+++ EILMELDUNG +++ Chaos rund um Köln Verspätungen wegen Oberleitungsschaden – 750 Fahrgäste evakuiert

+++ EILMELDUNG +++ Chaos rund um Köln Verspätungen wegen Oberleitungsschaden – 750 Fahrgäste evakuiert

Alonso wollte ihn unbedingtBayer ausgestochen: VfB-Star entscheidet sich für Bundesliga-Wechsel

Deutschlands Deniz Undav (l-r), Chris Führich und Waldemar Anton unterhalten sich während des Trainings.

Deniz Undav (l.), Chris Führich (Mitte) und Waldemar Anton beim Training der deutschen Nationalmannschaft am 6. Juni 2024.

Die Zukunft von DFB-Profi Waldemar Anton ist offenbar geklärt! Dabei soll sich der 27-Jährige auf einen Deal mit Borussia Dortmund geeinigt haben. 

von Felix Rasten (fr)

Waldemar Anton (27) ist derzeit mit der deutschen Nationalmannschaft bei der EM unterwegs. Zeitgleich hat der Innenverteidiger des VfB Stuttgart aber offenbar nun geklärt, wie es für ihn in der kommenden Saison weitergeht.

Sport1-Reporter Patrick Berger schrieb am Freitagabend (21. Juli 2024) auf X, dass Anton sich auf einen Deal mit Borussia Dortmund geeinigt hat. Die Ausstiegsklausel des 27-Jährigen soll bei rund 20 bis 25 Millionen Euro liegen. 

Bundesliga: Waldemar Anton wohl mit dem BVB einig

Anton soll beim BVB den freigewordenen Platz von Mats Hummels (35) übernehmen. Der Routinier hat nach insgesamt 13 Jahren seinen Abschied von den Schwarz-Gelben verkündet. Wohin es für den Weltmeister von 2014 geht, ist derzeit noch unklar. 

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Bayer Leverkusen war ebenfalls an Anton interessiert. Der Deutsche Meister hatte dem VfB-Star einen Vertrag bis 2028 plus Option auf ein weiteres Jahr geboten. Gerüchten zufolge wollte Meister-Trainer Xabi Alonso (42) ihn unbedingt haben.

Anton absolvierte mit den Stuttgartern eine überragende Saison und landete auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga. Dennoch möchte der gebürtige Usebeke lieber mit dem BVB in der kommenden Saison international spielen.

Auch interessant: Alarm im deutschen Lager vor Schweiz-Duell: „Eine Katastrophe“

Nachdem der Defensivmann nun seine Zukunftsentscheidung getroffen hat, liegt jetzt der Fokus auf den kommenden Aufgaben mit der Nationalmannschaft. 

Deutschland trifft am kommenden Sonntag (23. Juli/21 Uhr) auf die Schweiz. Nachdem sowohl Antonio Rüdiger (31) als auch Jonathan Tah (28) gelb-vorbelastet sind, darf Anton im letzten Gruppenspiel auf einen Startelfeinsatz hoffen.