Novum in der Bundesliga Bayer Leverkusen präsentiert ausgefallenen Ärmelsponsor

Leverkusens Robert Andrich (2.v.l) jubelt nach seinem Tor zum 1:0. Links Jonathan Tah von Leverkusen.

Bayer Leverkusen, hier jubeln die Spieler um Robert Andrich (Mitte) am 25. November 2021 in der Europa League gegen Celtic Glasgow, hat einen neuen Ärmelsponsor.

Bayer Leverkusen hat einen neuen Ärmelsponsor präsentiert, der ein Novum in der Bundesliga ist. Die Werkself läuft künftig mit einem Krypto-Unternehmen auf dem Trikot auf.

Beim FC Bayern sorgt der Ärmelsponsor Qatar Airways für mächtig Ärger, bei den anderen Bundesliga-Klubs weiß man manchmal aber gar nicht so genau, wen sie auf dem Ärmel tragen.

Bayer Leverkusen hat nun einen neuen Partner für die Werbefläche auf dem Ärmel gefunden. Wie die Werkself am Donnerstag (2. Dezember 2021) mitteilte, wird Floki den Platz in Zukunft belegen.

Bayer Leverkusen hat Krypto-Unternehmen als Ärmelsponsor

Das Unternehmen hinter der gleichnamigen Kryptowährung wird Ärmel- und Premiumsponsor unterm Bayer-Kreuz, in der Fußball-Bundesliga sowie in der Europa League. Floki wird also auch auf den Werbebanden in der BayArena zu sehen sein.

Damit ist Leverkusen der erste Bundesliga-Klub, der von einem Unternehmen für Kryptowährung auf dem Trikot gesponsort wird. „Wir freuen uns, in Floki einen innovativen Partner gefunden zu haben, mit dem Bayer 04 seine internationalen Marketingaktivitäten mit digitalen Produkten auf Basis der Blockchain-Technologie weiterentwickeln kann“, sagt Direktor Marketing/Vertrieb bei Bayer Dr. Bernd Schröder.

Das Team von Trainer Gerardo Seoane spielt am Samstag (15.30 Uhr, Sky) gegen Tabellenschlusslicht Fürth. Am darauffolgenden Donnerstag (21 Uhr) geht es am letzten Spieltag in der Europa League, wo man bereits für das Achtelfinale qualifiziert ist, zu Ferencvaros Budapest. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.