NRW und Köln Deutscher Wetterdienst warnt vor Schnee und Glatteis

„Ich gehe mit einer Träne“ Ehizibue mit emotionalem Abschied vom FC – Mitspieler reagieren

Kingsley Ehezibue verlässt den 1. FC Köln wie erwartet und wechselt zu Udinese Calcio in die italienische Serie A. Der Rechtsverteidiger verabschiedet sich mit emotionalen Worten vom FC und seinen Fans. 

Der Wechsel von Kingsley Ehizibue (27) zu Udinese Calcio ist durch. Der Rechtsverteidiger verlässt den 1. FC Köln und schließt sich kurz vor Ende des Transfer-Fensters dem italienischen Erstligisten an.

Doch der Transfer nach Italien ist dem schnellen Flügel-Flitzer nicht leichtgefallen, denn in den drei Jahren ist der sympathische Nigerianer beim FC heimisch geworden. Insgesamt absolvierte der 27-Jährige 76 Spiele für die Geißböcke und erzielte dabei einen Treffer und gab drei Vorlagen.

Kingsley Ehizibue: „Habe mich wie zu Hause gefühlt“

Auf seinem Instagram-Kanal hat sich „Easy“ jetzt mit emotionalen Abschieds-Worten an die Köln-Fans gewandt. Er schreibt: „Liebe FC-Fans, danke für die schönen Momente, die ich hier erlebt habe!
Vom ersten bis zum letzten Moment habe ich mich wie zu Hause gefühlt und ich kann sagen, dass Sie meine Familie sind!“

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga

Doch nicht nur bei den Fans des 1. FC Köln bedankt sich der Verteidiger: „Verein, Stadt, Teamkollegen, Trainer, Team, Staff: Du bist in meinem Herzen und bleibst dort. Ich gehe mit einer Träne, aber komme mit einem Lächeln zurück!“

Zum Ende seiner Botschaft wird „Easy“ dann noch einmal besonders emotional und ergänzt: „Ich habe mich entschieden, zu gehen und mich auf ein neues Abenteuer einzulassen. Danke für alles, ihr seid in meinem Herzen. Liebe, Easy.“

1. FC Köln: Reaktionen von Teamkollegen und Ex-Mitspielern

Der FC selbst schreibt auf seinen Social-Media-Kanälen ebenfalls warme Worte für Ehizibue: „Danke für deinen Einsatz, deine positive Art, gute Laune und dafür, dass du dich immer in den Dienst des Klubs gestellt hast! Wir werden dich vermissen, Easy!“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Und auch seine Team-Kollegen und ehemaligen Mitspieler werden den charismatischen Abwehrspieler beim FC vermissen. Einige seiner Kameraden wie zum Beispiel Matthias Olesen (21) oder Tim Lemperle (20) reagierten auf die Abschieds-Worte mit einem weinenden Emoji in Kombination mit einem Herz. 

Ex-FC-Kollege Jannes Horn (25) schreibt knapp: „Der Beste“. Basel-Leihgabe Noah Katterbach (21) geht noch etwas weiter und kommentiert: „Love you. Lets go king easy.“ Reaktionen, die zeigen: Der 27-Jährige wird dem 1. FC Köln nicht nur auf dem Platz fehlen, sondern ist auch menschlich ein großer Verlust für die Geißböcke. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.