Einigung im Gehaltspoker Neuer Vertrag: Bayern-Star steigt zu den Top-Verdienern auf

Jamal Musiala, Niklas Süle und Kingsley Coman vom FC Bayern feiern ein Tor.

Kingsley Coman (hier beim Tor-Jubel mit Niklas Süle und Jamal Musiala am 11. Dezember 2021) verlängert seinen Vertrag beim FC Bayern München.

Der FC Bayern München steht vor einer Vertragsverlängerung mit Kingsley Coman. Der Franzose hatte ein höheres Gehalt gefordert. Dies wird nun im neuen Kontrakt der Fall sein.

Sein Tor machte den FC Bayern München 2020 zum Champions-League-Sieger. Zuletzt gab es aber große Diskussionen um die Zukunft von Flügel-Flitzer Kingsley Coman (25). Nun scheint die Sache geklärt. Vater Christian, der gleichzeitig der Berater des Franzosen ist, ist in München, um die Vertragsverhandlungen abzuschließen.

Wie die „L'Équipe“ berichtet, soll der französische Nationalspieler einen Kontrakt bis 2027 unterzeichnen – und zudem zu den Top-Verdienern der Münchner aufsteigen. Dem Bericht zufolge soll der 25-Jährige in Zukunft etwas mehr als 17 Millionen Euro verdienen. Damit würde der Franzose etwa das gleiche Gehalt wie Leroy Sané (26) einstreichen. Nur Robert Lewandowski (33, 20 Mio.), Manuel Neuer (35, 18 Mio.) und Joshua Kimmich (26, 18 Mio.) kassieren geschätzt noch etwas mehr.

Der Vertragspoker dauerte schon länger an. Denn Coman forderte laut Medienberichten eine deutliche Anhebung seines Gehalts von aktuell rund 12 Millionen Euro brutto pro Jahr. Geträumt hatte der Spieler angeblich von rund 20 Millionen Euro pro Jahr, die Einigung soll nun bei 17 Millionen erfolgt sein.

Kingsley Coman hatte von 20 Millionen Euro pro Jahr geträumt

Vereine wie Chelsea, Manchester City oder Barcelona zeigten zuletzt Interesse am Spieler, die Bayern wiederum hatten nie ein Signal gesendet, dass sie an einen Verkauf denken. Kingsley Coman selber hatte auch nicht wirklich vor, den Verein zu verlassen. Der Franzose fühlt sich im Klub und der Stadt wohl, er wollte nur mehr Wertschätzung durch ein höheres Gehalt.

Coman hatte sich zuletzt im Dezember optimistisch über seine Zukunft beim Rekordmeister geäußert. „Wir haben natürlich Gespräche geführt. Der Klub wird weiterhin mit meinen Beratern sprechen - und vielleicht haben wir bald Neuigkeiten“, sagte er da. „Der FC Bayern ist ein Top-Klub, einer der besten und größten Fußballvereine in Deutschland und der Welt. Die Tür ist nicht zugeschlagen, dass ich bleibe.“ Nun soll noch in dieser Woche die Verlängerung verkündet werden.

Coman wechselte im Sommer 2015 zunächst auf Leihbasis von Juventus Turin zum FC Bayern. Zwei Jahre später verpflichteten die Münchner den Franzosen für 21 Millionen Euro. Sein aktueller Vertrag lief bis zum 30. Juni 2023. Er kam in insgesamt 217 Pflichtspielen zum Einsatz, erzielte dabei 46 Tore und gab 52 Vorlagen.

FC Bayern ohne Interesse an Barcelona-Star Ousmane Dembélé

Zuletzt wurde beim Poker auch immer mal wieder das Gerücht gestreut, die Bayern würden sich um Barcelona-Star Ousmane Dembélé (24) bemühen. Dies war jedoch höchstens eine Nebelkerze, von Anfang an hatte die Coman-Verlängerung Priorität.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.