Er hat Zivilisten in den Kopf geschossen Russischer Soldat (21) wurde jetzt verurteilt

FC beim BVB auf Augenhöhe „Gutes Spiel, schlechtes Ergebnis“: Starke Kölner belohnen sich nicht

Dejan Ljubicic, Timo Hübers und Salih Özcan spielen für den 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund.

Der 1. FC Köln spielt, Borussia Dortmund trifft: Dejan Ljubicic, Timo Hübers und Salih Özcan (v.l.) konnten es nicht fassen.

Für diese Leistung hätte der 1. FC Köln mindestens einen Punkt verdient gehabt, doch Steffen Baumgarts Mannschaft ging bei Borussia Dortmund mit einer 0:2-Niederlage leer aus.

Dortmund. Wieder ein starker FC-Auftritt gegen ein Spitzenteam, nur dieses Mal ohne Punkte: Köln unterlag bei Borussia Dortmund am Samstagnachmittag (30. Oktober 2021) mit 0:2 – war aber mindestens auf Augenhöhe!

Champions-League-Teilnehmer gegen Fast-Absteiger? Davon war im Signal-Iduna-Park rein gar nichts zu sehen. „Gutes Spiel, schlechtes Ergebnis“, fasste Sportchef Jörg Jakobs (51) zusammen. 21:8 Torschüsse für die Jungs von Steffen Baumgart (49), die sich einfach nicht belohnten. „Der FC war die bessere Mannschaft“, musste BVB-Coach Marco Rose (45) zugeben.

Deswegen lobte sein Kumpel Baumgart trotz Pleite: „Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Vieles von dem, was wir uns vorgenommen hatten, hat geklappt. Wir haben nur kein Tor gemacht – und die sind im Fußball entscheidend.“

Führungstreffer von Mark Uth zählt nicht

Nach dem 2:0-Pokal-Sieg in Stuttgart mit acht Wechseln tauschte Baumgart in Dortmund sechsmal: Torwart Horn, Kilian, Schmitz, Uth, Duda und Modeste rückten in die Startelf.

Der BVB ging zu Hause noch vollkommen makellos (fünf Spiele, fünf Siege) in die Partie, doch Druck machte der FC: Uths vermeintlicher Führungstreffer wurde aufgrund eines Handspiels zurückgepfiffen (16.). Vier Minuten später wollte Duda den aufgerückten Kobel aus knapp 40 Metern überlisten – und der BVB-Keeper konnte das 0:1 nur verhindern, indem er selbst gegen den Pfosten knallte. Was für ein FC-Start!

Vor einer Rekordkulisse: 67.028 Fans waren in Dortmund dabei – so viele wie seit Beginn der Pandemie nicht mehr. FC-Kapitän Jonas Hector (31): „Dafür spielen wir Fußball, dafür machen wir das Ganze. Es ist einfach schön, dass die Zuschauer zurück sind.“

Angepeitscht von den Rängen kam der BVB langsam auf Betriebstemperatur: Reus ließ nach starker Vorarbeit des Ex-Kölners Wolf noch das 1:0 liegen (25.), Thorgan Hazard machte es besser. Der Pokal-Doppelpacker (2:0 gegen Ingolstadt) nickte eine butterweiche Flanke von Bellingham zur Führung ein (40.).

Schade für die mindestens gleichwertigen Kölner, die nach Wiederanpfiff sofort wieder am Drücker waren. Kobel entschärfte einen Modeste-Abschluss (50.), Uth konnte einen Kopfball im Fünfer nicht aufs Tor bringen (55.).

Steffen Tigges mit der Entscheidung

Köln drückt, der BVB trifft: Joker Tigges erhöhte nach einem Eckball auf 2:0 für die passiven Dortmunder (64.). Und selbst davon ließ sich der FC nicht kleinkriegen, tauchte durch den eingewechselten Andersson (66.) und Modeste (68.) direkt wieder im Strafraum auf.

Doch anders als beim 2:2 gegen Leverkusen, als der FC nach 0:2-Rückstand das Comeback schaffte, sollte es einfach nicht sein. Für Hector war die Effizienz entscheidend: „Wir waren auch heute wieder gefährlich, aber im letzten Drittel hat die Konsequenz gefehlt.“ Abwehrboss Rafael Czichos (31) ärgerte sich: „Wir haben uns viel vorgenommen und hätten hier wirklich was holen können, wenn wir noch ein bisschen zielstrebiger nach vorne gespielt hätten. Dortmund war kaltschnäuziger.“

Nach der englischen Woche heißt es für die Baumgart-Truppe jetzt: Regeneration und Fokus auf Union Berlin (Sonntag, 6. November, 17.30 Uhr).

