Unfall auf Autobahn Heftige Folgen für Verkehr Richtung Köln – Sperrung dauert an

Deadline Day Transfers & Gerüchte im Überblick: Ex-Gladbach-Star zu Chelsea, VfB holt früheren Kölner

Das war die letzte Chance im Sommer-Transferfenster: Der Deadline Day hat die Wechsel-Periode im europäischen Fußball abgeschlossen. EXPRESS.de hat den Tag mit den wichtigsten Transfers begleitet.

Endspurt auf dem Transfermarkt! Nur noch am Donnerstag (1. September 2022) konnten die Klubs in Europa neue Spieler verpflichten oder Wechsel-Kandidaten abgeben.

Um 18 Uhr wurde in Deutschland das Transferfenster geschlossen, hinter einigen Bundesliga-Klubs liegen hektische letzte Stunden. Im Ausland waren die Wechsel-Fenster teilweise noch bis Mitternacht geöffnet.

Deadline Day: Transfer-News zum Ende der Wechsel-Frist im Überblick

EXPRESS.de hat den Tag mit den wichtigsten Wechseln und Gerüchten im Ticker begleitet. Lesen Sie den Deadline Day hier noch einmal nach. Erfahren Sie zudem, welche Deals am Freitag noch verkündet werden.

Alles zum Thema FC Barcelona

7.13 Uhr: Aubameyang und Zakaria wechseln zum FC Chelsea

  • Chelsea hat spät abends noch Nägel mit Köpfen gemacht und Pierre-Emerick Aubameyang (33) und Denis Zakaria (25) verpflichtet. Der Ex-Dortmunder Aubameyang kommt vom FC Barcelona und erhält in London einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2024. Die Ablösesumme für den früheren Dortmunder soll bei rund 12 Millionen Euro (10,3 Millionen Pfund) liegen. Der Ex-Gladbacher Zakaria kommt auf Leihbasis für die restliche Saison vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin. Danach besitzt Chelsea eine Kaufoption in Höhe von 30 MIllionen Euro.

23.14 Uhr: Ex-Gladbach-Star Denis Zakaria zu Chelsea?

  • Ein spätes Gerücht von der Insel. Der FC Chelsea will offenbar Denis Zakaria (25) als Last-Minute-Neuzugang holen. Der Schweizer war erst im Winter von Borussia Mönchengladbach zu Juventus gewechselt, könnte sich nach 12-Serie-A-Partien bereits wieder verabschieden. Dem Vernehmen nach per Leihe mit Kaufoption.

22.45 Uhr: John Anthony Brooks unterschreibt bei Benfica

  • Nach Julian Draxler hat sich Benfica Lissabon einen weiteren Profi mit Bundesliga-Erfahrung gesichert. Der vereinslose John Anthony Brooks (29, zuletzt VfL Wolfsburg) schließt sich dem Team von Roger Schmidt für eine Saison an. Der in Berlin geborene US-Amerikaner galt auch als Abwehr-Kandidat beim 1. FC Köln.

21.14 Uhr: Carlos Soler bis 2027 zu PSG

  • Carlos Soler (25) hat bis 2027 bei Paris Saint-Germain unterschrieben. Die Franzosen schnappten sich den Mittelfeldmann des FC Valencia für 18 Millionen Euro. Soler freut sich auf „ein neues Abenteuer in seiner Karriere“.

19.25 Uhr: Julian Draxler für eine Saison nach Portugal

  • Rio-Weltmeister Julian Draxler verlässt Paris St. Germain wie angekündigt. Der 28-Jährige schloss sich unmittelbar vor Schließung des Transferfensters Benfica Lissabon an und wahrte damit seine kleine Chance auf einen Platz im deutschen WM-Kader. Der offensive Mittelfeldspieler spielt bis Saisonende auf Leihbasis beim von Roger Schmidt trainierten portugiesischen Spitzenklub. Draxler spielte zuletzt im Pariser Starensemble überhaupt keine Rolle mehr. Als einer von vier Profis durfte er die Vorbereitungsreise nach Japan nicht antreten, blieb an den ersten Spieltagen ohne Platz im Kader. Französische Medien spekulierten sogar zuletzt über eine Abschiebung in die zweite Mannschaft von PSG, die in der fünften Liga spielt. Das wäre für Draxler natürlich ein sportlicher Super-GAU gewesen.

