Ungewohntes Outfit, Witz vom König & BVB-Zoff Haaland sorgt mal wieder für reichlich Wirbel

Die Outfits von Erling Haaland sorgen immer mal wieder für Wirbel. Jetzt zeigte sich der BVB-Star in gänzlich ungewohnter Keidung.

Dortmund/Marbella. Bei Borussia Dortmund sind sie derzeit angeblich nicht ganz so gut zu sprechen auf Erling Haaland (21). Seine Muskelverletzung ließ der Star-Stürmer zuletzt in Marbella behandeln. Dabei gab es eine Ansage des BVB, dass alle Verletzten ihre Reha in Dortmund absolvieren sollen. Haaland hielt sich an diese Ansage wohl nicht. Ob es zum offenen Streit kommt, bleibt abzuwarten.

Im Netzt sorgt Haaland derweil auch für Wirbel, wie oben im Video zu sehen ist. Denn er zeigte sich am Dienstag (9. November 2021) mal wieder im extravaganten Outfit auf Instagram. Für Unterhaltung sorgten danach die Fans mit den Fotomontagen unter dem Bild. Viele Anhänger wollen ihn zu ihrem Klub locken: FC Barcelona, Real Madrid oder die zahlungskräftigen England-Klubs sind in der Verlosung.

Doch bei allem Wirbel: Am liebsten wollen alle Erling so schnell es geht wieder auf dem Platz sehen. Vater Alf-Inge (48) sagte zuletzt im norwegischen Fernsehen: „Es wäre gut, wenn er vor Weihnachten noch ein paar Spiele machen könnte, aber das ist eher unwahrscheinlich.“

Haaland fehlt nicht nur dem BVB schmerzlich, auch seiner norwegischen Nationalmannschaft. Das spannende Duell zwischen den Niederlanden und Norwegen am 16. November um ein Ticket für die Fußball-WM in Katar 2022 beschäftigt sogar die Königshäuser beider Nationen.

Erling Haaland: Norwegischer König mit Wortspiel

Der norwegische König Harald V. (84)  griff das Thema beim Gala-Dinner in Oslo mit dem niederländischen Königspaar Willem-Alexander (54) und Maxima (50) am Dienstag (9. November) auf – und erlaubte sich einen Namenswitz mit Haaland.

Beim Hinspiel im September (1:1) hätten viele Oranje-Fans vermutlich geglaubt, der norwegische Anhang habe „Holland!“ gerufen, sagte der Monarch in seiner Rede auf Englisch. „Tatsächlich riefen sie: Haaland!“ Fernsehbilder zeigen, wie Königin Maxima darauf in schallendes Gelächter ausbricht. „Um es klarzumachen“, fuhr Harald V. nach einer Kunstpause fort: „Ich wünsche den Niederlanden viel Glück für das Spiel nächste Woche.“ Dann ergänzte er, an Maxima und Willem-Alexander gewandt: „Aber nicht zu viel Glück.“

Norwegen kämpft um Teilnahme an der WM 2022

Norwegen hofft auf die erste WM-Teilnahme seit 1998. Im letzten Spiel der Gruppe G kommt es am Dienstag (16. November) in Rotterdam ohne den verletzten Haaland zum „Finale“ bei Tabellenführer Niederlande, das vor den beiden abschließenden Spieltagen zwei Punkte Vorsprung hat. Haaland will dann live auf der Tribüne dabei sein, wenn es denn der BVB erlaubt.

Als Dritter hat auch die Türkei mit Nationaltrainer Stefan Kuntz (59) noch eine kleine Chance auf das direkte Katar-Ticket. (ubo, sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.