+++ EILMELDUNG +++ Kölner „Cold Case“ Petra Nohl (†24) vor 36 Jahren ermordet – jetzt ist das Urteil da

+++ EILMELDUNG +++ Kölner „Cold Case“ Petra Nohl (†24) vor 36 Jahren ermordet – jetzt ist das Urteil da

Kurz nach FC-AbgangHaaland schaute sich bei früherem Köln-Profi die Frisur ab

Erling Haaland läuft im Spiel von Manchester City über den Platz.

Erling Haaland, hier am 14. März 2023 im Spiel von Manchester City gegen RB Leipzig, holte sich zu Bundesliga-Zeiten Inspiration für seine Frisur.

Das markante Zöpfchen gehört zu Erling Haaland wie die regelmäßigen Tor-Paraden. Die Frisur hat sich der Stürmer-Star aus Norwegen zu Bundesliga-Zeiten abgeschaut.

Anfang 2020 kam Erling Haaland (22) als noch relativ unbekanntes Gesicht zu Borussia Dortmund, inzwischen kennt jeder Fußball-Fan den norwegischen Super-Stürmer – und auch dessen markante Frisur.

Das Zöpfchen trägt der Torjäger von Manchester City schon eine ganze Weile, die langen blonden Haare sind inzwischen ein Markenzeichen für den Angreifer mit der wuchtigen Statur. Doch wie bei seinen Toren auf dem Platz bedurfte es auch bei der Haarpracht der entsprechenden Vorlage.

Marius Wolf inspirierte Erling Haaland zum Zöpfchen

Als Muse outete sich jetzt Neu-Nationalspieler Marius Wolf (27), der Haaland in gemeinsamen Zeiten bei Borussia Dortmund zum Zöpfchen animierte. Das verriet der frühere Leih-Spieler des 1. FC Köln im Interview mit der „Welt“.

Alles zum Thema Erling Haaland

Wolf erinnert sich: „Er hat meine Frisur, das wissen viele nicht. Als ich von der Hertha wieder nach Dortmund kam, haben wir beide die Haare wachsen lassen. Irgendwann haben wir gesagt: Machen wir uns mal einen Zopf. Aber meiner war zuerst da.“

FC-Fans werden sich erinnern: Wolf kam Anfang Oktober 2020 schon mit längeren Haaren nach Köln. Das Zöpfchen trug er allerdings erst ab dem Startelf-Debüt gegen Eintracht Frankfurt (1:1) zwei Wochen später.

Auch Haalands Matte in Dortmund wurde parallel immer länger, zunächst noch gebändigt von einem Haarband. Für den Sieg im Fernduell um die schnellere Zopf-Länge reichte es nicht. Erst zu Beginn der Saison 2021/2022, als Wolf und Haaland Seite an Seite beim BVB spielten, zog der Norweger zu Beginn der Vorbereitung nach.

Anschließend festigte sich in Dortmund die Freundschaft, nachdem beide in der vorigen Spielzeit nur die Saisonvorbereitung gemeinsam bei Schwarz-Gelb verbracht hatten. Das Band hält dabei bis heute. „Mit Erling habe ich mich immer gut verstanden, wir stehen immer noch in gutem Kontakt“, sagt Wolf heute. (bc)