Borussia Dortmund – 1. FC Köln im Liveticker

Borussia Dortmund: Kobel – Akanji, Hummels, Pongracic (58. Tigges) – Meunier, Bellingham, Witsel, Wolf (70. Passlack) – Brandt (86. Knauff), Hazard (58. Malen) – Reus

1. FC Köln: T. Horn – Schmitz (81. Ehizibue), Kilian, Hübers (65. Czichos), Hector – Özcan, Ljubicic (81. Schaub) – Uth, Duda (59. Kainz), Thielmann (65. Andersson) – Modeste

Tore: 1:0 Hazard (40.), 2:0 Tigges (64.)


Abpfiff

90. +3: Ein letzter Angriff des 1. FC Köln endet mit einem Foul von Modeste an Hummels im Dortmunder Strafraum.

90.+2: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90.: Der BVB setzt sich in der Hälfte des FC fest. Bellingham holt letztlich nochmal einen Freistoß raus.

90.: Die letzte reguläre Minute ist angebrochen: Kommt der FC hier nochmal zum Abschluss?

88.: Bellingham will den Ball nach einem Foul nicht hergeben und holt sich dafür die Gelbe Karte ab.

86.: Auswechslung beim BVB: Knauff kommt für Brandt.

86.: Ehizibue setzt sich auf der rechten Seite gegen Passlack durch. Danach landet der Ball auf Umwegen bei Modeste, der den Ball aber in den dritten Stock jagt.

84.: Malen versucht sich im Strafraum des FC an einem „Scorpion-Kick“. Der Ball fliegt über das Tor. 

82.: Gefährliche Freistoßposition für den BVB: Özcan hatte zuvor Tigges vor dem eigenen Strafraum abgeräumt und dafür die gelbe Karte gesehen. Der Freistoß von Reus wird jedoch nicht gefährlich und landet in den Armen von Horn.

81.: Baumgart bringt Schaub und Ehizibue für die letzten zehn Minuten. Dafür müssen Ljubicic und Schmitz weichen.

80.: Nach einem Konter des BVB verpasst Malen in der Mitte.

79.: Der BVB zieht sich jetzt etwas zurück und lässt die Kölner kommen. 

77.: Die letzte Viertelstunde ist angebrochen. Kommt der FC hier nochmal zurück?

76.: Uth liegt auf Höhe der Mittlelinie benommen am Boden, nachdem er mit Brandt zusammengeprallt war. Es geht aber schon weiter für den Ur-Kölner.

74.: Brandt erläuft einen Ball an der rechten Torauslinie und flankt in die Mitte - an Freund und Feind vorbei.

72.: Nächste Ecke für den BVB. Diesmal ist es Hummels, der nach einer Brandt-Ecke auf den Kasten von Horn köpft. Der Ball segelt über die Latte.

71.: Mittlerweile 13:4 Torschüsse für den FC. Ein Treffer bleibt den Domstädtern bisher aber immer noch verwehrt.

70.: Nächster Wechsel beim BVB: Wolf macht Platz für Passlack.

67.: Die nächste Chance für den FC! Modeste kommt erneut zum Abschluss, schießt aber rechts vorbei.

65.: Baumgart reagiert direkt und bringt Czichos und Andersson für Hübers und Thielmann.

64.: 2:0 für den BVB! Nach einer Ecke von Brandt setzt sich Tigges gegen Thielmann durch und köpft zum 2:0 ein. Es ist sein erstes Bundesliga-Tor.

Tor für Borussia Dortmund

62.: Anthony Modeste nun mal vor dem gegnerischen Tor. Erst setzt er sich gegen Hummels durch und dann schließt er etwas zu zentral ab. 

61.: Ecke für Borussia Dortmund: In der Mitte ist Modeste zur Stelle und klärt.

60.: Uth verhindert mit einem leichten Trikotzupfer gegen Bellingham einen Konter des BVB.

58.: Marco Rose wechselt offensiv: Malen und Tigges kommen für Hazard und Innenverteidiger Pongracic. Damit läuft der BVB jetzt mit einer Viererkette auf (4-2-3-1)

56.: Hübers holt sich nach einem Foul an Reus eine Gelbe Karte ab.

55.: Schmitz mit einer starken Flanke auf Uth - knapp rechts vorbei!

54.: Der 1. FC Köln startet hier genau wie in der ersten Halbzeit mit hohen Gegenpressing. Momentan kommt der BVB hier überhaupt noch nicht aus der eigenen Hälfte.

52.: Der FC kommt hier mit Schwung aus der Kabine. Baumgart treibt seine Männer von der Seitenlinie an. Eine Flanke von Schmitz landet wieder in den Armen vom BVB-Schlussmann.

51.: Und direkt die nächste Chance für den FC: Modeste ist nach Thielmann-Flanke mit dem Kopf zur Stelle. Wieder ist Kobel zur Stelle.