18.33 Uhr: Schalke 04 macht Karaman-Transfer offiziell

  • Vollzug auch auf Schalke. Kenan Karaman (28) kommt wie erwartet von Besiktas Istanbul. Der frühere Offensivmann von Fortuna Düsseldorf wechselt ablösefrei und hat bis 2025 unterschrieben. Karaman sagt: „Schalke 04 verbinde ich mit Werten, mit denen ich mich zu 100 Prozent identifizieren kann: Leidenschaft, Emotionen und ehrlicher Arbeit. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team loslegen zu können – und natürlich freue ich mich auch darauf, wieder auf Frank Kramer zu treffen, mit dem ich bereits erfolgreich zusammengearbeitet habe.“

18.13 Uhr: Serhou Guirassy wechselt nach Stuttgart

  • Nach dem Weggang von Torjäger Sasa Kalajdzic (25) klaffte beim VfB Stuttgart im Sturm eine große Lücke, welche die Schwaben am letzten Transfer-Tag noch gefüllt haben. Als Wunsch-Transfer kristallisierte sich erst spät der frühere Bundesliga-Stürmer Serhou Guirassy (26, Stade Rennes) heraus, der für den 1. FC Köln von 2016 bis Anfang 2019 in 45 Pflichtspielen (neun Tore) auf dem Rasen gestanden hatte. Der Nationalspieler aus Guinea war zur Mittagszeit erstmals für einen Leih-Wechsel gehandelt worden und tauchte am späten Nachmittag dann für Medizincheck und Unterschrift im Ländle auf. Die offizielle Verkündung erfolgte kurz nach 18 Uhr. Guirassy sagt: „Ich hoffe, dass ich mit Toren dazu beitragen kann, dass wir alle zusammen eine gute Saison spielen.“ Er ist bis Saisonende ausgeliehen, erhält die Rückennummer 9.

18.00 Uhr: Wechselfenster in Deutschland geschlossen

  • Die deutschen Klubs können ab jetzt keinen neuen Spieler mehr verpflichten, davon ausgenommen sind lediglich vereinslose Profis. Allerdings: Erfahrungsgemäß trudeln auch nach der Deadline noch Transfer-Verkündungen ein, die gerade noch rechtzeitig unter Dach und Fach gebracht worden waren. Darauf hoffen jetzt etwa noch die Fans des VfB Stuttgart und von Schalke 04, deren Klubs bis zuletzt auf Stürmer-Suche waren.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage zum Transferfenster teil:

17.57 Uhr: RB Leipzig holt Abdou Diallo

  • RB Leipzig hat kurz vor dem Ende der Transferperiode Abwehrspieler Abdou Diallo (26) verpflichtet. Das teilte der Pokalsieger am Donnerstag mit. Der Innenverteidiger von Paris Saint-Germain, der in Deutschland schon für Mainz 05 und Borussia Dortmund gespielt hatte, wird für diese Saison ausgeliehen. Die Leihgebühr soll dem Vernehmen nach bei 1,5 Millionen Euro liegen.

17.47 Uhr: Stuttgart schafft Platz in der Offensive

  • Noch immer befindet sich der VfB Stuttgart auf Stürmer-Suche, hat mit dem früheren Köln-Stürmer Serhou Guirassy (26) einen heißen Kandidaten ausgeguckt. Nach Torjäger Sasa Kalajdzic (25) haben die Schwaben erst mal aber einen weitere Offensivkraft abgegeben. Mateo Klimowicz (22) wird in der kommenden Spielzeit in der 2. Bundesliga auf Leih-Basis für Arminia Bielefeld auflaufen, wie der VfB am frühen Abend verkündete. Anschließend besitzt der Argentinier in Stuttgart noch einen Vertrag bis 2024.

17.36 Uhr: Schnürt Chelsea einen Barça-Doppelpack?

  • Der FC Barcelona will den Kader in der Offensive ausdünnen, der FC Chelsea vorne nach dem schwachen Saisonstart nachlegen – bereitet das den Boden für einen spektakulären Doppelwechsel am Deadline Day? Auf Pierre-Emerick Aubameyang (33), dessen Abgang nach London praktisch feststehen soll, könnte mit Memphis Depay (28) ein zweiter Stürmer für Thomas Tuchel (49) folgen. Die spanische „AS“ berichtete am Nachmittag, dass Chelsea am Niederländer interessiert sei, der bei den Katalanen wegen seines hohen Gehalts auf der Streichliste steht.

