Nach Bundesliga-Ansetzungen DFL kommt FC-Wunsch nach: Termin für Jahreshauptversammlung steht

1.FC Köln Mitgliederversammlung in der LanxessArena von links: Eckhard Sauren, Werner Wolf, Stefan Müller-Römer (1.FC Köln) 08.09.2019 Herbert Bucco

Vizepräsident Eckhard Sauren, Präsident Werner Wolf und Mitgliederrat Stefan Müller-Römer (v.l.) bei der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln am 8. September 2020 in der Lanxess-Arena.

Weil die Deutsche Fußball Liga einem Wunsch des 1. FC Köln nachgekommen ist, kann die Jahreshauptversammlung wie geplant am 6. November 2021 stattfinden.

Köln. Aufatmen beim 1. FC Köln. Die Jahreshauptversammlung des Vereins kann wie geplant am 6. November stattfinden. Denn die Deutsche Fußball Liga (DFL) kam am Donnerstag (2. September) dem Wunsch des FC nach, das Heimspiel gegen Union Berlin zu verlegen.

1. FC Köln gegen Union Berlin an einem Sonntag 

Die Verantwortlichen beim 1. FC Köln hatten die DFL darum gebeten, das Spiel gegen den Hauptstadt-Klub am elften Spieltag auf Sonntag, den 7. November 2021 zu legen. Dieser Bitte kam die Liga nun nach, sodass die Jahreshauptversammlung wie geplant am 6. November in der Kölner Lanxess-Arena stattfinden kann. Der bedeutendste Punkt auf der Tagesordnung werden die Wahlen zum Mitgliederrat sein. Dabei wird das wohl bekannteste Gesicht im Gremium nicht mehr antreten.

Stefan Müller-Römer (53) tritt nicht mehr für einen Posten im Mitgliederrat an. Mit Harald Konopka (68) wird erstmals ein Double-Gewinner einen Sitz im Gremium anstreben.

Durch die Terminierung der Spieltage sieben bis 13 steht nun auch fest: Das Rhein-Derby gegen Borussia Mönchengladbach findet am 27. November, einem Samstag, um 15.30 Uhr statt. Exakt einen Monat davor, am Sonntag (27. Oktober) empfangen die Kölner Bayer Leverkusen zum ersten Derby im Rhein-Energie-Stadion. (eha)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.