Sogar der FC Bayern wird genannt Eriksen will zur Katar-WM: Wo kann er Spielpraxis sammeln?

Christian Eriksen von Dänemark spielt den Ball.

Christian Eriksen, hier am 12. Juni 2021 kurz vor seinem Zusammenbruch, sucht einen neuen Verein.

Christian Eriksen hat nach seinem Zusammenbruch bei der EM schon WM-Pläne. Doch dafür muss er Spielpraxis auf Topniveau sammeln. Die Suche nach einem geeigneten Verein läuft auf Hochtouren.

Christian Eriksen sorgte im Jahr 2021 für den wohl größten Schock in der Sportwelt, als er im EM-Spiel von Dänemark gegen Finnland am 12. Juni 2021 zusammenbrach und anschließend noch auf dem Platz wiederbelebt werden musste.

Eriksen, der zu dem Zeitpunkt noch bei Inter Mailand unter Vertrag stand, wurde daraufhin ein Defibrillator eingesetzt – mit dem er in Italien aber gar nicht spielen darf. Daraufhin einigte er sich mit den Nerazzurri Ende 2021 den Vertrag aufzulösen.

WM 2022 in Katar: Christian Eriksen will mitspielen

Seitdem hält er sich bei seinem Jugendklub Odense BK in Dänemark fit, machte zuletzt in einem Interview seine Ambitionen für die WM 2022 im Winter in Katar deutlich: „Mein Ziel ist es, bei der WM in Katar dabei zu sein. Ich will spielen.“

Alles zum Thema Katar
  • WM 2022 ZDF-Moderator reist mit Team nach Katar und ist sprachlos: „Es hat mich umgehauen“
  • Kritik an Katar-WM Aktion von FC & Gladbach-Fans: Mit „Boykottspende“ Haltung zeigen und Gutes tun
  • „Bin nicht scharf darauf“ Rio-Weltmeister verpasst WM-Besuch in Katar klare Absage
  • Debatte um WM-Boykott Ministerin stellt sich gegen eigene Partei – und kündigt Katar-Reise an
  • Fußball-WM in Katar Organisatoren treffen im Vorfeld wichtige Fan-Entscheidung
  • TV-Überraschung zur WM fix Bastian Schweinsteiger bekommt neue Partnerin für Katar
  • Jahrelanges Reiz-Thema FC Bayern lädt Fans zur Katar-Diskussion ein – Konflikt auf Ansage?
  • Sex-Verbot in Katar Wird WM für Fans zum Horror-Trip? Bei Verstößen drohen schlimme Strafen
  • 100 Tage im Amt DFB-Boss Neuendorf startet Umfrage zu „Die Mannschaft“ – klare Kritik an Katar und Infantino
  • „Das ist echtes Camping“ Wegen heftiger Quartier-Not: Katar plant skurrile WM-Unterkünfte

Um wirklich von Nationaltrainer Kasper Hjumland (49) nominiert zu werden, muss Eriksen aber erstmal einen neuen Vertrag unterschreiben und wieder Spielpraxis sammeln. Doch wohin könnte die Reise des Spielmachers gehen?

Dänemark-Coach Hjumland lobt Eriksen: „Auf ihn kann man sich verlassen“

„Alle Mannschaften, die Christian Eriksen in Topform auf dem Platz haben, haben einen Spieler, auf den man sich verlassen kann, einen Spieler auf absolut höchstem europäischen Niveau auf dieser Position“, sagte Hjumland zuletzt.

Dass es Eriksen erneut zu einem absoluten Topklub zieht, ist eher nicht zu erwarten. Sein Berater ließ schon im Dezember durchblicken, dass mehrere Vereine angeklopft hätten.

FC Bayern München: Kann Christian Eriksen in der Bundesliga Spielpraxis sammeln?

Viele halten eine Rückkehr zu Ajax Amsterdam oder den Tottenham Hotspur für eine mögliche Option, die AS Monaco soll wohl ihre Fühler ausgestreckt haben und auch sein Jugendklub Odense soll einer Verpflichtung nicht abgeneigt sein.

Der Fußballexperte des dänischen Senders TV2, Mads Junker, hat darüber hinaus noch drei weitere Vereine auf dem Zettel: Paris Saint-Germain, Newcastle United – und sogar den FC Bayern München. Eriksen könne das zentrale Mittelfeld der Münchner stärken, wo Joshua Kimmich und Leon Goretzka kaum Konkurrenz hätten, orakelte Junker. Eriksen also bald erstmals in der Bundesliga? Abwarten, aber wohl eher unwahrscheinlich.

Christian Eriksen: „Arbeitslos zum ersten Mal in meinem Leben“

Noch ist der Däne aber vereinslos – „arbeitslos zum ersten Mal in meinem Leben“, wie er sagt. Vor einem Jahr hätten Topclubs vermutlich Schlange gestanden bei der Aussicht, ihn in dieser Situation unter Vertrag zu nehmen. Und jetzt? „Wir werden als Familie eine Entscheidung treffen“, sagte Eriksen bloß.

Eriksen stammt aus der dänischen Kleinstadt Middelfart, wechselte in der Jugend nach Odense und von dort als 16-Jähriger weiter zu Ajax Amsterdam, wo er von 2011 bis 2013 dreimal niederländischer Meister wurde. Dann folgte der Wechsel in die Premier League zu Tottenham Hotspur. Mit Inter wurde Eriksen 2021 italienischer Meister. (tsc/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.