17.25 Uhr: Nächste Station für Ex-Bundesliga-Stürmer Kluivert

  • Flügelstürmer Justin Kluivert (23) wandelt weiter auf den Spuren von Papa Patrick. Am letzten Tag der Wechsel-Periode soll sich der Niederländer, 2020/2021 bei RB Leipzig unter Vertrag, auf Leihbasis dem FC Valencia anschließen – einem der vielen Ex-Vereine seines Vaters. Beide hatten ihre Karriere jeweils bei Ajax begonnen, Justin stürmte in der vergangenen Saison bei OGC Nizza. Valencia ist nun die dritte Leihe für den Angreifer der AS Rom.

17.07 Uhr: Grillitsch-Wechsel zu Ajax offiziell

  • Einen ganzen Transfer-Sommer lang fand Florian Grillitsch (27) keinen neuen Klub, jetzt hat der ehemalige Hoffenheimer bei Ajax Amsterdam unterschreiben. Der Mittelfeldspieler hatte sich mit mehreren Klubs, angeblich wegen zu hoher Forderungen, nicht einigen können, sichert sich nun dennoch einen Arbeitgeber, der in der Champions League vertreten ist. Dass Grillitsch zunächst nur für ein Jahr mit Option auf zwei weitere Spielzeiten unterzeichnete, lässt erahnen: Die niederländische Eredivisie war dennoch nicht seine Wunsch-Lösung.

16.46 Uhr: Wolfsburg gibt Talent Vranckx an Milan ab

  • Vor einem Jahr war der Belgier Aster Vranckx (19) für acht Millionen Euro und mit vielen Vorschusslorbeeren zum VfL Wolfsburg gewechselt, jetzt winkt dem unter Niko Kovac (50) nur bedingt gefragten Mittelfeldspieler der Sprung zum italienischen Meister AC Mailand. Zunächst per Leihe für eine Gebühr von rund zwei Millionen Euro soll Vranckx laut „Kicker“ zu Milan wechseln, anschließend besteht eine Kaufoption über zwölf Millionen Euro. Transfer-Experte Gianluca Di Marzio hat den Wechsel am Donnerstagnachmittag bereits als perfekt gemeldet.

16.14 Uhr: Gladbach-Wechsel von Julian Weigl fix

  • Borussia Mönchengladbach hat Mittelfeldspieler Julian Weigl (26) verpflichtet. Der sechsmalige deutsche Nationalspieler wird vom portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon zunächst für ein Jahr bis zum 30. Juni 2023 ausgeliehen. Das hat der Klub am Donnerstag (1. September 2022) bekannt gegeben.

15.57 Uhr: FC Barcelona löst Vertrag mit Martin Braithwaite auf

  • Schon länger hätte der FC Barcelona Stürmer Martin Braithwaite (31) gerne von der Gehaltsliste, der Wechsel zu Lokalrivale Espanyol soll das jetzt ermöglichen. Spanischen Medienberichten zufolge lösten die Katalanen den noch bis 2024 laufenden Kontrakt des Dänen auf. Der soll etwa ein Jahresgehalt als Abfindung erhalten und sich anschließend ablösefrei dem Nachbarn anschließen. Bei der Saisoneröffnung war Braithwaite vom eigenen Anhang ausgepfiffen worden, auf dem Platz stand er für Barça in der aktuellen Spielzeit noch nicht.

15.39 Uhr: Bochum holt Keeper vom HSV

  • Der VfL Bochum hat einen neuen zweiten Mann hinter Stammkeeper Manuel Riemann (33) verpflichtet. Vom Hamburger SV kommt Keeper Marko Johansson (24) für ein Jahr auf Leih-Basis mit anschließender Kaufoption. Im Hamburg konnte sich der Schwede nicht gegen Daniel Heuer Fernandes (29) durchsetzen, stand nur siebenmal auf dem Rasen. 

15.28 Uhr: Hoffenheim gibt Posch nach Italien ab

  • Der österreichische Nationalspieler Stefan Posch (25) verlässt die TSG Hoffenheim nach 126 Pflichtspielen in Richtung des Serie-A-Klubs FC Bologna. Der Verteidiger, der seit 2015 den Kraichgauern angehört und bis 2024 bei der TSG unter Vertrag steht, wird bis zum Saisonende ausgeliehen. Anschließend besteht eine Kaufoption, die abhängig von bestimmten Variablen unter der Saison auch verpflichtend werden kann.

