Lebensmittel-Warnung TK-Produkt wegen Bakterien zurückgerufen – schlimme Erkrankungen möglich

Für die nächste Saison Transfermarkt: Schlägt der 1. FC Köln erneut in Österreich zu?

Michael Martin spielt für den SV Ried gegen die WSG Tirol.

Michael Martin (l.) am 12. November 2022 im Einsatz für den SV Ried gegen die WSG Tirol

Der 1. FC Köln hat erneut einen Mittelfeldspieler aus Österreich im Visier: Michael Martin vom SV Ried. Bundesliga-Konkurrent Union Berlin zeigt ebenfalls Interesse.

Während der 1. FC Köln nach einer Sturm-Verstärkung für die zweite Saisonhälfte sucht, laufen im Hintergrund schon die Planungen für 2023/24. Ein Spieler, mit dem sich die Verantwortlichen beschäftigen, ist Michael Martin (22) vom SV Ried.

„Sky“ berichtete zuerst über Kölns Interesse am Mittelfeldmann. EXPRESS.de weiß: FC-Scout Harald Cerny (49) war mehrfach vor Ort, um Martin zu beobachten.

1. FC Köln und Union Berlin mit Interesse an Michael Martin

Der gebürtige Baden-Württemberger (geboren in Crailsheim) kickte in der Jugend für den 1. FC Heidenheim und VfL Bochum. Über die Sportfreunde Schwäbisch Hall (Landesliga), FC Bayern Alzenau (Regionalliga) und SK Vorwärts Steyr (2. Liga) landete er im Sommer 2022 in Ried.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Beim Tabellenvorletzten der österreichischen Bundesliga stand Martin ab dem zweiten Spieltag, von einem verletzungsbedingten Ausfall abgesehen, immer in der Startelf, spielte dabei im zentralen Mittelfeld.

Eine Position, auf der sich Köln durchaus umschauen muss. Schließlich läuft der Vertrag von WM-Fahrer Ellyes Skhiri (27) aus. Ob der FC eine Chance hat, den Tunesier länger an sich zu binden, wird sich nach dem Turnier zeigen – und könnte nicht zuletzt auch von seinen Leistungen in Katar abhängen. Olympique Lyon gilt als Dauer-Interessent.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Martin bringt die von Sportboss Christian Keller (43) geforderte Positionsflexibilität mit, kann im Mittelfeld offensiv und defensiv ran.

Und es wäre nicht das erste Mal, dass der FC in Österreich zuschlägt, seitdem Cerny – Ex-Nationalspieler und -Bundesliga-Profi (FC Bayern und 1860 München) – dort den Markt für die Geißböcke beobachtet.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Mit Dejan Ljubicic (25, Rapid Wien) gelang fraglos ein ablösefreier Volltreffer. Eric Martel (20), der sich ebenfalls gut entwickelt, wurde zwar von RB Leipzig gekauft, war aber vergangene Saison an Austria Wien verliehen.

Doch nicht nur der FC hat Michael Martin auf dem Schirm, nach EXPRESS.de-Informationen hat auch Bundesliga-Konkurrent Union Berlin bereits Interesse hinterlegt. Sein Vertrag beim SV Ried läuft bis 2024, eine Ablöse im sechsstelligen Bereich wäre fällig.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.