+++ EILMELDUNG +++ Diagnose da Abwehr-Alarm vor Achtelfinale: Nach Tah-Sperre droht auch Rüdiger-Ausfall

+++ EILMELDUNG +++ Diagnose da Abwehr-Alarm vor Achtelfinale: Nach Tah-Sperre droht auch Rüdiger-Ausfall

Er saß im Nebel auf der BankWie geht es Jonas Hector? FC-Coach Steffen Baumgart gibt Update

Trainingsgelände am Geißbockheim: Jonas Hector nimmt einen Ball an.

Jonas Hector (1. FC Köln) hier beim Training am 24. Oktober 2022, wird beim FC Slovacko und gegen Hoffenheim Ende Oktober ausfallen.

Wie geht es Jonas Hector? Der Kapitän des 1. FC Köln saß beim Nebel-Abbruch in der Conference League auf der Bank. Hätte er auch zum Einsatz kommen können, nach seiner Trainingsverletzung?

von Jürgen Kemper (kem)Uwe Bödeker (ubo)

Das sah übel aus: Jonas Hector hatte sich am 26. Oktober 2022 beim Abschlusstraining vor dem Conference-League-Spiel beim FC Slovacko am Fuß verletzt.

Nach einem Zweikampf mit Eric Martel (20) wälzte er sich am Boden, konnte nicht mehr auftreten und musste gestützt den Platz verlassen. Eine genaue Diagnose, wie schlimm die Knöchelverletzung ausfiel, gab es nicht.

Jonas Hector fällt beim FC Slovacko und gegen Hoffenheim aus

Nur so viel: Hector hatte eine offene Wunde davongetragen. Sie musste geklebt werden. Nach Informationen von EXPRESS.de hat er auch eine starke Prellung am Fuß erlitten.

Alles zum Thema Jonas Hector

Was dazu kam: Sein potenzieller Stellvertreter Kristian Pedersen (28) musste das Training aufgrund anhaltender Achillessehnen-Schmerzen ebenfalls abbrechen.


*Dieser Artikel enthält Produkt-Empfehlungen. Beim Kauf über unsere Affiliate-Links erhalten wir eine Provision, die unseren unabhängigen Journalismus unterstützt. Beim Klick auf die Links stimmen Sie der Datenverarbeitungen der Affiliate-Partner zu. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.


FC-Coach Steffen Baumgart (50) hatte daraufhin gesagt: „Sie werden beide nicht mit dabei sein. Wir müssen uns etwas Neues einfallen lassen.“

Doch am Donnerstagabend (27. Oktober) saß Hector auf der Bank und Pedersen war in der Startformation. Es wurde allerdings nur wenige Minuten gespielt, dann musste die Partie in Tschechien abgebrochen werden – der Nebel war einfach zu heftig.

Die Fragewar nun: Wie geht es Hector, dessen Name auch auf dem Spielberichtsbogen stand – hätte er im neu angesetzten Spiel beim FC Slovacko am Freitagmittag (28. Oktober 2022, 13 Uhr) eingewechselt werden können?

Die Antwort fiel negativ aus: Nein! Hector war am Donnerstagabend nach Hause gereist. „Jonas wird wahrscheinlich erst nächste Woche wieder ins Training einsteigen. Eine genaue Diagnose können wir da noch nicht geben“, so Baumgart. Da Hector mitgereist war, hat er auch auf der Bank Platz genommen. Aber an einen Einsatz war und ist nicht zu denken.

Auch das Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim (Sonntag, 19:30 Uhr) wird ohne Hector stattfinden – wenn die Partie in der Bundesliga nicht doch noch verlegt wird. Eine Entscheidung der DFL steht in diesem Fall aus, der FC ist im Austausch mit der Liga, FC-Geschäftsführer Christian Keller will sich nach dem Spiel bei Slovacko zur Thematik äußern.

Kristian Pedersen wird in Tschechien zum Einsatz kommen. Die Frage ist hier: Wie groß sind seine Probleme an der Achillessehne? Ihn plagen seit Wochen immer wieder Schmerzen.