Flugzeugunglück Flieger stoßen über Thüringen zusammen: Feuerwehr meldet Tote

Bittere Reisen für BVB-Stars Reyna und Meunier verletzen sich bei ihren Nationalmannschaften

Reyna wendet der Kamera seinen Rücken zu und guckt zur Seite.

Reyna am 27. August 2021 beim Spiel gegen die TSG Hoffenheim.

Wenn ihre Nationalspieler von der Länderspielreise wiederkehren, klagen Bundesligisten oft über deren mitgebrachte Verletzungen. Diesmal erwischt es den BVB.

Dortmund. Das hatten sich die Verantwortlichen vom Bundesligisten Borussia Dortmund sicher anders vorgestellt: Der US-Amerikaner Giovanni Reyna (18) und der Belgier Thomas Meunier (29) kehren mit Verletzungen von ihren Länderspielreisen nach Dortmund zurück. Dies bestätigten die beiden nationalen Verbände am 6. September 2021.

Der 18-jährige Reyna zog sich bei der US-Nationalmannschaft eine Oberschenkelverletzung zu und muss zurück nach Deutschland fliegen. Er ist der Sohn des ehemaligen Leverkuseners und Wolfsburgers Claudio Reyna, der 112 Länderspiele für die Vereinigten Staaten von Amerika bestritt

Reynas Oberschenkel macht Probleme

Alles zum Thema TSG Hoffenheim

Aufgrund der Blessur im rechten Oberschenkel konnte Giovanni Reyna beim 1:1 in der Nacht zum Montag (6. September) nicht gegen Kanada mitwirken. Gegen Honduras in der Nacht zum Donnerstag (9. September) steht er wegen seiner Abreise folglich ebenfalls nicht zur Verfügung.

Auch der belgische Rechtsverteidiger Meunier kommt lädiert zurück nach Dortmund. Meunier blieb aufgrund von muskulären Problemen ohne Einsatz für die Mannschaft von Trainer Roberto Martinez und reiste vorzeitig wieder ab. Meunier kam 2020 von Paris Saint-Germain ins Ruhrgebiet.

Meunier stürzt nach einem Luftzweikampf über deinen Hoffenheimer Gegenspieler und reißt die Arme in die Luft.

Dortmunds Meunier stürzt nach einem Luftzweikampf über seinen Gegenspieler von Hoffenheim am 27. August 2021.

Der BVB tritt am Samstag (11. September) um 15.30 Uhr bei Bayer 04 Leverkusen an. Ob die beiden Spieler dann schon wieder auf dem Platz stehen können, müssen die Untersuchungen in den kommenden Tagen zeigen. (jm/sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.