Ex-Trainer tippt letzte Spieltage Friedhelm Funkel: So landet der FC am Ende auf Platz sechs

Interview mit Friedhelm Funkel am Rhein.

Friedhelm Funkel (hier am 30. April 2021 als Trainer des 1. FC Köln) hat die letzten Bundesliga-Spieltage getippt.

Friedhelm Funkel, Rettungs-Trainer des 1. FC Köln, tippte die letzten vier Bundesliga-Spieltage. Seine Prognose zeigt, dass das Rennen um Europa und den Klassenerhalt extrem eng wird.

Endspurt in der Bundesliga. Ab jetzt wird’s noch einmal richtig spannend. Fast jede Paarung hat noch eine entscheidende Bedeutung. Dass der FC Bayern München Deutscher Meister wurde, daran zweifelte kaum jemand mehr. Andere Fragen sind hingegen noch völlig offen.

Wer zieht in die Champions League ein, wer in die Europa League, wer in die Conference League? Welche Mannschaften steigen direkt in die zweite Liga ab, wer dreht die Extrarunde in der Relegation? Vor fast genau einem Jahr sprang Friedhelm Funkel (68) beim 1. FC Köln in höchster Not ein, übernahm den Verein auf Platz 17, beendete die Saison auf dem Relegationsplatz und setzte sich da mit seinem Team gegen Holstein Kiel durch.

Der Rekord-Trainer (sechs Bundesliga-Aufstiege, mehr als 1100 Einsätze als Spieler sowie Trainer in der ersten und zweiten Liga) verfolgt den Bundesliga-Endspurt so gespannt wie viele Fans. Für EXPRESS.de hatte sich Funkel die vier letzten Spieltage genau angeschaut und die Begegnungen getippt. „Normalerweise tippe ich nicht, weder im Freundeskreis noch um Geld. Aber das war schon eine spannende Aufgabe. Man sieht, dass am Ende durchaus das Torverhältnis die Entscheidungen bringen könnte“.

Alles zum Thema Friedhelm Funkel

Beim Kampf ums internationale Geschäft sieht Funkel seinen Ex-Klub Köln ganz klar in guter Position. „Der FC hat das Momentum. Es war super, dass Steffen Baumgart den Europapokal-Platz nun klar als Ziel ausgerufen hat. Dann lässt seine Mannschaft solch eine starke Leistung in Mönchengladbach folgen. Da passt es derzeit einfach.“

31. Spieltag: Funkels Tipp und in Klammern das echte Ergebnis

VfL Wolfsburg - 1. FSV Mainz 05 1:2 (5:0)
RB Leipzig - 1. FC Union Berlin 2:0 1:2
Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim 1:0 (2:2)
SC Freiburg - Borussia M'gladbach 1:1 (3:3)
1. FC Köln - Arminia Bielefeld 2:0 (3:1)
SpVgg Greuther Fürth - Bayer Leverkusen 1:2 (1:4)
FC Bayern München - Borussia Dortmund 1:1 (3:1)
VfL Bochum - FC Augsburg 2:2 (0:2)
Hertha BSC - VfB Stuttgart 1:1 (2:0)

32. Spieltag: Funkels Tipp, dahinter das echte Ergebnis

1. FC Union Berlin - SpVgg Greuther Fürth 2:1 (1:1)
Borussia Dortmund - VfL Bochum 3:0 (3:4)
VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg 2:0 (1:1)
1. FSV Mainz 05 - FC Bayern München 1:1 (3:1)
FC Augsburg - 1. FC Köln 2:1 (1:4)
Arminia Bielefeld - Hertha BSC 1:0 (1:1)
TSG Hoffenheim - SC Freiburg 1:1 (3:4)
Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt 2:0
Borussia M'gladbach - RB Leipzig 1:3

33. Spieltag

VfL Bochum - Arminia Bielefeld 1:1
SC Freiburg - 1. FC Union Berlin 2:0
TSG Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen 1:1
1. FC Köln - VfL Wolfsburg 2:1
SpVgg Greuther Fürth - Borussia Dortmund 0:3
Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05 1:2
Eintracht Frankfurt - Borussia M'gladbach 2:2
FC Bayern München - VfB Stuttgart 3:1
RB Leipzig - FC Augsburg 2:0