49.: Da ist der erste Abschluss der zweiten Hälfte! Modeste kommt nach Zuspiel von Ljubicic 16 Meter vor dem Tor zum Schuss. Direkt in die Arme von Kobel.

47.: Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine. Der FC startet direkt wie die Feuerwehr und kommt zehn Meter vor dem Tor durch Uth fast zum Abschluss.

Anpfiff 2. Halbzeit

Der 1. FC Köln spielte eine starke erste Hälfte in Dortmund (7:3 Torschüsse) und liegt trotzdem mit 0:1 zurück. Der FC erzielte die vermeintliche Führung durch Mark Uth (16.), die jedoch von Schiedsrichter Martin Petersen zurückgepfiffen wurde. Uth hatte den Ball vor dem Torschuss mit der Hand gespielt. Auch Duda hatte mit seinem 40-Meter-Schuss eine Mega-Szene, die Kobel gerade noch vor der Linie klären konnte (20.). Im Laufe der ersten Hälfte wurde der BVB stärker und erzielte in Person von Hazard die schmeichelhafte Führung für die Schwarz-Gelben.

Halbzeit in Dortmund

44.: Der FC hat jedoch allen Grund zur Hoffnung: In der Bundesliga holten die Männer von Steffen Baumgart schon 7 Punkte nach Rückstand. Zuletzt beim 2:2 im Derby gegen Bayer Leverkusen.

43.: Das ist natürlich bitter für den FC, der hier bisher einen starken Auftritt hinlegt.

40.: Tor für den BVB! Akanji mit einem langen Ball auf Brand, der auf Bellingham ablegt. Der junge Engländer findet nach einer feinen Flanke Hazard, der Horn keine Chance lässt. 1:0 für den BVB.

Tor für Borussia Dortmund

39.: Ecke für den BVB - Modeste klärt im eigenen Strafraum. Danach kommt Duda im Zweikampf mit Reus zu Fall.

36.: Riesenchance für den BVB! Hector verliert im eigenen Strafraum den Ball gegen Meunier. Der schiebt direkt in die Mitte zu Reus, der den Ball nur ganz knapp verpasst.

34.: Meunier steckt durch zu Hazard und der läuft auf Timo Horn zu. Hübers kann Hazard jedoch stellen und klärt die Aktion stark. Hazard stand beim Pass von Meunier jedoch sowieso im Abseits.

33.: Der BVB setzt sich mal vor dem Strafraum des FC fest - letztlich wird Özcan von Witsel zu Fall gebracht - Freistoß Köln.

30.: Mittlerweile 7:2 Torschüsse für den 1. FC Köln. Nach dem Schussversuch von Andersson gibt es eine Ecke von Uth, die aber von Bellingham geklärt wird.

29.: Steffen Baumgart kann bisher zufrieden sein mit dem Auftritt seiner Mannschaft. Der FC lässt hier wenig zu und agiert mutig nach vorne.

25.: Nun bricht Wolf mal auf der linken Seite durch und steckt in die Mitte zu Reus durch. Der BVB-Kapitän trifft den Ball jedoch nicht richtig und schießt rechts am Tor vorbei.

24.: Dem FC fällt es momentan relativ leicht sich hinten herauszuspielen und den BVB von seinem Tor fernzuhalten.

22.: Der BVB kommt hier bisher überhaupt nicht zu klaren Torchancen, weil der FC auch einfach gut steht und hoch presst.

20.: Wahnsinn! Duda probiert es einfach mal mit einem Kunstschuss aus großer Distanz, weil er sieht, dass Kobel weit vor seinem Kasten steht. Kobel kann den Ball gerade noch in höchster Not vor der Linie klären.

15.: Nach einem klasse Pass in die Tiefe, kommt Uth zum Abschluss und der Ball zappelt im Netz! Dem Torschuss ist jedoch ein Handspiel von Uth vorausgegangen, sodass es einen Freistoß für den BVB gibt.

14.: Nach einem Ballverlust von Bellingham versucht der FC nach einer Flanke zum Abschluss zu kommen. Die Chance verpufft jedoch schnell. 

13.: Der FC läuft weiter ganz vorne an, sodass der BVB Schwierigkeiten hat, das Spiel in Ruhe aufzubauen.

11.: Uth läuft sich vorne fest - daraufhin kommt Schmitz im Gegenpressing zu spät gegen den Ex-Kölner Wolf und holt sich die erste Gelbe Karte des Spiels ab.

9.: Nach dem Einwurf kommt Thielmann zum Abschluss - jedoch keine Gefahr für Kobel im Kasten vom BVB.

8.: Der FC mal mit einer längeren Ballbesitzphase. Uth holt auf der rechten Seite einen Einwurf gegen Bellingham raus.

5.: Pongracic geht an der Mittellinie aggressiv in den Zweikampf. Freistoß für den FC.

