Europa League Bayer wankt im Top-Spiel bei Betis Sevilla, fällt aber nicht

Karim Bellarabi kämpft mit Alex Morena um den Ball

Ein 1:1 gab es am Donnerstagabend (21. Oktober 2021) in der Europa League für Bayer Leverkusen und Karim Bellarabi (r.) bei Betis Sevilla mit Alex Morena.

Bayer Leverkusen hat in der Europa League die Chance auf den Gruppensieg gewahrt. Im Top-Spiel bei Betis Sevilla gab es ein 1:1. Nun geht es im Liga-Derby beim 1. FC Köln emotional weiter.

Sevilla. Bayer wankte, ist aber nicht gefallen: Vier Tage nach der deftigen 1:5-Heimwatschn gegen den FC Bayern hat die Werkself am Donnerstagabend (21. Oktober 2021) in der Europa League zumindest ein Stück weit Wiedergutmachung betrieben.

Comebacker Robert Andrich (27), der nach langer Liga-Sperre und Infekt wieder auflaufen konnte, sicherte Bayer mit seinem Tor in der Schlussphase das 1:1 (82.). Leverkusen war zuvor durch einen verwandelten Elfmeter von Borja Iglesias (28) nach 75 Minuten in Rückstand geraten.

Bayer und Gerardo Seoane (42) verteidigten im Top-Spiel der Gruppe G somit die Tabellenführung – beide Teams hatten zuvor zwei Siege aus zwei Spielen gefeiert. Mit sieben Zählern liegt die Werkself weiter punktgleich vor den Spaniern auf Rang eins.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Europa League: Bayer Leverkusen rettet 1:1 bei Betis Sevilla

Die Werkself, die stark in die Partie gestartet war, hätte sich anfangs durchaus für den flotten Beginn belohnen können – verpasste aber bei diversen Chancen die Führung. So kamen die Spanier allmählich ins Spiel, vor 30.000 frenetischen Fans im Estadio Benito Villamarín entwickelte sich dann eine enge Partie. „Wir hatten früh die Chancen, Tore zu machen. Aber am Ende geht das in Ordnung“, sagte Leverkusen-Keeper Lukas Hradecky (31) bei Nitro.

Moussa Diaby im Duell mit Nabil Fekir um den Ball

Tabellenführung verteidigt: Bayer Leverkusen um Moussa Diaby (M.) und Kerem Demirbay (l.) holten in der Eruopa League am Donnerstagabend (21. Oktober 2021) ein 1:1 bei Betis Sevilla mit Nabil Fekir.

Am Ende fielen die Tore erst in der Schlussviertelstunde. Fast hätte Kerem Demirbay (28) in der letzten Minute der Nachspielzeit sogar noch den glücklichen Sieg für die Werkself gerettet, scheiterte aber mit seinem Abschluss an Sevilla-Keeper Claudio Bravo (38). Nach dem leistungsgerechten 1:1 haben beide Teams nun aber nach wie vor beste Chancen auf das Weiterkommen.

Für Bayer geht es jetzt emotional weiter: Im Bundesliga-Derby beim 1. FC Köln wartet am Sonntag (15.30 Uhr, DAZN und im EXPRESS.de-Liveticker) eine nicht minder schwere Aufgabe.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.