ING Erste Großbank ergreift überraschende Maßnahme: „Zeit der Nullzinsen jetzt vorbei“

Da hat auch Bayern keine Chance Haaland-Berater verlangt wohl irres Gehalt für den BVB-Star

Dortmund's Norwegian forward Erling Braut Haaland reacts during the German first division Bundesliga football match SC Freiburg v Borussia Dortmund in Freiburg, southwestern Germany on August 21, 2021. (Photo by Thomas KIENZLE / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO

Erling Haaland beim Bundesliga-Spiel seines BVB gegen den SC Freiburg am 21. August 2021.

Erling Haalands Berater Mino Raiola (53) verlangt für seinen Schützling bei einem neuen Vertrag wohl ein Mega-Gehalt. 

Dortmund. Das Stürmer-Juwel Erling Haaland (21) ist europaweit einer der begehrtesten Spieler überhaupt. Und aufgrund einer Ausstiegsklausel aus seinem Vertrag bei Borussia Dortmund könnte er den Verein im kommenden Sommer für rund 75 Millionen Euro verlassen. Hinzu kämen womöglich noch Bonuszahlungen, sodass die Ablösesumme auf bis zu 90 Millionen Euro ansteigen könnte.

Mino Raiola fordert Mega-Gehalt für Erling Haaland

Dennoch klingt das angesichts der Summen, die auf dem europäischen Transfermarkt bezahlt werden, wie ein Schnäppchen. Doch damit haben potenzielle Käufer-Klubs ihre Rechnung ohne den Haaland-Berater Mino Raiola (53) gemacht. Er reiste zuletzt mit Haalands Vater Alf Inge (48) durch Europa, um den Marktwert des Norwegers zu testen.

Wie die „Sport Bild“ nun berichtet, fordert der Spielerberater, der unter anderem auch die Superstars Paul Pogba (28), Matthijs de Ligt (22) oder Zlatan Ibrahimovic (39) unter seinen Fittichen hat, für Haaland ein Mega-Gehalt. So soll Raiola bei Gesprächen mit dem FC Chelsea angeblich Gehaltsvorstellungen von 50 Millionen Euro pro Jahr geäußert haben. Außerdem habe der Berater ein Honorar von 40 Millionen Euro als Verhandlungsbasis genannt. Hinzu käme in England zusätzlich ein Fünf-Prozent-Satz des Spielergehalts für den Agenten – also noch einmal 2,5 Millionen Euro.

Alles zum Thema Fußball Transfers

Ein Paket aus Ablöse und Fünfjahresvertrag für Erling Haaland würde demnach knapp 400 Millionen Euro kosten. Dass Borussia Dortmund das künftige Gehalt des Superstars bezahlen könnte, galt ohnehin schon als ausgeschlossen und ein Wechsel im kommenden Sommer als sicher. Doch bei einer solch hohen Gehaltsforderung wäre auch der FC Bayern München komplett chancenlos. Zum Vergleich: Weltfußballer Robert Lewandowski (33) bekommt als Top-Verdiener der Münchner rund 19,5 Millionen Euro pro Jahr.

Erling Haaland erzielte in 63 Spielen für Borussia Dortmund insgesamt 62 Tore. Der BVB verpflichtete den Norweger im Januar 2020 für 20 Millionen Euro. Das Internet-Portal „transfermarkt.de“ schätzt den Marktwert des Stürmers auf 130 Millionen Euro. Beim BVB soll Haaland derzeit geschätzte acht Millionen Euro pro Jahr verdienen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.