34. Spieltag

Borussia Dortmund - Hertha BSC 4:1
VfL Wolfsburg - FC Bayern München 0:2
Bayer 04 Leverkusen - SC Freiburg 2:1
1. FC Union Berlin - VfL Bochum 2:0
Borussia M'gladbach - TSG Hoffenheim 2:0
VfB Stuttgart - 1. FC Köln 1:1
1. FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt 2:2
FC Augsburg - SpVgg Greuther Fürth 2:1
Arminia Bielefeld - RB Leipzig 0:2

Dem 1. FC Köln traut Funkel viel zu. Vom Fast-Absteiger zum Europapokal-Team – für Funkel kein Widerspruch. „Das ist doch Vergangenheit, dass die Mannschaft vor einem Jahr in der Relegation war. Aktuell tritt das Team so gefestigt auf. Wenn sie normal weiter performen, dann schaffen sie den Einzug in die Europa League.“ Baumgarts Vorgänger tippte, dass der FC noch sieben Punkte in den letzten vier Spielen sammelt. Das würde bei seiner Rechnung zu Platz sechs reichen.

Friedhelm Funkel: Arminia Bielefeld mit „Panik-Aktion“

Funkel sagte: „Der FC muss seine beiden Heimspiele gewinnen. Dann kann er sich sogar in Augsburg oder Stuttgart eine Niederlage erlauben. Schon gegen Bielefeld wird die Mannschaft sicher den nächsten Dreier holen.“ So kam es auch beim 3:1-Sieg. Dass die Arminia vor der Partie in Köln Coach Frank Kramer gefeuert hatte, beeindruckte den Trainer-Routinier wenig.

„Das sieht für mich nach einer reinen Panik-Aktion aus. Frank Kramer hat die Mannschaft im Vorjahr gerettet. Sie sind gegen Bayern München nicht zusammengefallen. Dieser Trainerwechsel ergibt für mich keinen Sinn. Was verspricht sich der Verein zudem von Michael Henke? Er war in Kaiserslautern mal Cheftrainer – mit bescheidenem Erfolg.“

Friedhelm Funkels End-Tabelle

1. Bayern München 34 96:32 +64 80
2. Borussia Dortmund 34 87:45 +42 73
3. RB Leipzig 34 74:32 +42 66
4. Bayer 04 Leverkusen 34 75:46 +29 62
5. SC Freiburg 34 54:38 +16 56
6. 1. FC Köln 34 50:48 +2 53
7. 1. FC Union Berlin 34 44:44 0 53
8. 1. FSV Mainz 05 34 50:41 +9 47
9. TSG Hoffenheim 34 52:50 +2 47
10. Eintracht Frankfurt 34 45:48 -3 44
11. Bor. Mönchengladbach 34 48:61 -13 42
12. FC Augsburg 34 40:53 -13 39
13. VfL Bochum 34 33:51 -18 38
14. VfL Wolfsburg 34 36:59 -23 34
15. VfB Stuttgart 34 41:58 -17 33
16. Arminia Bielefeld 34 25:51 -26 30
17. Hertha BSC 34 35:74 -39 30
18. SpVgg Greuther Fürth 34 27:81 -54 17

Dennoch rettet sich Bielefeld laut Funkels Tipps noch in die Relegation, Hertha müsste demnach direkt runter. „Da waren bei meinen Prognosen doch noch ein paar Sympathien für die Arminia dabei. Ich habe Hertha zudem in Leverkusen live gesehen, wo sie schwach waren. Dann haben sie gegen Union klar verloren. Und in Augsburg reichte ihnen ein Torschuss zum Sieg. Bisher sehe ich bei der Mannschaft auch unter Felix Magath keine positive Entwicklung.“

Das direkte Duell zwischen Bielefeld und Berlin am 32. Spieltag endete 1:1. Hertha hat auf Rang 15 mit 33 Punkten vier Zähler Vorsprung auf den 16. VfB Stuttgart. Bielefeld liegt dahinter mit 27 Punkten.

Greuther Fürth ist als 18. mit 18 Punkten nach 32 Spielen abgestiegen. Am nächsten Spieltag muss Hertha gegen Mainz ran, Bochum spielt gegen Bielefeld und Stuttgart muss zu Meister München.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.