Dortmunder Hbf Schlafsack sorgt für Spezialeinsatz und Chaos im Bahnverkehr

„Keine Sorgen machen“ Schwäbe vor Bundesliga-Debüt – Baumgart hat vollstes Vertrauen in Horn-Ersatz

Marvin Schwäbe hält einen Ball im Training des 1. FC Köln am 24. November 2021 in Köln.

Steht vorm unverhofften Bundesliga-Debüt: Marvin Schwäbe im Training des 1. FC Köln am 24. November 2021 in Köln.

Der 1. FC Köln muss im Rhein-Derby gegen Borussia Mönchengladbach im Tor auf den verletzten Timo Horn verzichten – Trainer Steffen Baumgart schläft deshalb nicht schlechter.

Es ist seine große Feuer-Probe! Marvin Schwäbe (26) feiert am Samstag (27. November 2021, 15.30 Uhr) sein Bundesliga-Debüt für den 1. FC Köln – ausgerechnet im Derby gegen Borussia Mönchengladbach.

Nachdem sich Stammkeeper Timo Horn (28) beim Auswärtsspiel in Mainz eine Knieverletzung zugezogen hat und bis zur Winterpause ausfällt, schlägt nun die Stunde seines Stellvertreters. „Marvin wird ins Tor rücken und sein erstes Bundesligaspiel machen“, sagt Steffen Baumgart (49): „Ich freue mich auf sein Debüt.“

Baumgart über Schwäbe: „Er hat nicht einfach nur gewartet“

Alles zum Thema Marvin Schwäbe
  • „Schwirrt noch im Kopf“ Schwäbe hadert mit Pokal-Aus – FC für Liga-Start „gewappnet“
  • Neue Chance für Horn Das ist Baumgarts Torwart-Plan für die Saison des 1. FC Köln
  • Nach Traumtor beim 1. FC Köln AC Milan feiert Giroud und die Verlängerung von Ibrahimović
  • FC-Sieg in Offenbach Huseinbasic trifft und entschuldigt sich – Sprechchöre & Boss-Lob für Neu-Kölner
  • FC weiter ungeschlagen Test-Remis gegen Zürich – wo Baumgart noch Verbesserungsbedarf sieht
  • Klub von Stephan Engels So plant Baumgart das erste Testspiel – FC-Youngster zurück auf dem Platz
  • Kurioser Rekord für die Ewigkeit FC hat historische Bestmarke in der Bundesliga aufgestellt 
  • „Hat man ihm am wenigsten zugetraut“ Fans haben gewählt: Das ist der FC-Spieler der Saison
  • FC-Urlaubsalbum Kölner Euro-Helden tanken Sonne: Party mit Ex-Kollegen – einer schmiss Hochzeits-Sause
  • FC-Zeugnis Teil I Zwei Einsen und eine Fünf – diese Noten verdiente sich die Kölner Defensive

Der FC-Trainer hat vollstes Vertrauen in den Neuzugang von Bröndby Kopenhagen. Baumgart hatte zuletzt immer wieder betont, dass das Torhüter-Rennen enger denn je sein. Nun bekommt Schwäbe die Chance, seine starken Trainingsleistungen im Derby gegen Borussia Mönchengladbach zu bestätigen. „Marvin hat nicht einfach nur gewartet, er trainiert seit dem Sommer sehr gut. Wir müssen uns keine Sorgen machen. Seine Leistungen im Pokal waren sehr, sehr gut. In Jena bringt er uns eine Runde weiter und in Stuttgart hat er uns bis auf eine kleine Unsicherheit sehr gut im Spiel gehalten“, ist Baumgart zufrieden.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Der Vorteil: Schwäbe ist kein Nobody, verfügt über reichlich (internationale) Erfahrung. Der gebürtige Hesse kennt große Spiele aus seiner bisherigen Karriere. Der Keeper stand schon mit Bröndby im dänischen Pokalfinale, war dänischer Meister und spielte in der Europa-League-Qualifikation.

Marvin Schwäbe: Internationale Erfahrung, aber noch kein Bundesliga-Spiel

In Deutschland kam er bisher nicht über die 2. Liga hinaus (mit Dynamo Dresden). Nun winkt die ganz große Bühne. „Mit dem Ball müssen wir überhaupt nicht über ihn nachdenken. Aber, ob er es dann so umsetzen kann, kann ich auch nicht sagen, das ist Glaskugel“, will Baumgart nicht zu hohe Erwartungen schüren.

Das Vertrauen in den Schlussmann ist da, nun muss Schwäbe abliefern und seine Chance beim Schopf packen – am besten mit einem Derby-Sieg zum Einstand.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.