3.: Auf der anderen Seite kommt Meunier auf der rechten Seite zum Abschluss

2.: Der FC mit der ersten Offensivaktion. Schmitz mit einer Flanke nach innen, doch Kobel ist zur Stelle.

Anpfiff

15:28 Uhr: Baumgart vor dem Spiel zu seiner Innenverteidigung: „Kilian bringt die Geschwindigkeit mit, die wir heute brauchen und Rafa war nach seiner Erkrankung noch nicht ganz fit.“

15:19 Uhr: 3.500 FC-Fans haben sich auf den Weg nach Dortmund gemacht und hoffen auf einen weiteren starken Auftritt ihrer Mannschaft.

15:14 Uhr: Auf der Bank des BVB nehmen folgende Spieler Platz: Hitz, Maloney, Passlack, Papadopoulos, Reinier, Knauff, Malen, Moukoko, Tigges. Dabei kehren Malen und Moukoko in den Kader zurück.

15:08 Uhr: Die Bank des 1. FC Köln gegen den BVB: Schwäbe, Czichos, Andersson, Kainz, Schindler, Ehizibue, Schaub, Meré und Ostrak. Die beiden Rückkehrer Rafael Czichos und Florian Kainz haben es also nicht in die Startelf geschafft.

15:00 Uhr: In der letzten Saison ging der FC durch zwei Tore von Ellyes Skhiri in Dortmund als Sieger vom Platz. Heute kann der Tunesier allerdings nicht auf dem Platz mitwirken. Der Mittelfeldspieler kam nach der Länderspielpause verletzt zurück ans Geißbockheim und fällt mehrere Wochen aus.

14:54 Uhr: Unter Steffen Baumgart konnte der FC bisher noch kein Bundesligaspiel in der Ferne gewinnen – Platz 16 in der Auswärtstabelle. Sein Trainer-Kollege Marco Rose steht mit dem BVB dagegen nach fünf Heimsiegen in Serie auf dem ersten Platz der Heimtabelle.

14:49 Uhr: Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc über den FC: „Sie haben etwas von einem Stehaufmännchen. Vielleicht haben wir sie in der letzten Saison fast alleine in der Liga gehalten, nachdem wir nur einen Punkt gegen sie geholt haben. Ich hoffe, dass wir heute keine Geschenke an den 1. FC Köln verteilen.“

14:45 Uhr: Damit kehren Kobel, Akanji, Hazard und Reus  nach der Pause im Pokal in die Startelf zurück.

14:43 Uhr: Der BVB spielt mit folgender Aufstellung gegen den FC: Kobel – Akanji, Hummels, Pongracic – Meunier, Bellingham, Witsel, Wolf – Brandt, Hazard – Reus

14.38 Uhr: Die Aufstellung bietet durchaus ein paar Überraschungen: Weicht Baumgart von seinem gewohnten 4-4-2 ab und setzt auf eine Doppelsechs mit Özcan und Ljubicic? Auch die Innenverteidigung mit Kilian und Hübers hat so noch nicht zusammengespielt.

14.31 Uhr: Hier kommt die Aufstellung des FC. Im Vergleich zum 2:0-Pokal-Sieg in Stuttgart hat Steffen Baumgart sechsmal getauscht: T. Horn – Schmitz, Kilian, Hübers, Hector – Özcan, Ljubicic – Uth, Duda, Thielmann – Modeste

Alles zum Thema Mark Uth
  • Kracher-Video Baumgart auf dem Camping-Platz: So haben Sie die FC-Stars noch nie gesehen
  • Stimmen zum Drama-Finale in Stuttgart FC-Angreifer Uth: „Da können wir sehr stolz drauf sein“
  • FC-Einzelkritik Eine Eins und eine Fünf bei spannendem Finale in Stuttgart
  • Mehr als ein Euro-Trostpreis für den FC Von Riga bis Ronaldo – so geil wird die Conference League
  • Bundesliga-Spieler des Monats FC-Durststrecke hält an: Uth geht trotz besserer Statistik leer aus
  • Fotos im Netz aufgetaucht So sehen die drei neuen Trikots des 1. FC Köln aus
  • FC-Stimmen zur Euro-Party „Nur das zählt – nicht Champions League, hätte, wenn und aber“
  • Platzsturm nach FC-Pleite Euro-Party dank Bayer-Hilfe: Köln spielt wieder international
  • FC in der Einzelkritik Viele Dreien, dreimal die Zwei: Die Kölner Noten gegen Wolfsburg
  • Ligaweit die beste Statistik Noch nie gewann ein Kölner: FC-Star als Spieler des Monats nominiert

14.27 Uhr: Herzlich willkommen zum EXPRESS.de-Liveticker vom West-Kracher Dortmund gegen Köln. Auf einen schönen Fußball-Nachmittag!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.