+++ Eilmeldung +++ Gelände abgesperrt Stadt macht Kölner Beachclub an Badesee dicht: Betreiber klärt auf

+++ Eilmeldung +++ Gelände abgesperrt Stadt macht Kölner Beachclub an Badesee dicht: Betreiber klärt auf

FC profitiert von BVB-PatzerKölner U19 erobert Tabellenführung in der Bundesliga

Stefan Ruthenbeck  Trainer tätschelt Jaka Cuber Potocnik.

Stefan Ruthenbeck (hier am 11. September 2022) hat mit der U19 des 1. FC Köln vorübergehend die Tabellenführung erobert. 

Die U19 des 1. FC Köln hat die Tabellenführung in der A-Jugend-Bundesliga übernommen. Die Elf von Stefan Ruthenbeck schlug Rot-Weiss Essen und profitierte von einem Patzer des BVB. 

Die U19 des 1. FC Köln surft weiter auf einer Erfolgswelle! Am Sonntag (6. November 2022) hat die Elf von Stefan Ruthenbeck (50) sogar die Tabellenführung in der A-Jugend-Bundesliga übernommen.

Denn während die „Miniböcke“ mit 2:0 bei Rot-Weiss Essen gewannen, patzte der bisherige Spitzenreiter Borussia Dortmund in Düsseldorf. Die BVB-Bubis kamen bei der Fortuna nur zu einem 0:0.

U19 des 1. FC Köln holt siebten Sieg im achten Spiel

Der siebte Sieg im achten Spiel war aber ein hartes Stück Arbeit für den Kölner Nachwuchs. Der Tabellenvorletzte aus dem Pott lieferte der Ruthenbeck-Elf einen harten Fight. Während der FC in dieser Saison meist spielerisch glänzen konnte, war der Sieg in Essen vor allem eine Frage der Mentalität.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

1
/
4

Dabei musste Köln auf die drei Schlüsselspieler Meiko Wäschenbach (18, Oberschenkel), Arda Süne (17, Schulter) und Damion Downs (17, Knie) verzichten.

Doch auch ohne das Top-Trio wurde der neue Tabellenführer seiner Favoriten-Rolle gerecht. Es dauerte allerdings bis zur 50. Minute. Da wurde Sturm-Hoffnung Justin Diehl (17) im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte anschließend Emin Kujovic zum 1:0.

Der FC blieb in der Folge dran und erhöhte in der 72. Minute auf 2:0. Nach einer präzisen Flanke von Tidiane Toure (18) war Torjäger Jaka Cuber Potocnik (17) in der Mitte mit dem Kopf zur Stelle und erzielte sein sechstes Saisontor im sechsten Einsatz.

Vorne treffsicher, hinten sattelfest. Denn in Essen stand zum zweiten Mal in Folge die Null. Großen Anteil daran hatte wie schon gegen Schalke der erst 16-jährige Keeper Alessandro Blazic, der wie auch Abräumer Luan Simnica (18) ein starkes Spiel machte.

Die Freude über die nächsten drei Punkte wurde allerdings etwas getrübt: Elias Bakatukanda (18) musste mit einer Sprunggelenks-Verletzung ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose gab es am Sonntag noch nicht.

Kommende Woche will die Ruthenbeck-Elf dann im Rhein-Duell gegen den Bonner SC (Samstag, 12. November, 11 Uhr) die Tabellenführung verteidigen.