Seine Bauten kennt jeder Deutschlands bekanntester Architekt Meinhard von Gerkan ist tot

Überraschung vor Duell in Köln Terzic lüftet Comeback-Pläne bei Marco Reus

Borussia Dortmund ist am 8. Spieltag beim 1. FC Köln zu Gast. Am Donnerstag sprach BVB-Trainer Edin Terzic über die Partie auf der Pressekonferenz, ging auch auf die Lage bei Kapitän Marco Reus ein.

Die Länderspielpause ist vorbei, die Bundesliga steht wieder in ihren Startlöchern. Am 8. Spieltag ist Borussia Dortmund beim 1. FC Köln zu Gast.

Vor dem Spiel am Samstag (1. Oktober 2022, 15.30 Uhr/Sky und im Liveticker auf EXPRESS.de) sprach BVB-Trainer Edin Terzic (39) am Donnerstag (29. September) über die Partie im Rhein-Energie-Stadion. Dabei ging es mit Marco Reus (33) auch um einen, der gar nicht dabei sein wird.

Edin Terzic spricht über Comeback-Plan bei Marco Reus

Terzic lobte zunächst Steffen Baumgart (50) und seine Mannschaft, sagte aber auch: „Wir haben in den letzten Wochen immer wieder gute Leistungen gezeigt, sind uns auch sicher, dass wir am Samstag wieder eine gute Leistung zeigen. Und dann haben wir auch eine große Chance, das Spiel zu gewinnen.“

Alles zum Thema Marco Reus

Der BVB-Coach muss in Köln allerdings seinen verletzten Kapitän Marco Reus (33) ersetzen, der sich im Revier-Derby gegen Schalke verletzt hatte. Die Terzic-Einschätzung fiel dennoch überraschend positiv aus: Die Verletzung am Sprunggelenk sei weniger schlimm als befürchtet.

Schon kommende Woche könne sein Offensiv-Star wieder ins Training einsteigen. Dann solle der Routinier zunächst aufgebaut werden, um „für die kommenden Aufgaben wieder zur Verfügung“ zu stehen. Das WM-Ticket im Team von Bundestrainer Hansi Flick (57) wäre damit nicht in Gefahr.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Wie Reus zunächst in Köln ersetzt werden sollte, wollte sich Terzic am Donnerstag aber noch offen halten. „Es gibt nicht nur personelle Optionen, sondern man kann auch das System umstellen. Diese Alternativen werden wir uns überlegen und schauen, mit welcher die Chance auf einen Sieg am größten ist“, so Terzic über die Reus-Position.

Die Pressekonferenz mit Edin Terzic vor dem Spiel beim 1. FC Köln hier noch einmal zum Nachlesen:

13.16 Uhr: Das war es von der BVB-Pressekonferenz.

Terzic über Hummels’ Chancen für die WM: Mats ist in einer richtig guten Form, die anderen Verteidiger auch. Ich bin überzeugt, wenn Mats so weiterspielt, hat er eine große Chance bei der WM dabei zu sein. Das ist aber nicht meine Entscheidung.

Terzic über Alexander Meyer: Alex hat von Tag eins einen richtig guten Eindruck hinterlassen, in den Freundschaftsspielen konnten wir uns komplett verlassen. Wenn man sieht, welche Ruhe er ausstrahlt und seine guten Pässe, das verändert das Spiel.

Terzic wieder über Modeste: Wir haben die Anzahl der Flanken erhöht, gegen Schalke waren es 32. Davon sind aber nur sechs angekommen. Wir wissen, dass Tony da seine größte Stärke hat, darum müssen wir an der Qualität unserer Flanken verbessern. Trotzdem wünschen wir uns, dass der Knoten platzt. Aber wenn ich Tony in den letzten Tagen im Training sehen, bin ich davon überzeugt, dass es nicht mehr lange dauern wird.

Terzic über Nico Schulz: Ich habe es im Sommer schon gesagt, an dieser Situation hat sich nichts verändert. Nico ist fester Bestandteil unseres Kaders, letzte Woche haben wir abgesprochen, dass er in der Länderspielpause bei der U23 spielt.

Terzic über Özcan: Salih ist bei den Langzeitverletzten nicht dabei. Er konnte nicht zur Nationalmannschaft reisen, weil er Probleme mit seinem Fuß hatte. Wir mussten Ruhe in den Fuß bekommen, seit gestern ist er im leichten individuellen Training. Morgen ist er hoffentlich beim Abschlusstraining dabei und für Samstag dann vielleicht eine Alternative.

Terzic über das Programm in den kommenden Wochen: Das fängt nicht heute an, wir wussten, dass der Spielplan durch die WM sehr eng sein wird. Es ist ein bisschen wie nach dem Corona-Break 2020. Aber wir wollten uns genau für diese Phase gut aufstellen und jetzt geht es darum, jede Aufgabe anzunehmen. Rotation wird in den nächsten Wochen immer ein Thema sein. Unsere Nationalspieler hatten aber keinen freien Tag, und so wird es bis zur WM weitergehen.

Terzic über den FC: Die Arbeit, die Steffen Baumgart dort aufgebaut hat, ist sensationell. Ich nenne das All-in-Fußball. Er schafft es immer Spieler besser zu machen. Sie sind sehr mutig, gehen hohes Risiko, haben zu letzten Saison nicht viel verändert. Sie sind weiter bei Standards gefährlich, spielen auch viele Flanken aus dem Halbfeld. Dazu haben sie jetzt sehr viel Ballbesitz, nach Bayern glaube ich die Mannschaft mit dem meisten Ballbesitz. Das zeigt auch die Entwicklung der Mannschaft.

Terzic über Modestes Rückkehr nach Köln: Das war bisher noch kein Thema, für ihn wird es schon ein spezielles Spiel sein, auch für die FC-Fans.

Terzic über Modeste: Tony hat die Länderspielpause sehr gut genutzt, aber alle anderen auch. Besonders diese Woche hat Tony im Training viele Tore erzielt, macht einen frischen Eindruck. Natürlich merkt man ihm an, dass er unzufrieden mit seiner Torausbeute ist. Es wird aber nicht mehr lange dauern, da werden wir über seine Tore jubeln.

Terzic über die Reus-Position: Es gibt nicht nur personelle Optionen, sondern man kann auch das System umstellen. Diese Alternativen werden wir uns überlegen und schauen mit welcher die Chance auf einen Sieg am größten ist.

Terzic zum Personal: Neben den bekannten Langzeitverletzten werden uns an diesem Wochenende Gio Reyna, Gregor Kobel und Marco Reus nicht zur Verfügung stehen. Reyna hat sich in der Länderspielpause verletzt. Bei Marco Reus ist es nicht so schlimm wie befürchtet, wir hoffen, dass er in der kommenden Woche wieder im Mannschaftstraining einsteigen kann, sodass er ab nächster Woche wieder aufgebaut wird und für die kommenden Aufgaben wieder zur Verfügung steht. Die anderen sind alle einsatzfähig. Morgen Abend entscheiden wir dann, wen wir mitnehmen nach Köln.

13 Uhr: Edin Terzic ist da, es geht los.

12.55 Uhr: Gleich beginnt die Pressekonferenz von Borussia Dortmund mit Trainer Edin Terzic vor der Partie beim 1. FC Köln.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.