Bitterer Haaland-Ausfall BVB muss lange auf Sturm-Star verzichten – Bayern-Duell in Gefahr

Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland fällt wegen einer Verletzung wochenlang aus. BVB-Trainer Marco Rose sagte, dass der Angreifer nun „total down“ sei. Zwei weitere Borussen sind ebenfalls verletzt.

Dortmund. Großer Rückschlag für Borussia Dortmund! Super-Stürmer Erling Haaland (21) wird wegen einer Hüftbeugerverletzung einige Wochen fehlen. Diese bittere Nachricht verkündete BVB-Trainer Marco Rose (45) am Freitag (22. Oktober 2021). „Es ist derselbe Oberschenkel, aber eine andere Stelle.“

Der Norweger hatte bereits Ende September/Anfang Oktober drei Pflichtspiele wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel verpasst. Nun die Schock-Nachricht für Erling Haaland, der womöglich bis in den Dezember hinein fehlen wird und damit auch das Topspiel gegen den FC Bayern am 14. Spieltag (3.-5. Dezember) verpassen könnte.

In der vergangenen Saison hatte Haaland ebenfalls Teile der Hinrunde verpasst. Damals bremste ihn ein Muskelfaserriss den Dezember über aus, er fehlte dem BVB in vier Ligaspielen, zwei Duellen in der Champions League sowie einer Partie im DFB-Pokal aus.

Borussia Dortmund mit angespannter Personalsituation zu Arminia Bielefeld

Alles zum Thema Erling Haaland
  • Was Haaland damit zu tun hat Lewandowski spricht über Gründe für Barca-Wechsel
  • 2:0-Sieg bei City-Debüt Haaland trotz Premieren-Doppelpack: „Ich vermisse Dortmund“
  • Premier League Ex-Bundesliga-Profi düpiert United und Ronaldo – Haaland feiert Traum-Debüt
  • 360 Millionen Euro für Sesko? Dieser Salzburg-Bubi könnte alle Transfer-Dimensionen sprengen
  • „Nicht wiederzuerkennen“ Haaland-Rätsel bei Supercup-Pleite: Mega-Fehlschuss und Chancen-Wucher
  • City besiegt Bayern ohne Mané Erling Haaland gelingt Debüt-Treffer bei Testspiel
  • „Du bist nicht allein!“ So reagiert die Fußball-Welt auf Horror-Diagnose bei BVB-Star Sébastien Haller
  • Ex-Köln-Boss Klare Worte zum BVB: „Was bleibt von Haaland übrig?“ – FC Bayern bleibt mit DNA im Vorteil
  • „Kann man sich viel abschauen“ FC-Stürmer Tigges lernte hautnah von Superstar – so läuft seine Vorbereitung
  • Auf den Spuren von Messi und Haaland FC-Juwel unter 100 größten Talenten der Welt

Die Personalsituation bei Borussia Dortmund nimmt damit vor dem Bundesliga-Spiel bei Arminia Bielefeld (Samstag, 15.30 Uhr, Sky) dramatische Züge an.

„Das ist nicht gut für uns und nicht schön für den Jungen. Erling war gestern echt down. Er war happy, dass er wieder zurück war. Nach dem Spiel gegen Mainz hatte er keine Probleme angegeben“, sagte Rose zum Fall Haaland. Ob es sich um eine Folgeverletzung handelt, wollte Rose nicht beurteilen: „Ich bin kein Arzt.“

BVB gegen Bielefeld: Super-Stürmer Haaland fällt verletzt wochenlang aus

Nun müssen alle Borussen-Fans erst einmal abwarten. „Es wird ein bisschen Zeit ins Land gehen. Wir alle zählen die Tage. Er kriegt jede Unterstützung vom Verein und der Mannschaft. Erling wird den Großteil seiner Reha in Dortmund verbringen.“

Haaland ist für den BVB der absolute Erfolgsgarant. In bisher zehn Saisonspielen bringt er es auf 13 Tore und vier Assists. Insgesamt erzielte der Norweger 70 Tore in 69 Pflichtspielen für Dortmund. Dazu kommen 19 Assists. Wie viele Wochen er nun ausfällt, mag keiner benennen.

Der Angreifer reagierte kämpferisch. „Zeit, sich auf die Genesung zu konzentrieren. Ich werde stärker zurückkehren“, schrieb er in den sozialen Netzwerken.

BVB: Auch Nico Schulz und Thomas Meunier fallen aus

Erst das 0:4-Debakel in der Champions League bei Ajax Amsterdam, nun der Haaland-Schock. Für den BVB stehen schwierige Wochen an. Eine längere Pause muss auch Nico Schulz (28) einlegen. Der Linksverteidiger war in Amsterdam bereits zur Halbzeit ausgewechselt worden. Die Diagnose: Muskelfaserriss. Zudem wird Thomas Meunier (30, Schlag auf den Fuß) in Bielefeld fehlen. Raphael Guerreiro (27) und Youssoufa Moukoko (16) sind auch noch nicht wieder dabei.

„Die Herangehensweise wird aufgrund der Personalien nicht einfacher, aber das ist die Chance für die Jungs hintendran, sich zu zeigen. Wir sehen trotzdem noch die Chance, in Bielefeld ein Bundesliga-Spiel zu gewinnen. Da gehen wir durch und jammern nicht rum“, sagte Rose am Freitag.

Denn trotz der personellen Rückschläge will der Dortmunder Coach auf der Alm eine Reaktion seines Teams sehen. „Wir müssen jetzt einen Haken dran machen. Den Abend hat keiner gewollt oder gebraucht. Aber er ist passiert. Jetzt ist es wichtig, dass wir gut reagieren. Die Kritik, die aufkam, war berechtigt. Die nehmen wir an und der stellen wir uns.“ (msw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.