+++ SERVICE +++ Großer Rückruf Beliebtes Hähnchen von Lidl betroffen – Atemnot droht

+++ SERVICE +++ Großer Rückruf Beliebtes Hähnchen von Lidl betroffen – Atemnot droht

Vor BVB-Heimspiel gegen KölnZorc blafft Sky-Reporter nach Transfer-Frage an

Michael Zorc hält ein Sky-Mikrofon in der Hand.

Michael Zorc zeigte sich am 30. Oktober 2021 im Sky-Interview vor dem Spiel des BVB gegen den 1. FC Köln genervt.

Dicke Luft schon vor dem Spiel von Borussia Dortmund gegen den 1. FC Köln. Im Sky-Interview schmeckte BVB-Sport-Boss Michael Zorc eine Frage nach DFB-Juwel Karim Adeyemi so gar nicht.

Dortmund. Noch zwei Monate ist das Transferfenster in der Fußball-Bundesliga geschlossen, doch rund um Borussia Dortmund gibt es seit Wochen erste Gerüchte über mögliche Neuzugänge.

Vor dem 2:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln am Samstag (30. Oktober 2021) wurde Sport-Boss Michael Zorc (59) bei Sky auf das angebliche Interesse an DFB-Juwel Karim Adeyemi (19) angesprochen – und war davon alles andere als begeistert.

Michael Zorc blafft Sky-Reporter nach Frage zu Karim Adeyemi an

Erst vor zwei Wochen soll der FC Bayern München im Rennen um Adeyemi erste Gespräche mit der Spielerseite an der Säbener Straße geführt haben, jetzt unterstellte Sky-Reporter Marc Behrenbeck (39) dem BVB ebenfalls Gespräche mit dem Stürmer und fragte, wie zuversichtlich Zorc im Hinblick auf die Verpflichtung sei.

Alles zum Thema Sky

Der nahm den Vorstoß zunächst locker, schmunzelte: „Guter Versuch.“ Dann ließ er Behrenbeck deutlich schärfer abblitzen: „Vielleicht müssen Sie Ihre Informationen auch mal überprüfen. Ich rede doch mit Ihnen jetzt nicht vor der Kamera, mit wem wir wann, wo, wie Gespräche führen.“

Und auch die Frage nach der Zukunft von Mittelfeld-Juwel Jude Bellingham (18) war nicht nach Zorcs Geschmack. Er konterte: „Ganz ehrlich: Das sind nicht meine Themen. Wir können gerne über Jude und seine Leistungen sprechen und darüber, dass er in den vergangenen sechs Monaten erneut einen Leistungssprung hingelegt hat.“

Die Qualitäten des eingangs angesprochenen Adeyemi seien „kein Geheimnis“, hielt Zorc abschließend fest. Wohin es den umworbenen Stürmer von Red Bull Salzburg womöglich schon im Winter zieht, bleibt angesichts zahlreicher Interessenten weiter offen.

Michael Zorc hofft auf Comeback von Erling Haaland vor Jahresende

Auf lange Sicht könnte Adeyemi im BVB-Angriff auf Erling Haaland (21) folgen, der vor knapp zwei Jahren ebenfalls aus Salzburg in die Bundesliga gewechselt war. Wegen einer Verletzung muss die Borussia aktuell aber auf den Norweger verzichten.

Zorc hofft zwar, dass der Torjäger noch in diesem Jahr wieder für den BVB aufläuft, „aber das wird noch einige Wochen dauern“, sagte er. Haaland (Verletzung am Hüftbeuger) ist derzeit in Norwegen bei seiner Familie. „Um den Kopf freizubekommen. Er kann eh nicht viel machen“, sagte Zorc. (bc)