„Außergewöhnliche Situation“ NRW ruft Notlage aus – wegen Energiekrise

Riesen-Klops im Top-Duell BVB-Alarm! Dortmund patzt bei Union und schmiert dramatisch ab

Janik Haberer schießt den Ball zur Führung für Union Berlin ins leere Tor, BVB-Keeper Gregor Kobel kann neben dem Kasten nur zuschauen.

Da stimmt doch was nicht: Janik Haberer schießt den Ball zur Führung für Union Berlin ins leere Tor, BVB-Keeper Gregor Kobel kann neben dem Kasten nur zuschauen.

Fataler Abend für Borussia Dortmund im Gastspiel bei Tabellenführer Union Berlin. Ein dicker Bock von Keeper Gregor Kobel leitete die 0:2-Pleite in der Hauptstadt ein – und lässt alle BVB-Alarmglocken schrillen.

Slapstick-Auftritt beim Topspiel-Sonntag (16. Oktober 2022) der Fußball-Bundesliga: Bei Tabellenführer Union Berlin wollte Borussia Dortmund nach dem späten 2:2 gegen den FC Bayern nachlegen und in der Tabelle klettern. Doch der BVB stellte sich selbst ein Bein und schlittert in ungemütliche Regionen.

Mit einem fatalen Patzer leitete Keeper Gregor Kobel (24) früh im Spiel die 0:2-Pleite bei den beeindruckend marschierenden Berlinern ein, die nun schon sieben Punkte vor dem Team von Trainer Edin Terzic (39) liegen. Der BVB befindet sich nach knapp einem Saison-Drittel derweil im Mittelfeld der Tabelle, holte nur einen Punkt aus den jüngsten drei Spielen.

Kobel-Patzer bei Union Berlin erwischt BVB eiskalt

Kobel unterlief in der achten Minute ein ganz übler Bock, der es in jeden Jahresrückblick schaffen dürfte. Einen harmlosen Rückpass wollte er locker mit links weiterspielen, verlor dabei aber den Stand. Der Schweizer rutschte aus und musste schließlich mit ansehen, wie die Berliner die Einladung auf das frühe 1:0 gar nicht mehr ausschlagen konnten.

Alles zum Thema 1. FC Union Berlin

Nutznießer seines Stolperers nach dem Anspiel von Raphael Guerreiro war Janik Haberer, der den Ball schließlich aus zwei Metern über die Linie drückte. „Kobel, was macht der Kobel?“, rief DAZN-Kommentator Marco Hagemann (45) fassungslos, nachdem der Keeper folgenschwer zu Boden gegangen war.

Gregor Kobel rutscht aus, trifft den Ball nicht richtig und schenkt Union Berlin gegen den BVB das 1:0.

Gregor Kobel rutscht aus, trifft den Ball nicht richtig und schenkt Union Berlin gegen den BVB das 1:0.

Doch auch dessen Vorderleute waren nicht viel wacher, das 2:0 in der 21. Minute durch den zweiten Haberer-Treffer wurde maßgeblich vom nachlässigen Dortmunder Defensiv-Verhalten begünstigt. Kobel streckte sich vergeblich, war diesmal chancenlos.

Und vorne? Fehlte dem BVB ohne den verletzten Anthony Modeste (34) jegliche Durchschlagskraft gegen die äußert unangenehm zu bespielenden Köpenicker, denen der Franzose vergangene Saison noch einen Doppelpack eingeschenkt hatte.

Borussia Dortmund bei Union Berlin lange zu harmlos

Schon zur Pause reagierte Terzic mit einem Dreifach-Wechsel, brachte unter anderem Kapitän Marco Reus (33) zum ersten Mal nach ausgestandener Knöchelverletzung. Bis in die Schlussphase hinein zeigten die Änderungen keine Wirkung, erst mit dem Mute der Verzweiflung kam Dortmund mal zu Chancen, prüfte Berlins Keeper Frederik Rönnow in vereinzelten Szenen. 

In der Tabelle rutschte die Borussia durch die bereits vierte Saisonniederlage auf einen ernüchternden achten Tabellenplatz ab, steht nach zehn Saisonspielen erst bei 13 erzielten Treffern – und einem negativen Torverhältnis von minus eins.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.