Champions League bei DAZN Laura Wontorra bekommt weltmeisterliche Final-Unterstützung

Laura Wontorra am DAZN-Mikrofon.

Laura Wontorra moderiert für DAZN das Finale der Champions League. Das Bild zeigt sie am 8. Mai 2022 beim Spiel des FC Bayern München gegen den VfB Stuttgart.

Der Streamingdienst DAZN hat seine personelle Besetzung für das Finale der Champions League in Paris bekannt gegeben – und die hat es in sich. Neu dabei ist auch ein Weltmeister von 2014.

Finale in der Champions League! Am Samstag (28. Mai 2022, 21 Uhr/ZDF & DAZN) duellieren sich der FC Liverpool und Real Madrid um die Krone Europas. Im Stade de France in der französischen Hauptstadt Paris kommt es zur Neuauflage des Finales von 2018, das Real seinerzeit mit 3:1 für sich entschied.

Mit dabei: DAZN und Moderatorin Laura Wontorra (33). Wie bereits im vergangenen Jahr sicherte sich der kostenpflichtige Streamingdienst die Rechte am Finale. Während die Trainer Carlo Ancelotti (62) und Jürgen Klopp (54) noch grübeln dürften, wen sie am Samstag aufs Feld schicken, hat DAZN sein Final-Team bereits bekannt gegeben – dabei wird es weltmeisterlich.

DAZN-Team mit bekannten Größen

Neben Moderatorin Laura Wontorra setzt DAZN auf gestandenes Personal. Alex Schlüter (37) wird vom Spielfeldrand versuchen, Eindrücke einzufangen und Verantwortliche und Spieler beider Teams vor und nach der Partie zum Interview bitten. Kommentator der Partie ist Jan Platte.

Alles zum Thema Laura Wontorra
  • Hochzeit von Ex-FC-Star Hier zeigt Star-Gast Laura Wontorra ihr knappes Hingucker-Outfit
  • „Die Hitwisser“ WDR-Moderatorin rastet bei Ratespiel aus – „Ich will dich töten“ 
  • Nächste RTL-Show Privatsender bestätigt Format mit Laura Wontorra – auch „Let’s Dance“-Lieblinge dabei
  • Champions League bei DAZN Laura Wontorra bekommt weltmeisterliche Final-Unterstützung
  • „Grill den Henssler“ Lukas Podolski: „Habe Laura Wontorra beim FC groß gemacht“
  • „Grill den Henssler“ Starkoch hakt bei Laura Wontorra und Podolski nach: „Ging da was?“
  • Nach FC-Party Laura Wontorra feiert „herrlich verrücktes“ Jubel-Andenken – Rasen ist zu retten
  • „Grill den Henssler“ Star-Koch mault Laura Wontorra an: „Jetzt geh mir nicht auf den Sack!“
  • Ganz verträumt im Schlabber-Look Vor Liverpool-Spiel: Laura Wontorra bringt Fan-Herzen zum Schmelzen
  • Promi-Fan bejubelt Köln-Dreier Prost! Hier zeigt sich Laura Wontorra mit Kölsch im FC-Stadion

Fehlen nur noch Experten. Sandro Wagner (34) arbeitet bereits seit 2020 für den Streamingdienst und ist bei vielen Spielen als Experte oder Co-Kommentator im Einsatz. Unterstützt werden er und Wontorra in Paris nun von einem Rio-Weltmeister.

Weltmeister Sami Khedira als Experte

Vor, während und nach dem Spiel darf Laura Wontorra neben Sandro Wagner Ex-Nationalspieler Sami Khedira (35) begrüßen. Der einstige Mittelfeld-Star beendete vor knapp einem Jahr seine Karriere als aktiver Fußballer. Khedira wurde 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister und gewann im selben Jahr die Champions League mit Real Madrid.

Sami Khedira (rechts) gibt Carlo Ancelotti im Training die Hand.

Kennen sich aus Madrid: Sami Khedira (rechts) und Carlo Ancelotti im Training am 7. November 2014.

Von 2010 bis 2015 lief Khedira in insgesamt 161 Partien für die Königlichen auf, unter anderem auch unter dem aktuellen Real-Trainer Carlo Ancelotti (62). Zudem kennt Khedira noch einige der Spieler Madrids, wie beispielsweise Marcelo (34), Luka Modrić (36), Sturm-Star Karim Benzema (34) oder Ex-Nationalspieler Toni Kroos (32).

Laura Wontorra entspannt vor Finale

Während sich die Spieler von Real Madrid und dem FC Liverpool nach dem Saisonfinale am vergangenen Wochenende auf das Endspiel in der Königsklasse vorbereiten, lässt es Moderatorin Laura Wontorra derweil noch etwas ruhiger angehen.

In diesem Instagram-Beitrag sehen Sie Laura Wontorra beim Golfen im Urlaub auf Marbella:

Auf der Plattform Instagram zeigte sie sich ihren Fans im Urlaubsmodus. Auf dem Golfplatz in Marbella sammelt die 33-Jährige offenbar noch letzte Erholung vor dem Kraftakt am Samstagabend in Paris.

Wer sich in der Neuauflage des Endspiels von 2018 diesmal die Krone aufsetzen darf, bleibt abzuwarten. Fest steht in jedem Fall, dass ein Deutscher seine Hände an den Henkelpott nehmen darf. Entweder Toni Kroos, der neben Cristiano Ronaldo als einziger Spieler fünf Titel in der Champions League holen könnte, oder Jürgen Klopp, der sich nach 2019 das zweite Mal in Europas wichtigstem Vereinswettbewerb durchsetzen will.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.