BVB-Fans feiern Großkreutz Foto mit Poldi, auf dem Zaun im Stadion – Kevin im 6:0-Rausch

Kevin Großkreutz grüßt die Fans von Borussia Dortmund vor dem Spiel.

Kevin Großkreutz, hier im September 2015 beim Abschiedsspiel von Dede in Dortmund, hängt immer an seinem BVB.

Das 6:0 über Mönchengladbach war nach dem 2:4 gegen die Glasgow Rangers Balsam auf die Seelen der BVB-Fans. Auch Kevin Großkreutz jubelte.

Da freut sich aber einer wie Bolle über den 6:0-Sieg im Duell der Borussen. Die Borussia aus Dortmund hat mit einer Gala-Vorstellung von Marco Reus am Sonntag (20. Februar 2022) die Borussia aus Mönchengladbach mit 6:0 aus dem Stadion geballert.

Für Reus war es ein besonderer Abend: In seinem 333. Bundesligaspiel war der BVB-Kapitän an fünf Treffern beteiligt. Das gelang ihm zuvor noch nie! Zwei Tore machte er selber, dann legte er noch drei auf für Donyell Malen, Marius Wolf und für Youssoufa Moukoko. Doch Reus war nicht gierig, überließ den Elfmeter zum 6:0 seinem Kollegen Emre Can.

Reus machte viele BVB-Fans glücklich, besonders auch seinen Trainer Marco Rose, der gegen seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach triumphieren konnte. Und noch einer hatte wohl noch bis zum Einschlafen ein breites Grinsen im Gesicht: Ex-BVB-Star Kevin Großkreutz.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • Transfer-News Der 1. FC Köln war dran: Sturm-Talent des BVB wechselt in die Heimat – Modeste ein Grund
  • Kracher im Video Ex-FC-Bubi gelingt spektakulärer Treffer: „Beste Tor, das ich je erzielt habe“
  • FC weiter ohne Uth Baumgart kündigt Euro-Rotation an und erklärt Schindlers kurioses Hin und Her
  • Irres Geständnis Schiedsrichter Aytekin ermahnte Profis, doch es war nur ein großer Bluff
  • „Viele gute Aktionen dabei“ Feuertaufe bestanden: Baumgart lobt FC-Debütanten
  • „Wenn jemand geholt wird...“ Gerüchteküche brodelt, Dietz trifft: FC-Profis ballern gegen Transfer an
  • Hitze-Kollaps bei DAZN? Massive technische Probleme bei Streams – Fans weltweit betroffen
  • Kommentar Starker Start: 1. FC Köln macht genau da weiter, wo er aufgehört hat
  • Kovac ohne Chance Bayern marschiert auch gegen Wolfsburg – nur DAZN zieht München den Stecker
  • Bundesliga live Nach Auftakt-Gala: FC Bayern empfängt Ex-Coach Kovac zum Spieltags-Abschluss

Der postete schon vor dem Spiel auf Instagram ein gemeinsames Foto aus Nationalmannschaftszeiten mit Lukas Podolski. Dazu die Hashtags Dortmund, Köln, eine Bande. Wenn es gegen Mönchengladbach geht, stehen die Klubs und Fans von Dortmund und Köln zusammen.

So besangen die BVB-Anhänger beim Sieg über die Fohlen sogar den FC: „Erster Fußball-Club Köln“, gröhlten zahlreiche der 10.000 Fans im Stadion. Die Höchststrafe für die Gladbacher.

Kevin Großkreutz von BVB-Fans gefeiert

Nach dem Sieg dann zeigte sich Kevin Großkreutz auf dem Zaun im Signal-Iduna-Park mit Jubel-Faust und schwarz-gelbem Schal um den Hals. Dazu schrieb er: „Ob es regnet oder schneit, scheiß egal zu welcher Zeit – Borussia Dortmund, wir sind immer für dich da.“

Die Fans feiern „Fischkreutz“. Den Spitznamen erklärte Kevin Großkreutz 2016 so: „Ich habe zu jedem immer Fisch gesagt, schon vor acht bis zehn Jahren. Seitdem habe ich den Spitznamen Fisch. Dann habe ich mich Fischreutz genannt, seitdem besteht nun dieser Name.“

Das ist Kevin Großkreutz: Stationen seiner Karriere

  • Geboren am 19. Juli 1988 in Dortmund
  • Größe: 1,86 Meter
  • 1999 bis 2002: aktiv in der Jugend von Borussia Dortmund
  • 2002 bis 2006: LR Ahlen/RW Ahlen
  • 2009 bis 2015: Borussia Dortmund (176 Spiele)
  • Sechs Länderspiele zwischen 2010 und 2014
  • Fußball-Weltmeister 2014 mit Deutschland
  • Weitere Stationen als Fußballer nach 2015: Galatasaray Istanbul, VfB Stuttgart, Darmstadt 98, KFC Uerdingen
  • Karriereende im Januar 2021, danach noch aktiv bei TuS Bövinghausen
  • Größte Erfolge: Deutscher Meister 2011 und 2012, DFB-Pokalsieger 2012, Champions-League-Finale 2013, Weltmeister 2014

Die BVB-Fans jedenfalls sind begeistert von seiner Treue: „Einer der letzten echten Typen im deutschen Fußball“, schreibt ein Borusse. Andere kommentieren: „Legende!“ Andere wünschen sich Großkreutz beim nächsten Heimspiel oben auf dem Zaun als Vorsänger für die Fans: „Du als Capo. Das wäre auch ein absolutes Highlight! Komm, für ein Spiel muss das drin sein.“

Fakt ist: Fischkreutz, Poldi, der BVB und der FC schweben auf Wolke Sieben in die Karnevals-Woche. Die Dortmunder festigten mit dem Sieg Platz zwei in der Bundesliga hinter den Bayern, der FC liegt mit 35 Punkten auf Rang sieben.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.