15.18 Uhr: Schalkes Amine Harit erneut zu Olympique Marseille?

  • Kurz vor Transfer-Schluss könnte Amine Harit (25) Schalke 04 erneut zu Olympique Marseille verlassen. Demnach will OM die Leihe des vergangenen Jahres auf eine weitere Spielzeit ausdehnen, im Vertrag soll dann auch eine Kaufpflicht verankert sein. Bei Schalke spielt der offensive Mittelfeldspieler wegen seines hohen Gehalts keine Rolle mehr, Marseille muss vor der Verpflichtung aber erst noch finanziellen Spielraum schaffen.

14.48 Uhr: Verliert Wolfsburg sein Abwehr-Juwel?

  • Maxence Lacroix (22) geht in seine dritte Saison beim VfL Wolfsburg, wie schon im vergangenen Jahr halten sich Wechsel-Gerüchte aber bis zuletzt hartnäckig und stören aktuell die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den 1. FC Köln. Am Deadline Day meldete Fabrizio Romano den FC Southampton als Interessenten für den Vize-Kapitän. Der Deal sei laut dem Transfer-Experten nicht einfach zu stemmen, auch Sky am frühen Nachmittag die Tendenz zum Verbleib. Komplett vom Tisch ist der Wechsel für eine satte Ablöse von rund 30 Millionen Euro aber nicht.

14.31 Uhr: Gladbach hat früheren Farke-Schützling im Auge

  • Borussia Mönchengladbach könnte über den bevorstehenden Transfer von Julian Weigl (26) hinaus noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden. Nach Berichten von „Sky UK“ soll sich Sportdirektor Roland Virkus (45) um einen alten Bekannten seines Trainers bemühen. Max Aarons (22) soll demnach auf der Gladbacher Liste stehen. Der Rechtsverteidiger von Norwich City kennt Daniel Farke aus seiner Zeit bei den „Canaries“, unter ihm bestritt er insgesamt 141 Pflichtspiele.

14.27 Uhr: Hertha-Flop Krzysztof Piatek zurück nach Italien

  • Bei Hertha BSC konnte Krzysztof Piatek (27) die hohen Erwartungen nicht erfüllen, jetzt will der polnische Nationalstürmer auch mit Blick auf seine Chancen bei der WM 2022 in Italien einen neuen Anlauf wagen. Die Berliner meldeten die Leihe inklusive Kaufoption zu US Salernitana am Mittag als perfekt. Dort wird Piatek an der Seite von Altmeister Franck Ribéry (39) spielen.

14.24 Uhr: John Anthony Brooks: Lissabon statt Mallorca?

  • Das Spanien-Abenteuer für US-Boy John Anthony Brooks (29) kommt offenbar nicht zustande. Zwar berichtete die Lokalzeitung „Diario de Mallorca“ am Mittwochabend noch, dass eine Einigung für den Donnerstag geplant sei, inzwischen melden portugiesische Medien allerdings, dass der Innenverteidiger als Teil des Draxler-Deals zu Benfica Lissabon wechseln könnte. Beide Spieler werden in „Rogon“ von derselben Berater-Agentur vertreten, Brooks sei Benfica um Coach Roger Schmidt (55) im Zuge der Verhandlungen angeboten worden.

14.16 Uhr: Kein Abnehmer für Bayern-Verteidiger Bouna Sarr

  • Auch als Rechtsverteidiger Nummer drei ohne Aussicht auf Einsatzzeiten wird Bouna Sarr (30) die Hinrunde wohl beim FC Bayern verbringen. Obwohl die Münchner die Augen nach möglichen Abnehmern offen gehalten hatten, gibt es Medienberichten zufolge keine Interessenten für den Senegalesen, der in zwei Jahren lediglich zu 27 Einsätzen gekommen war – darunter mehrheitlich Kurzeinsätze.

14.07 Uhr: Bundesligisten verkünden Abgänge

  • Der VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt dünnen ihre Kader für die Hinrunde in der Bundesliga aus. Die Schwaben machten den Abgang von Clinton Mola (21) auf Leih-Basis zum englischen Zweitligisten Blackburn Rovers offiziell, Eintracht Frankfurt gibt den Australier Ajdin Hrustic (26) zu Hellas Verona nach Italien ab.

