Fahndung in NRW Wer erkennt diesen Bankräuber? Sparkasse lobt Belohnung aus

„Ich war gerade beim Vorstand“ Hektischer Transfer-Endspurt auch beim FC Bayern

Bayern Münchens Trainer Julian Nagelsmann bei der Pressekonferenz.

Julian Nagelsmann äußerte sich bei der Pressekonferenz am 27. August 2021 zu den aktuellen Personalfragen.

Endspurt auf dem Transfermarkt. Auch beim FC Bayern München kann sich noch etwas tun. Julian Nagelsmann berichtet von vielen Gesprächen mit den Bossen.

München. Vor einem Jahr erlebte der FC Bayern München einen ganz turbulenten Endspurt auf dem Transfermarkt. Quasi in letzter Minute wurden da Eric Maxim Choupo-Moting (32), Bouna Sarr (29), Marc Roca (24) und Douglas Costa (30) von Sportdirektor Hasan Salihamidzic (44) verpflichtet. Der damalige Trainer Hansi Flick (56) war nicht besonders begeistert von der Ausbeute des Last-Minute-Kaufrauschs.

In diesem Sommer deutet sich ein ähnlicher Endspurt kurz vor dem „Deadline Day“ am Dienstag (31. August 2021) an der Säbener Straße an. „Wenn man zu große Erwartungen hat, wird man meistens enttäuscht. Wir machen unseren Job. Ich war gerade beim Vorstand, werde da gleich wieder hingehen“, verriet Trainer Julian Nagelsmann (34) am Freitag (27. August). „Wir diskutieren alle möglichen Varianten, die nicht zwingend nur auf Neuzugänge schließen lassen, sondern auch die vorhandene Kaderstruktur.“

Julian Nagelsmann über Gerüchte um Ginter und Hofmann: „Skurril“

Auf der Zielgeraden des Transferfensters werden täglich neue Namen gehandelt. Zuletzt wurde den Bayern vor allem ein Interesse an den beiden Mönchengladbacher Nationalspielern Matthias Ginter (27) und Jonas Hofmann (29) nachgesagt. „Es ist in beiden Fälle nicht ansatzweise konkret“, sagte Nagelsmann dazu. „Ich muss jetzt nicht über Gladbach-Spieler sprechen. Da muss man auch Respekt haben. Das sind alles skurrile Gerüchte.”

Nicht nur die Frage der Neuzugänge wird bei den Bayern diskutiert. Einige Nachwuchsakteure könnten mangels Chancen verliehen werden. Chris Richards (21) ist so ein Kandidat. „Stand jetzt gehe ich davon aus, dass er bleibt. Er hat einen seriösen Eindruck im Pokalspiel gemacht. Er hat auch gute Bälle gespielt. Aber da habe ich das Heft nicht alleine in der Hand“, sagt der Coach.

Julian Nagelsmann: Definitiv kein Abgang von Niklas Süle

Bei einem Akteur ist ein Abschied definitiv ausgeschlossen: Niklas Süle (25). „Er zeigt eine sehr gute Entwicklung. Da steckt auch noch viel drin. Das Dortmund-Spiel ist der Maßstab.“

Neue Alternativen gibt es beim Meister dennoch, denn das Krankenlager lichtet sich ein wenig. Beim Heimspiel gegen Hertha BSC am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) kann Nagelsmann wieder auf Kingsley Coman (25) zurückgreifen.

„Er ist wieder dabei, er hat keine Probleme mehr“, sagte der Coach. Dessen Landmann Lucas Hernandez (25) habe zudem erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert, „was mich sehr gefreut hat. Wir haben überlegt, ob wir ihn mitnehmen. Das Risiko war uns aber zu groß. Wir schielen auf das Spiel gegen Leipzig“.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.