Unfassbare BVB-Quote Haaland schießt Dortmund im Pokal weiter und sorgt für Meilenstein

Erling Haaland jubelt im DFB-Pokal beim Spiel von Borussia Dortmund beim SV Wehen Wiesbaden.

Erling Haaland bejubelt sein drittes Tor für den BVB im Pokalspiel am 7. August beim SV Wehen Wiesbaden.

Erling Haaland hat bei Borussia Dortmund das nächste große Ausrufezeichen gesetzt. Beim souveränen 3:0 im DFB-Pokal beim SV Wehen Wiesbaden erzielte Haaland einen Dreierpack und steht jetzt bei 60 Toren in 60 Spielen für den BVB.

Wiesbaden. Erstes Saisonspiel für Borussia Dortmund, erste Tor-Gala für Sturm-Juwel Erling Haaland (21).

Beim 3:0-Sieg gegen Drittligist SV Wehen Wiesbaden schnürte der Norweger einen Dreierpack, mit dem er den BVB locker in Runde zwei des DFB-Pokals schoss und seine eigene Tor-Quote in neue, sensationelle Höhen schraubte.

„Ich habe heute nichts gesehen, was er nicht auch schon in den letzten Wochen und Monaten immer wieder auch gezeigt hat. Diesen großen Ehrgeiz, den Hunger auf Tore“, lobte Lizenzspieler-Leiter Sebastian Kehl (41) bei Sky: „Er hätte ja heute auch noch ein viertes und fünftes machen können. Er ist immer bereit. Der Trainer hat kurz geguckt ob er ihn rausnimmt, aber dann wäre er sauer gewesen.“

Erling Haaland bringt BVB im Pokal zur Pause auf Kurs

Alles zum Thema Erling Haaland

Während kurz nach Anpfiff des BVB-Spiels mit Greuther Fürth der erste Bundesligist eine Pokal-Blamage erlebte, machte die Borussia im ersten Pflichtspiel unter Trainer Marco Rose (44) kurzen Prozess.

Marco Rose begrüßt vor dem Spiel im DFB-Pokal Wehen Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm.

Marco Rose (l.) vor dem Pokalspiel des BVB mit Wehen Wiesbadens Trainer Rüdiger Rehm.

Schon in den ersten Minuten lag die Führung in der Luft, dennoch rettete sich der Außenseiter immerhin bis zur Mitte des ersten Durchgangs. Dann allerdings traf Haaland in Minute 27 auf Vorlage von Marco Reus (32) zum 1:0, verwandelte vier Minuten später einen selbst herausgeholten Foulelfmeter zum beruhigenden 2:0-Pausenstand.

Erling Haaland erzielt 60. Treffer im 60. Spiel für Borussia Dortmund

Nach dem Seitenwechsel dauerte es dann nur sechs Minuten bis zum nächsten Torschrei von Haaland. Der Norweger war frei durch, scheiterte im ersten Anlauf noch beim versuchten Beinschuss an Keeper Florian Stritzel (27), schob den Nachschuss dann locker ins leere Tor ein.

Das 3:0 bedeutete für den BVB endgültige Planungssicherheit für Runde zwei und für Haaland persönlich einen kleinen Meilenstein: In seinem 60. Spiel für Schwarz-Gelb erzielte er sein 60. Tor. Eine sensationelle Quote!

Erling Haaland schiebt im DFB-Pokal einen Ball zum 3:0 für Borussia Dortmund gegen Wehen Wiesbaden ein.

Erling Haaland schiebt den Ball zum 3:0 für Borussia Dortmund im DFB-Pokalspiel am 7. August beim SV Wehen Wiesbaden ein.

Verteilt hatte Haaland seine Treffer auf Bundesliga (40 Tore in 43 Spielen), Champions League (12 in 10 Spielen), DFB-Pokal (7 in 6 Spielen) und Supercup (1 in 1 Spiel).

Donyell Malen feiert Pflichtspiel-Debüt für Borussia Dortmund

Unterstützung soll es für Haaland an vorderster Front künftig durch Neuzugang Donyell Malen (22) geben, der in Wiesbaden in der 66. Minute eingewechselt wurde und sein Pflichtspiel-Debüt für den BVB feierte.

Nicht dabei war dagegen Nationalspieler Mats Hummels (32), den weiterhin Knieprobleme plagen. Der EM-Fahrer konnte in der Vorbereitung nur eingeschränkt trainieren und ist auch für den Bundesliga-Auftakt am 14. August (18.30 Uhr) gegen Eintracht Frankfurt fraglich.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.