13.33 Uhr: OGC Nizza plant Mittelfeld-Verstärkung

  • Der erste Europa-Gegner des 1. FC Köln in der Gruppenphase der Conference League will auf der Zielgeraden noch einmal den Kader verstärken. Laut „L'Équipe“ ist Tiemoué Bakayoko (28) beim Team von Trainer Lucien Favre (64) im Gespräch, könnte ablösefrei zurück in sein Heimatland wechseln. Bakayoko ist eigentlich noch bis 2023 von Chelsea an Milan ausgeliehen, nach der aktuell angestrebten Auflösung des Leih-Vertrags sowie seines Kontrakts bei Chelsea wäre der Weg für den Nizza-Wechsel frei. Stürmer Kasper Dolberg (24) wechselt dafür per Leihe von der Cote d’Azur nach Andalusien zum FC Sevilla.

13.14 Uhr: Robin Gosens soll bei Inter Mailand bleiben

  • Kurz vor Transfer-Schluss hatte Bayer Leverkusen mit dem angeblichen Interesse an Robin Gosens (28) für Aufsehen gesorgt, doch nachdem sich die Leihe von Inter Mailand zur Werkself wegen Uneinigkeit über eine Kaufpflicht zerschlagen hatte, soll der Nationalspieler in Italien bleiben. Italienische Medien berichten, dass der Vizemeister die Saison nun mit dem Linksverteidiger plant, nachdem sich mögliche Alternativen nicht konkretisiert hatten. 

13.06 Uhr: Chelsea-Transfer von Pierre-Emerick Aubameyang vor Abschluss

  • Anfang der Woche schockte der brutale Überfall auf Pierre-Emerick Aubameyang (33) die Fußball-Welt, jetzt steht der frühere Bundesliga-Stürmer trotz eines beim Angriff erlittenen Kieferbruchs vor dem Wechsel vom FC Barcelona zurück nach England. Der FC Chelsea hat sich laut Fabrizio Romano am Mittag mit dem Spieler auf einen Vertrag über zwei Jahre mit einem optionalen dritten Jahr geeinigt. Die Ablöse beträgt laut übereinstimmenden Medienberichten 14 Millionen Euro plus Linksverteidiger Marcos Alonso (31), der dafür nach Katalonien wechseln soll. Um 14.15 Uhr soll der Stürmer im Privatjet nach London fliegen, um den Wechsel über die Bühne zu bringen.

12.16 Uhr: Josko Gvardiol verlängert bei RB Leipzig

  • Eines der größten Abwehr-Talente bleibt der Bundesliga länger erhalten: Abwehrspieler Josko Gvardiol hat seinen Vertrag bei RB Leipzig trotz lukrativer Avancen aus England verlängert, wie der Klub am Mittag bekannt gab. Laut Sky enthält der bis 2027 gültige Kontrakt des Kroaten keine Ausstiegsklausel. Zuletzt galt unter anderem der FC Chelsea als interessiert.

12.01 Uhr: Jordan Beyer bei Gladbach nicht im Training

  • Verlässt Verteidiger Jordan Beyer (22) Borussia Mönchengladbach auf den letzten Drücker? Der Abwehrspieler fehlte am Donnerstag beim Training und könnte als Reaktion auf den persönlich enttäuschenden Saisonstart (noch ohne Einsatz) nach GladbachLIVE-Informationen noch wechseln. Laut Sport1 hat der englische Zweitligist FC Burnley die besten Karten, soll Beyer bereits zum Medizincheck empfangen haben. Kommen soll dafür im Gegenzug Julian Weigl (26) von Benfica Lissabon, dessen Leih-Wechsel inklusive Kaufoption unmittelbar bevorsteht.

11.46 Uhr: Manchester United holt 100-Millionen-Mann Antony

  • Manchester United hat sich mit Antony (22) für fast 100 Millionen Euro verstärkt. Der Brasilianer ist damit nach Paul Pogbas Verpflichtung 2016 der zweitteuerste Einkauf des britischen Fußball-Traditionsclubs und könnte bis zu 100 Millionen Euro kosten. Als Sockel-Ablöse einigten sich Ajax Amsterdam und United auf 95 Millionen Euro, der Vertrag des Nationalspielers läuft bis 2027.

