Dortmunder Zauber-Tore auf der Alm BVB ballert sich in Bielefeld den Ajax-Frust von der Seele

Emre Can jubelt mit Jude Bellingham über sein Tor für den BVB

Emre Can (l.) erzielte für den BVB am Samstag (23. Oktober 2021) im Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld den wichtigen 1:0-Führungstreffer per Elfmeter. Hier jubelt er mit Teamkollege Jude Bellingham.

Charaktertest für den BVB in der Bundesliga: Nach der deftigen 0:4-Klatsche bei Ajax Amsterdam in der Königsklasse waren die Schwarz-Gelben beim Liga-Vorletzten Arminia Bielefeld gefordert – und lieferten.

Bielefeld. Neues Spiel, neues Glück! Zugegeben: Ganz so einfach war es für den BVB anfangs dann doch nicht. Dass die unerwartet klare 0:4-Klatsche vier Tage zuvor in der Königsklasse bei Ajax Amsterdam noch in den Dortmunder Köpfen herumspukte, war am Nachmittag des Bundesliga-Samstags (23. Oktober 2021) deutlich zu sehen.

Denn: Auch im Gastspiel beim Vorletzten Arminia Bielefeld leistete sich der BVB wieder diverse defensive Wackler. Dass mit Super-Stürmer Erling Haaland (21), Thomas Meunier (30), Raphael Guerreiro (27) und etlichen weiteren Profis zahlreiche Stammkräfte ausfielen, tat sein Übriges dazu. Zumal mit Stammkeeper Gregor Kobel (23) in der Halbzeitpause ein weiterer Leistungsträger verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.

Allerdings: Der BVB bestand den Charaktertest. Marco Roses (45) Not-Elf lieferte beim 3:1-Auswärtserfolg im Stile einer Spitzenmannschaft ab.

1. Bundesliga: BVB feiert wichtigen Auswärtssieg bei Arminia Bielefeld

Nach holprigem Beginn musste letztlich ein Strafstoß als Dosenöffner herhalten: Bielefelds Cédric Brunner (27) räumte im eigenen Strafraum mit Jude Bellingham (18) und Donyell Malen (22) gleich zwei Dortmunder auf einmal um – Schiri Benjamin Brand (32) zeigte sofort auf den Punkt. Emre Can (27) versenkte die Kugel anschließend in Abwesenheit des etatmäßigen Schützen Haaland souverän zur Dortmunder 1:0-Führung in den Maschen (31.).

Und anschließend wurde vieles sichtbar leichter für die Gäste: Mit einem Volley-Traumtor von der Strafraumgrenze stellte Mats Hummels (32) noch vor dem Pausenpfiff auf 2:0 für den BVB (45.).

Mats Hummels zieht im Spiel bei Arminia Bielefeld volley ab

Sahnetor vom Abwehrchef: Mats Hummels (r.) traf für Borussia Dortmund am Samstag (23. Oktober 2021) bei Arminia Bielefeld sehenswert zum 2:0.

In der 72. Minute war den gewohnt kampfstarken Bielefeldern dann endgültig der Stecker gezogen: Bellingham narrte gleich drei Arminia-Profis im gegnerischen Strafraum – und lupfte die Pille zum 3:0 ins Netz (72.) – die Entscheidung. Immerhin: Der eingewechselte Fabian Klos (33) durfte die Gastgeber dann zumindest doch noch einmal jubeln lassen. Einen von Hummels verursachten „Kann-Elfer“ versenkte der Angreifer zum Ehrentreffer im Netz (87.). Zu mehr reichte es aber an diesem Nachmittag nicht.

Dortmund bleibt durch den Auswärts-Dreier bis auf einen Punkt an den Bayern (4:0 gegen Hoffenheim) dran. Bielefeld hängt derweil weiter auf dem vorletzten Tabellenrang fest.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.