Er hat Zivilisten in den Kopf geschossen Russischer Soldat (21) wurde jetzt verurteilt

Wehrle-Nachfolger Türoff meldet sich bei FC-Fans – Suche nach drittem Boss läuft

Philipp Türoff im Rhein-Energie-Stadion

Der neue Finanzboss Philipp Türoff schaute sich das letzte Vorrunden-Spiel des 1. FC Köln gegen den VfB Stuttgart im Stadion an (19. Dezember 2021).

Philipp Türoff tritt seinen Dienst beim 1. FC Köln als Finanz-Geschäftsführer offiziell am 1. Januar 2022 an. Vorab meldet er sich bei den FC-Fans mit einer Video-Botschaft.

In etwa einer Woche tritt Phlipp Türoff (45) offiziell seinen Posten beim 1. FC Köln an. Der erfolgreiche Manager( u.a. SAP, Red Bull) ist ab dem 1. Januar neuer kaufmännischer Geschäftsführer am Geißbockheim.

Vorab hat sich der neue Herr der Zahlen mit einer Video-Botschaft bei den FC-Fans gemeldet. Türoff sagt in dem Clip: „Seit vielen Jahren habe ich in Führungspositionen bei sehr erfolgreichen Unternehmen Verantwortung getragen. Ich habe gelernt: Wer Erfolg haben will, muss nicht nur alle Bereiche professionalisieren, sondern ständig weiterentwickeln. Diese Erfahrung und Einstellung werde ich vom ersten Tag an beim FC einbringen und den Klub mit meinem Team weiter nach vorne bringen. Ich bin sehr glücklich, bald Teil des Teams zu werden und werde im Januar mit vollem Engagement ans Werk gehen.“

Dabei wird der „Neuzugang“ vom deutschen Schuh-Riesen Birkenstock zunächst noch von seinem Vorgänger Alexander Wehrle (46) eingearbeitet. Der bisherige Geschäftsführer, der zu seinem Heimatklub VfB Stuttgart zurückkehrt, wird laut Präsidium „mit ganzer Kraft daran mitwirken, die neue Geschäftsführung einzuarbeiten und den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten“. Der Vorstand bekräftigte dabei noch mal, dass Wehrle den FC erst im Laufe des Aprils verlassen wird.

Bereits jetzt läuft aber schon die Suche nach dem dritten Geschäftsführer neben Philipp Türoff und Sportboss Christian Keller (43), der im April zum 1. FC Köln stößt.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Alles zum Thema VfB Stuttgart
  • Zwei Wochen nach Meister-Party Bayern-Star Davies bestätigt Trennung von Freundin Jordyn
  • Kurioser Geldregen Dieses Gegentor beschert dem 1. FC Köln mehrere Millionen Euro
  • Coacht Löw bald drei Superstars? Ex-Bundestrainer soll heißer Kandidat auf begehrten Trainerposten sein
  • FC-Verlängerung & Titel-Traum Baumgart im Euro-Interview: „Wollen Weg zusammen weitergehen“
  • Wehrle im Rettungs-Rausch Nach Kult-Interview: Ex-FC-Finanzboss kontert Hoeneß-Aussagen frech
  • Geklautes Souvenir wieder da Nach Ebay-Aktion: VfB-Fan schickt Kapitänsbinde zurück an den Verein
  • Dritter FC-Boss im Anflug Köln holt Wehrle-Nachfolger – Wolf freut sich auf „große Expertise“
  • FC-Kommentar Baumgart hat schlafenden Riesen geweckt – keine Angst, dass Köln wieder abschmiert
  • Stuttgart gerettet Medizinische Notfälle, verletzter Spieler: VfB-Platzsturm gegen Köln mit Folgen
  • Stimmen zum Drama-Finale in Stuttgart FC-Angreifer Uth: „Da können wir sehr stolz drauf sein“

„Wir werden den Prozess anstoßen, um für den Bereich Marketing, Vertrieb und Kommunikation einen neuen Geschäftsführer zu finden“, heißt im Vorstands-Newsletter: „Wie auch bei der Besetzung der beiden anderen Geschäftsführer-Posten werden wir uns für die Suche die nötige Zeit und Ruhe nehmen, um die bestmögliche Lösung für den FC zu finden. Durch die Vielseitigkeit von Christian Keller und Philipp Türoff sind wir für die Übergangsphase gut aufgestellt.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.