+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Eine Person stirbt nach Explosion – vier weitere verletzt, darunter ein Kind

+++ EILMELDUNG +++ Großalarm in NRW-Innenstadt Eine Person stirbt nach Explosion – vier weitere verletzt, darunter ein Kind

Kuriose FaktenLeipzig, Tuchel & Co.: So war die Fußballwelt beim letzten BVB-Sieg in München

v.li., Bastian Schweinsteiger, Marco Reus und Philipp Lahm im Klassiker auf dem Spielfeld.

Der letzte Bundesliga-Sieg beim FC Bayern München datiert vom 12. April 2014. Marco Reus erzielte damals den zwischenzeitlichen Treffer zum 2:0.

Borussia Dortmund hat seit neun Jahren nicht mehr in der Bundesliga beim FC Bayern München gewonnen. Damals sah die deutsche Fußballwelt noch komplett anders aus, wie diese kuriosen Fakten zeigen.

von Maximilian Neumann (mn)

Null-Neun Jahre, acht Spiele: So lange hat Borussia Dortmund nicht mehr beim FC Bayern in der Bundesliga gewonnen. Mit einem Auswärtssieg am Samstagabend (1. April 2023, 18.30 Uhr/Sky) könnte der BVB damit eine lange Negativ-Serie beenden.

Der letzte Sieg in München datiert vom 12. April 2014: Damals stand der Rekordmeister mit 20 Punkten Vorsprung schon vor Spielbeginn mit Trainer Pep Guardiola (52) als neuer Deutscher Meister fest und kassierte zu Hause eine 0:3-Niederlage gegen die Schwarz-Gelben.

Kuriose Fakten zum letzten BVB-Sieg in München: Kimmich, Tuchel & Co.

Wie lange die Dortmunder Leidenszeit in München anhält, beweist ein Blick auf ein paar kuriose Fakten rund um den letzten BVB-Auswärtssieg: Während sich der von Jürgen Klopp (55) trainierte BVB dank Toren von Henrikh Mkhitaryan (34), Marco Reus (33) und Jonas Hofmann (30) bei den Bayern einen Achtungserfolg sicherte, spielte RB Leipzig damals noch keine Rolle in der Fußball-Welt.

Alles zum Thema Marco Reus

Der von Getränke-Imperium Red Bull aufgebaute Klub führte währenddessen seinen Durchmarsch durch die Amateurligen Richtung Bundesliga fort und trat nur einen Tag nach dem letzten BVB-Sieg in München bei der Dortmunder U23 in der 3. Liga an.

Kurios: Im Stadion Rote Erde standen sich der damals 19-jährige Joshua Kimmich und der heutige Werder-Stürmer Marvin Ducksch gegenüber. Endergebnis: 3:3. Am Ende der Saison feierten Kimmich, Poulsen & Co. als Tabellenzweiter den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Dort thronte damals der 1. FC Köln an der Tabellenspitze und sollte am Ende der Saison 2013/14 die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga feiern.

Klassiker-Historie

Die größten Duelle zwischen Bayern und Dortmund

1/13

Während die Bayern sich vorzeitig zum zweiten Mal in Folge zum Deutschen Meister krönten, stritten sich der BVB und der FC Schalke 04 mit den damaligen Shooting-Stars Leon Goretzka (28) und Julian Draxler (29) um die Vizemeisterschaft.

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Doch was machte damals eigentlich der neue Bayern-Trainer Thomas Tuchel? Der 49-Jährige sicherte sich in der Saison 2013/14 mit dem FSV Mainz 05 die Europapokalteilnahme und löste anschließend den Vertrag bei den 05ern auf, um sich eine einjährige Auszeit zu nehmen – nur um ein Jahr später als Klopp-Nachfolger beim BVB anzuheuern.

Wenn Tuchel am Samstag (1. April) zum ersten Mal für den FC Bayern im Klassiker an der Seitenlinie steht, werden mit Thomas Müller (33), Marco Reus (33) und Mats Hummels (34) im Übrigen noch drei Spieler auf dem Spielberichtsbogen stehen, die beim letzten BVB-Sieg in München auf dem Platz gestanden haben. Bis heute unvergessen: Den größten Erfolg ihrer Karriere feierten Müller und Hummels drei Monate später gemeinsam, ohne den verletzten Reus, bei der Weltmeisterschft 2014 in Brasilien.