Jeder Krimi-Fan kannte ihn Trauer um Kölner Schauspieler Arved Birnbaum

Champions-League-Quali Götze und Stöger droht Aus – wilde Achterbahnfahrt für Ösi-Trainer

Mario Götze und Julian Weigl bei Benfica Lissabon gegen PSV Eindhoven.

Während Benficas Julian Weigl (l.) jubelte, schaute Eindhovens Mario Götze (2.v.l.) am Mittwochabend (18. August 2021) eher verdutzt.

Am Mittwochabend waren in der Champions-League-Qualifikation mehrere aus der Bundesliga bekannte Gesichter im Einsatz. Unter anderem Mario Götze und Trainer Peter Stöger.

Lissabon/Bern. Welche Klubs buchen die letzten Tickets für die Champions-League-Saison 2021/22? In der Play-off-Runde werden noch sechs Startplätze für die Gruppenphase vergeben.

Und WM-Held Mario Götze (29) muss mit seiner PSV Eindhoven um die Teilnahme an der Königsklasse bangen! Am Mittwochabend (18. August) unterlagen die Niederländer beim portugiesischen Spitzenteam Benfica Lissabon mit 1:2.

Julian Weigl trifft für Benfica Lissabon gegen PSV Eindhoven

Bereits nach zehn Minuten gingen die Hausherren durch Rafa in Führung. Neben Götze stand auch der frühere Augsburger Philipp Max (27) in Eindhovens Startelf – das zweite Tor des Abends erzielte allerdings ein anderer deutscher Legionär: der Ex-Dortmunder Julian Weigl (25), der nach einem Eckball auf 2:0 für Benfica erhöhte (42.).

Nach der Pause gelang der PSV durch Cody Gakpo zwar der schnelle Anschlusstreffer (51.), doch der Ausgleich wollte nicht mehr fallen. Heißt: Im Rückspiel am kommenden Dienstag (24. August, 21 Uhr) muss für Götze & Co. ein Heimsieg her, sonst wartet nur die Europa League auf Eindhoven.

Peter Stöger verliert mit Ferencváros Budapest gegen David Wagner

Gilt auch Peter Stöger (55) und Ferencváros Budapest! Der frühere Bundesliga-Coach (1. FC Köln und Borussia Dortmund) unterlag mit den Ungarn beim Schweizer Meister Young Boys Bern zeitgleich mit 2:3.

Dabei erlebte Stöger eine wilde Achterbahnfahrt: Seine Mannschaft ging durch Franck Boli zunächst in Führung (14.), musste durch einen abgefälschten Distanzschuss von Meschack Elia aber den schnellen Ausgleich hinnehmen (16.).

Peter Stöger bejubelt ein Tor von Ferencváros Budapest gegen YB Bern.

Hier freute sich Peter Stöger noch über den 1:0-Führungstreffer von Ferencváros Budapest bei YB Bern am Mittwochabend, 18. August 2021.

Dann schien alles für die Ungarn zu laufen. Es gab Rot für Bern und Elfmeter für Budapest. Diesen verschoss Uzuni zwar, doch Laidouni traf im Nachschuss (27.). Stöger jubelte schon über das 2:1 – der Video-Assistent kassierte den Treffer aber ein! Der Torschütze war beim Elfer zu früh in den Strafraum gerannt.

Anschließend drehten wiederum die vom Ex-Schalker David Wagner (49) trainierten Schweizer auf, gingen durch Vincent Sierro (40.) und Ulisses Garcia (65.) trotz Unterzahl mit 3:1 in Front. Stöger darf dennoch weiter auf die Königsklasse hoffen, Boli gelang noch der späte 2:3-Anschlusstreffer (82.). Das Rückspiel steigt ebenfalls am kommenden Dienstag. (mze)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.