Auf Straße festgeklebt Wieder blockiert Demo in Köln den Verkehr – Feuerwehr steht vor einem Problem

Perfektes Timing Kimmich kann mit nach Villarreal fliegen – dafür erneuter Verletzungsschock für Bayern-Kollege

Joshua Kimmich vom FC Bayern München reißt jubelnd die Hände hoch.

Joshua Kimmich feiert ein Tor beim Spiel des FC Bayern in Freiburg am 2. April 2022.

Joshua Kimmich ist zum dritten Mal Vater geworden. Der Star des FC Bayern München hatte zuletzt zwei Länderspiele verpasst. Dafür gibt es schlechte Nachrichten um Corentin Tolisso.

Das nennt man perfektes Timing. Zwischen dem Bundesliga-Hit in Freiburg am vergangenen Samstag und dem Champions-League-Duell beim FC Villarreal am Mittwoch (6. April 2022, 21 Uhr, DAZN) ist Joshua Kimmich (27) zum dritten Mal Vater geworden. Dies bestätigte das Management des Mittelfeldspielers am Montag (4. April 2022). Der Familie gehe es gut, weitere Details wurden nicht genannt.

Die beiden Länderspiele mit der Nationalmannschaft gegen Israel und in den Niederlanden hatte der Star des FC Bayern München verpasst, weil seine Lebensgefährtin Lina Meyer quasi stündlich auf den Nachwuchs wartete. Auch zum Bundesliga-Duell in Freiburg war Kimmich nachgereist, um die Geburt nicht zu verpassen.

Beim Training am Montag applaudierten die Münchner Teamkollegen laut „Bild“ dann dem stolzen Vater zum Nachwuchs. Im Juni 2019 war Joshua Kimmich bereits Vater eines Jungen geworden, im Oktober 2020 folgte ein Mädchen.

Alles zum Thema Joshua Kimmich
  • Vollgas fürs „große Lebensziel“ Nach 0:4 gegen Bayern: Darum bleibt der FC auf Kurs
  • Heiße Gerüchte um FC-Torjäger Saudi-Klub scharf auf Köln-Star Anthony Modeste
  • Hertha völlig überfordert FC Bayern sorgt für neuen Bundesliga-Rekord – nur Lewandowski war sauer
  • Wen er schon alles geimpft hat Karl Lauterbach will Bayern-Profi höchstpersönlich spritzen
  • Bayern-Blamage in Bochum Nagelsmanns Stars fliegen nach Stromausfall alle Sicherungen raus
  • Bayern-Alarm nach Bochum-Blamage Kimmich geht Kollegen an, Hamann hinterfragt Defensiv-Star
  • Last-Minute-Treffer in Salzburg Irrer Schlusspunkt: Coman verhindert nächste Bayern-Blamage
  • Lothar Matthäus Er fährt nächste Attacke gegen Bayern-Sportchef: Salihamidzic unter Feuer
  • Drei Ausfälle für Flick Kimmich reist nicht zum DFB-Treffpunkt – auch Corona-Fall bereitet Sorgen
  • Beim Mannschaftsabend kam's raus Joshua Kimmich hat sich impfen lassen – Bierhoff trotzdem in Sorge

Nun kann der Mittelfeld-Chef entspannt und voller Baby-Euphorie am Dienstag mit seinen Mitspielern nach Spanien fliegen, um dort im Viertelfinal-Hinspiel die Weichen auf Weiterkommen in der Königsklasse zu stellen.

Corentin Tolisso: Vierte Muskelverletzung in dieser Saison

Schlechte Nachrichten gibt es hingegen um Kimmichs Mittelfeld-Kollege Corentin Tolisso (27). Der hat sich in Freiburg einen Muskelfaserriss zugezogen und fällt erneut drei bis vier Wochen aus. Es ist bereits die vierte muskuläre Verletzung des Franzosen in dieser Saison. Tolisso wurde in Freiburg in der 62. Minute eingewechselt, gut 20 Minuten später musste er schon wieder vom Feld.

Champions League: FC Bayern fliegt zum FC Villarreal

Die Bayern trainieren am Dienstag um 12 Uhr noch an der Säbener Straße. Um 13.30 Uhr stellen sich dann Trainer Julian Nagelsmann (34) und Abwehr-Stratege Lucas Hernández (26) im Rahmen der Pressekonferenz. Um 16 Uhr hebt dann der Bayern-Flieger ab Richtung Villarreal – mit dem frisch gebackenen Papa Kimmich an Bord, aber ohne Tolisso.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.