„Beim Baumi keine Chance“ Respekt vor dem FC: BVB-Coach Rose warnt vor Kumpel Baumgart

Marco Rose steht beim Bundesliga-Spiel beim FC Augsburg im Stadion

Coach Marco Rose und der BVB treten am Bundesliga-Sonntag (20. März 2022) beim 1. FC Köln um Trainer Steffen Baumgart an.

Bremst der 1. FC Köln den BVB im Titelkampf aus? Am Sonntag trifft der FC vor ausverkauftem Haus auf Borussia Dortmund. Das sagte BVB-Coach Marco Rose im Vorfeld des Bundesliga-Krachers.

Der Titelkampf in der Bundesliga schickt sich an, wieder spannender zu werden. Doch wenn Borussia Dortmund weiter am FC Bayern München dranbleiben will, muss am Sonntag (20. März 2022, 19.30 Uhr, DAZN) ein Sieg beim 1. FC Köln her. Die Auswärts-Aufgabe wird eine ganz harte Nuss, glaubt BVB-Coach Marco Rose (45). Er weiß, was bei seinem Trainer-Kumpel Steffen Baumgart (50) auf ihn und sein Team zukommen wird, wohl möglich auch über die üblichen 90 Minuten hinaus.

„Wer Köln diese Saison gesehen hat und kennt, weiß, was dort auf uns zurollt an Pressing, an Intensität, an Bereitschaft und das über 98 Minuten. Dort brauchen wir genau die Tugenden aus den vorherigen Spielen wieder“, sagte Marco Rose vor der Partie.

Der BVB-Coach bezieht sich dabei auf die knappen Siege gegen Bielefeld und Mainz (jeweils 1:0), in denen die Kampfbereitschaft der Borussia, im Gegensatz zu einigen Auftritten der bisherigen Saison, wieder stimmte.

Alles zum Thema Marco Rose
  • Trainer-Karussell Kurz nach Trainerentlassung: Ex-Baumgart-Assistent neuer Chefcoach in Bielefeld
  • Bayern, BVB, Real & Co. Das sind die neuen Trikots der Top-Vereine – ein Klub setzt Anti-Trend
  • FC-Coach wollte ihn schon 2021 Im zweiten Versuch: Baumgarts Wunsch-Stürmer im Anflug
  • „Ausgesprochen dürftig“ Langjähriger Trikot-Sponsor schießt scharf gegen Borussia Dortmund
  • Nach Rose-Paukenschlag Landet Bayern-Trainerlegende auf der BVB-Bank?
  • BVB sucht Rose-Nachfolger Alter Bekannter als Wunsch-Trainer – Baumgart mit klarer Ansage
  • BVB-Hammer Borussia Dortmund trennt sich von Trainer Marco Rose
  • BVB-Bosse mit klaren Erwartungen Irre Wende: Trainer-Entscheidung bei Borussia Dortmund gefallen
  • Nach sechs Jahren beim BVB Rose bleibt hart: Die Zeichen bei Moukoko stehen klar auf Abschied
  • Schützenhilfe für Stuttgart BVB-Coach Rose mit klarer Ansage – Weitere Transfers, „um neu anzugreifen!“

Es seien laut dem BVB-Trainer vor allem die Grundlagen, die bei seiner Mannschaft stimmen müssen, um in Köln zu punkten. „Wir haben jetzt zwei gute Spiele gemacht, was Basics abrufen betrifft. In Köln brauchen wir das zu 120 Prozent, sonst haben wir da bei einem Team von Baumi keine Chance.“

Verletzungs-Sorgen beim 1.FC Köln und dem BVB

Denn beide Trainer haben Sorgenfalten auf der Stirn, was das Personal angeht. Die Lazarette sind in beiden Lagern gut gefüllt. Beim FC fallen nach der Muskelverletzung von Ellyes Skhiri (26), die er sich am Freitag im Training zugezogen hatte, mittlerweile sieben Spieler aus. Doch auch der BVB muss auf einige Spieler im Westschlager gegen den 1. FC Köln verzichten.

So kommt das Spiel für BVB-Kapitän Marco Reus (32) zu früh, da er wegen einer Erkrankung seit mehr als einer Woche nicht trainieren konnte. Auch fraglich bleibt, ob Stürmer-Star Erling Haaland (21) von Beginn an spielen kann. Mitteldfeldmann Mahmoud Dahoud (26) fehlt dem BVB währenddessen aufgrund einer Gelb-Sperre.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Pikantes Detail: Steffen Baumgart konnte noch nie mit einem seiner Teams gegen seinen Kumpel Marco Rose punkten. Das soll sich nun aus FC-Sicht ändern. 2015 absolvierten beide Coaches gemeinsam ihre Ausbildung zum Fußball-Lehrer und sind seitdem befreundet, tauschen sich am Telefon regelmäßig aus.

Das Team von Steffen Baumgart wird nun alles daran setzen, den BVB zu ärgern. Um im Titelkampf aber noch ein Wörtchen mitzureden, braucht das Team von Marco Rose in den letzten acht Spielen möglichst viele Punkte. Und so darf ein heißes Flutlicht-Spiel im ausverkauften Müngersdorf erwartet werden…

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.