Relegation Sechs Duelle noch möglich: Bestätigt sich böse Magath-Befürchtung?

Felix Magath ärgert sich beim Hertha-Spiel gegen den VfB Stuttgart auf der Trainerbank.

Felix Magath ärgert sich beim Hertha-Spiel gegen den VfB Stuttgart am 24. April 2022. Bei Relegations-Duellen gegen den Hamburger SV dürfte die Reaktion ähnlich ausfallen.

Die Relegation rückt näher, doch anders als zwischen zweiter und dritter Liga ist in den Duellen um Bundesliga-Klassenerhalt und -Aufstieg noch alles offen. Die Lage und Szenarien im Überblick.

Die Bundesliga steuert auf ihr Finale zu, doch nach dem 34. Spieltag ist bekanntlich vor der Relegation. Schon in der Woche nach dem Abschluss der regulären Saison steigen zwischen erster und zweiter sowie zwischen zweiter und dritter Liga die Duelle um Klassenerhalt und Aufstieg.

Während die Zweitliga-Relegation bereits mit dem Duell zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Kaiserslautern in Stein gemeißelt ist, geht es im Rennen um den letzten freien Platz in der Bundesliga noch heiß her.

Relegation: Stuttgart hofft, Hertha bangt

Klar ist: Greuther Fürth macht in der Saison 2022/2023 Platz für Schalke 04, Arminia Bielefeld ist angesichts von drei Punkten und sieben Toren Rückstand auf den VfB Stuttgart so gut wie sicher abgestiegen. Doch der VfB will mehr als die Relegation und träumt vom sicheren Bundesliga-Klassenerhalt.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • DAZN Satte Preiserhöhung zur neuen Saison – hier kommt es für Fußballfans sogar noch härter
  • Trainer-Karussell Nach zähem Ringen um Abfindung: PSG versüßt Pochettino den Abschied
  • Kurioser Rekord für die Ewigkeit FC hat historische Bestmarke in der Bundesliga aufgestellt 
  • Hochzeit von Ex-FC-Star Hier zeigt Star-Gast Laura Wontorra ihr knappes Hingucker-Outfit
  • Lukas Podolski Nach Slomka-Absage: Neuer Trainer für Poldi-Klub in Polen offenbar gefunden
  • Eintracht Frankfurt Neues Heimtrikot erntet viel Kritik – Klub rechtfertigt sich in kuriosem Video
  • „Eine der besten Stürmerinnen Deutschlands“ FC verpflichtet Nationalspielerin – es gibt einen Haken
  • Fünf Monate nach FC-Aus Kölner Winter-Abgang löst Vertrag bei neuem Klub schon wieder auf
  • Relegations-Eskalation Hertha-Fan nach brutaler Attacke im Krankenhaus gestorben
  • WM 2022 Katar tritt Homosexuellen-Rechte mit Füßen: Bierhoff sieht WM-Vergabe als Fehler

Die Lage im Abstiegskampf der Bundesliga

15. Hertha BSC | 36:69 (-33) | 33 Punkte
16. VfB Stuttgart | 39:58 (-19) | 30 Punkte
17. Arminia Bielefeld | 26:52 (-26) | 27 Punkte


Gelingt die Aufholjagd am letzten Spieltag, müsste Hertha BSC mit Feuerwehrmann Felix Magath (68) zwei Extrarunden drehen. Schon vor Wochen hatte der Interims-Coach vor einem möglichen Duell mit seinem langjährigen Ex-Klub Hamburger SV gebangt. Sollte Hertha beim BVB verlieren und Stuttgart den 1. FC Köln besiegen, würde es dazu tatsächlich kommen.

Werder Bremen will Relegation entgehen

Noch intensiver als der Abstiegskampf in der Bundesliga verläuft das Aufstiegsrennen in der 2. Liga. Bislang steht nur S04 als Rückkehrer ins Oberhaus fest, Werder Bremen würde immerhin ein Punkt reichen, um kommendes Jahr wieder erstklassig zu spielen.


Die Lage im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga

2. Werder Bremen | 63:43 (+20) | 60 Punkte
3. Hamburger SV | 64:33 (+31) | 57 Punkte
4. Darmstadt 98 | 68:46 (+22) | 57 Punkte


Verliert Werder sein finales Duell gegen Jahn Regensburg, lauern mit Erzrivale Hamburger SV und Darmstadt 98 aber auch zwei Verfolger auf den direkten Aufstiegsplatz. Der HSV müsste dafür bei Hansa Rostock gewinnen, der SV98 zu Hause gegen Paderborn. Für alle drei Klubs ist damit zwischen Aufstieg, Relegation und dem undankbaren vierten Rang noch alles möglich.

Relegation: Mögliche Duelle und Termine im Überblick

Aus den fünf ernsthaften Kandidaten ergeben sich insgesamt sechs mögliche Relegations-Duelle. Die Szenarien im Überblick:

  • VfB Stuttgart - Hamburger SV
  • VfB Stuttgart - Werder Bremen
  • VfB Stuttgart - Darmstadt 98
  • Hertha BSC - Darmstadt 98
  • Hertha BSC - Werder Bremen
  • Hertha BSC - Hamburger SV

Während die Paarung noch offen ist, stehen die Termine für die Duelle in der Relegation längst fest. Die Daten im Überblick:

Bundesliga-Relegation

  • Hinspiel: Donnerstag, 19. Mai 2022: Bundesliga-16. – Dritter der 2. Bundesliga (20.30 Uhr/Sat.1 & Sky)
  • Rückspiel: Montag, 23. Mai 2022: Dritter der 2. Bundesliga – Bundesliga-16. (20.30 Uhr/Sat.1 & Sky)

Zweitliga-Relegation

  • Hinspiel: Freitag, 20. Mai 2022: 1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden (20.30 Uhr/Sat.1 & Sky)
  • Rückspiel: Dienstag, 24. Mai 2022: Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern (20.30 Uhr/Sat.1 & Sky)

Analog zum Europapokal gibt es in der Relegation keine Auswärtstorregel mehr. Der Bonus für mehr erzielte Treffer auf fremdem Platz wurde als Faktor bei Gleichstand abgeschafft. Bei Gleichstand nach zweimal 90 Minuten gibt es erst Verlängerung, dann Elfmeterschießen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.