11.32 Uhr: Feyenoord Rotterdam schlägt bei Viktoria Köln zu

  • Einen Tag nach dem Pokal-Kracher gegen den FC Bayern (0:5) lässt Viktoria Köln mit einem Transfer aufhorchen. Aus der 3. Liga geht es für Offensivspieler Youssef Amyn (19) geradewegs zum niederländischen Top-Klub Feyenoord Rotterdam, der in dieser Saison in der Europa League spielt. Der deutsche U19-Nationalspieler (zehn Spiele, zwei Tore) hatte im DFB-Pokal schon nicht mehr im Kader der Kölner gestanden.

11.15 Uhr: FC Barcelona gibt Sergiño Dest nach Italien ab

  • Zwischenzeitlich versuchte der FC Barcelona seinen Rechtsverteidiger Sergiño Dest (21) in einen Tausch-Deal mit Borussia Dortmund und Thomas Meunier (30) einzubinden. Doch weil der BVB abwinkte, suchte Barça anderweitig nach einem Abnehmer, fand ihn nun im italienischen Meister AC Mailand. Im Gespräch ist laut übereinstimmenden Medienberichten eine Leihe mit Kaufoption über 20 Millionen Euro, Dest befindet sich bereits in Italien.

11.06 Uhr: Cristiano Ronaldo bleibt wohl bei Manchester United

  • Viele Türen hatte Cristiano Ronaldo (37) im Sommer auf der Suche nach einem neuen Verein geöffnet, alle hatten sich aber auch schnell wieder geschlossen. Auf der Zielgeraden dürfte ein Sensations-Wechsel ausbleiben, auch das Interesse der zuletzt genannten SSC Neapel reicht nicht für den angestrebten Abgang bei Manchester United.

11.01 Uhr: BVB-Abgang von Manuel Akanji fix

  • Zu Wochenbeginn kamen plötzlich die Berichte über den Abgang von Manuel Akanji (27) zu Manchester City auf, am letzten Transfer-Tag ist der Wechsel dann auch noch offiziell geworden. Borussia Dortmund machte am Donnerstagmorgen um 11 Uhr den Wechsel des Schweizers nach England offiziell. Die Ablöse soll bei rund 17,5 Millionen Euro liegen.

10.39 Uhr: Mittelfeld-Verstärkung für Jürgen Klopp im Anflug

  • Der FC Liverpool hat sich in der Premier League nach mauem Saisonstart zuletzt mit zwei Siegen wieder gefangen, ein neuer Mann fürs Mittelfeld soll dennoch verpflichtet werden. Der brasilianische Nationalspieler Arthur, bei Juventus Turin auf dem Abstellgleis, befindet sich derzeit auf dem Weg nach England, um einen Leih-Vertrag für ein Jahr bei den Reds zu unterzeichnen.

10.26 Uhr: Schalke 04 legt mit Kenan Karaman nach

  • Defensiv und offensiv zeigte Schalke 04 an den ersten vier Spieltagen nach der Bundesliga-Rückkehr Schwächen, an vorderster Front soll jetzt Stürmer Kenan Karaman (28) für mehr Wirbel sorgen. Laut Sport1 befindet sich der türkische Nationalspieler von Besiktas Istanbul, der in der Bundesliga für Fortuna Düsseldorf und Hannover 96 aufgelaufen war, in Deutschland und soll in Kürze unterschreiben.

10.07 Uhr: TSG Hoffenheim verleiht Melayro Bogarde erneut

  • Die TSG Hoffenheim hat kurz vor Schließung des Transferfensters Defensivspieler Melayro Bogarde (20) erneut auf Leihbasis abgegeben. Wie die Kraichgauer mitteilten, läuft der Niederländer bis Saisonende in seiner Heimat für den Zweitligisten PEC Zwolle auf. In der abgelaufenen Rückrunde war er an den FC Groningen verliehen.

10.01 Uhr: Julian Draxler auf dem Weg zu Benfica

  • Nach fünfeinhalb Jahren bei Paris Saint-Germain zieht Julian Draxler (28) auf den letzten Drücker doch noch weiter. Der 58-malige Nationalspieler ist bereits in Lissabon gelandet und soll nach dem laut Sky schon bestandenen Medizincheck seinen Leihvertrag unterschreiben.

Um 18 Uhr schließt in der Bundesliga am Donnerstag das Transferfenster, anschließend dürfen nur noch vereinslose Spieler von den deutschen Klubs unter Vertrag genommen werden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.