Letzter WM-Held von 1954 Deutscher Fußball trauert um Horst Eckel (†89)

Nach Wirtz-Desaster 1. FC Köln weiter fleißig: Nächstes Top-Talent bleibt

Jansen15.4.

1. FC Köln: Jacob Jansen (Mitte, am 16. Juni 2019 im B-Junioren-Finale gegen Dortmund) hat seinen Vertrag verlängert.

Köln – Die Lehren aus dem Desaster um Florian Wirtz (17): Der 1. FC Köln tut inzwischen alles, um seine Talente frühzeitig zum Bleiben zu überreden. Jetzt verlängerte auch der Doppelpack-Schütze des U17-Finals, Jacob Jansen (18) spielt kommende Saison in der U21.

  • Florian Wirtz Kandidat für den EM-Kader von Jogi Löw
  • 1. FC Köln versucht, die Talente zu halten
  • Jacob Jansen steigt in U21 von Mark Zimmermann auf

Florian Wirtz wurde beim 1. FC Köln ausgebildet

Wenn am Wochenende der 1. FC Köln in der BayArena gegen Bayer Leverkusen (Samstag, 17. April, 18 Uhr) antritt, könnte das wahrscheinlich größte Versäumnis der jüngeren Vereinsgeschichte dem abstiegsbedrohten Klub nochmal besonders wehtun. Florian Wirtz, inzwischen Kandidat für den EM-Kader von Bundestrainer Joachim Löw, wurde in Köln ausgebildet, ging für Kleingeld zur Werkself und hat inzwischen einen Marktwert von fast 50 Millionen Euro.

Damit so etwas nicht passiert, hat der 1. FC Köln seine Strategie geändert und versucht seine Talente zu halten. Nun verlängerte ein weiteres seinen Vertrag: Jacob Jansen (18), gemeinsam mit Zwillingsbruder Jonas ein wichtiger Baustein der U17-Meisterelf, wird auch in der kommenden Saison das FC-Trikot tragen.

Jansen-Zimmermann

Vertragsverlängerung beim 1. FC Köln: Jacob Jansen (l.) und U21-Trainer Mark Zimmermann

Jacob Jansens Doppelpack gegen Borussia Dortmund

Sein Talent konnte er insbesondere in der Meistersaison zeigen: Er schoss in 39 Junioren-Bundesliga-Spielen 24 Tore, im Finale gegen Borussia Dortmund gelang dem Youngster ein Doppelpack. Sein Ziel ist klar: Nach dem Abitur soll der Sprung in den Profifußball gelingen. Dafür soll er in der nächsten Saison in der U21 den Schritt in den Senioren-Fußball gehen.

Matthias Heidrich (43), Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, sagt: „Jacob hat in den vergangenen Jahren bewiesen, dass er sehr gute Abschlussqualitäten besitzt. Seine beiden Tore im U17-Finale waren ganz besonders für ihn und den gesamten Klub. Seine Stärken zeigen sich im Strafraum, er verfügt zudem über ein sehr gutes Kopfballspiel. Durch die Unterbrechung der A-Junioren Bundesliga West fehlt ihm leider in dieser Saison die Spielpraxis. Wir freuen uns nun darauf, ihn auf seinem Weg in die U21, und damit in den Seniorenfußballbereich, weiter zu begleiten und zu fördern.“

Jacob Jansen seit sechs Jahren beim 1. FC Köln

Das Offensiv-Talent ist ebenfalls von dem Weg überzeugt: „Ich bin sehr gespannt auf die kommende Saison in der U21. Wir werden eine gute Mannschaft haben, in der ich viel dazulernen kann. Ich spiele mittlerweile seit fast sechs Jahren beim FC und freue mich, dass ich durch die Vertragsverlängerung meinen Weg hier fortsetzen kann. Ich hatte hier bislang viele besondere Momente, wie das Finalspiel gegen den BVB, das ich niemals vergessen werde. Ich werde daran arbeiten, damit weitere Highlights hinzukommen werden.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.