+++ EILMELDUNG +++ Großer Rückruf bei dm Achtung: Klopapier mit Bakterien verseucht

+++ EILMELDUNG +++ Großer Rückruf bei dm Achtung: Klopapier mit Bakterien verseucht

Prominenter BesuchWeltmeister schaut FC-Training – das steckt dahinter

Miroslav Klose schaute sich das Training des 1. FC Köln an.

Miroslav Klose (2. v.r.) schaute sich am Samstag (19. März 2022) das Training des 1. FC Köln an.

Miroslav Klose war am Samstag zu Gast beim Training des 1. FC Köln. Der Fußball-Weltmeister von 2014 ist derzeit auf Job-Suche, würde gerne als Trainer im Profi-Bereich arbeiten. Winkt ihm ein Posten am Geißbockheim?

Prominenter Besuch beim morgendlichen Training des 1. FC Köln am Samstag (19. März 2022): Weltmeister Miroslav Klose (43) schaute sich die letzte Einheit vor dem Kölner Topspiel gegen Borussia Dortmund an (Sonntag, 19.30 Uhr, DAZN und im Liveticker auf EXPRESS.de).

Der ehemalige Nationalspieler kam mit Team-Psychologe Moritz Anderten aus dem Kabinentrakt und verfolgte das Training hinter der Balustrade. Zwischendurch unterhielt sich der einstige Top-Torjäger noch ausgiebig mit Thomas Kessler (36). Nach der Einheit hielt er dann noch einen Plausch mit Bright Arrey-Mbi (18), den er aus der Bayern-Jugend kennt.

Klose zum FC? Der ehemalige Nationalspieler ist nämlich auf Job-Suche. Klose war bis Sommer 2021 Assistent von Hansi Flick (57) beim FC Bayern München. Der jetzige Nationaltrainer bot Klose an, ihn zum DFB zu begleiten. Doch Klose lehnte die Offerte ab, ist seitdem ohne Anstellung.

Alles zum Thema Steffen Baumgart

1
/
4

Miroslav Klose hospitiert unter Steffen Baumgart beim 1. FC Köln

Nach seiner Thrombose-Erkrankung, weswegen er im Sommer 2021 keinen Job annehmen konnte, möchte der gebürtige Pole nun als Trainer richtig durchstarten. Aber nicht am Geißbockheim, denn Klose hospitiert lediglich zwei Tage unter Trainer Steffen Baumgart (50). „Steffen ist immer offen, Kollegen Einblicke in die tägliche Arbeit zu gewähren. Miro wird zwei Tage dabei sein und sich die Abläufe bei uns anschauen“, klärt Kessler gegenüber EXPRESS.de auf.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Denn Klose hat langfristig andere Pläne. Er möchte als Chefcoach eine Profimannschaft trainieren, nicht mehr bloß als Co-oder Jugendtrainer fungieren. Die kommende Wochen und Monate will er nun dazu nutzen, hier und da reinzuschnuppern und weitere Erfahrungen bei Trainer-Kollegen zu sammeln.

„Er wollte einfach mal bei uns reinschauen. Er ist jetzt für zwei Tage hier, aber nichts weiter“, sagte Baumgart nach dem Training. Klose wird also noch beim Spiel im Rhein-Energie-Stadion dabei sein, ehe sein kurzes Gastspiel am Geißbockheim auch schon wieder zu Ende ist.