Unfall auf Autobahn Heftige Folgen für Verkehr Richtung Köln – Sperrung dauert an

FC-Stimmen zum 4:2 „Hut ab“ nach „ganz schwieriger Woche“ – Baumgarts „wichtige Situationen“

Die FC-Profis bedanken sich nach dem Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg bei den mitgereisten Fans.

Die FC-Profis bedanken sich nach dem Auswärtssieg beim VfL Wolfsburg am Samstag (3. September 2022) bei den mitgereisten Fans.

Der 1. FC Köln baut seinen starken Saisonstart aus und feiert beim VfL Wolfsburg den ersten Saison-Auswärtssieg in der Bundesliga. Die Stimmen zur Generalprobe vor dem Gruppen-Auftakt in der Conference League.

Mit Rückenwind vom Mittellandkanal an die Cote d’Azur!

In Wolfsburg feierte der FC am Samstag (3. September 2022) den ersten Saison-Auswärtssieg in der Bundesliga, jetzt kann die Conference-League-Gruppenphase kommen. In der Autostadt holte Köln trotz einer ganz kalten Dusche zum Start einen starken 4:2-Sieg.

Dass Marvin Schwäbe (27) schon nach zwei Minuten hinter sich greifen musste, spielte nach der rauschenden Offensiv-Leistung bei den Wölfen von Ex-FC-Boss Jörg Schmadtke (58) keine Rolle mehr. EXPRESS.de hat die Stimmen zum Spiel gesammelt.

Florian Kainz: „Haben echt ein sehr gutes Teamgefüge“

Florian Kainz: „Es war eine ganz schwierige Woche für uns. Im letzten Spiel hatten wir viele Verletzte und dann noch Abgänge – aber wir haben es heute nach dem frühen Rückstand echt gut gemacht. Hut ab für die Leistung der ganzen Mannschaft, es haben sich alle voll reingehauen und wir haben ein gutes Spiel gemacht.“

Alles zum Thema Jonas Hector

...über die Breite im Kader: „Der Trainer sagt es immer wieder: Es kann bei uns jeder spielen. Auch die, die von der Bank kommen, das hat man heute gesehen. King spielt rechts hinten eine super Partie und auch Denis Huseinbasic kommt das erste Mal rein. Wir haben echt ein sehr gutes Teamgefüge und jeder weiß, was er zu tun hat.“

Marvin Schwäbe: „Wenn man gesehen hat, wie wir nach vorne spielen gegen eine Truppe, die auch was auf dem Kasten hat, kann man sagen, dass wir verdient gewonnen haben. So, wie wir die Dinge ausgespielt haben, war das sehr schön mit anzusehen. Die interessanten Wochen kommen jetzt, und da schauen wir mal, dass es so weitergeht. Natürlich wird das anstrengend, aber der Flow ist da.“

...über das frühe Gegentor: „Der Ball setzt vorher noch ein bisschen auf. Er schießt aus einem Winkel, wo man als Torhüter vielleicht ein bisschen bessere Chancen hat, aber er trifft ihn trotzdem gut und satt. Nichtsdestotrotz haben wir danach gut verteidigt.“

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage teil:

Dejan Ljubicic: „Ich habe nie das Gefühl gehabt, dass da heute etwas schiefgeht. Nach dem 2:3 von Wolfsburg wurde es wieder eng, aber wir haben Gott sei Dank das vierte Tor geschossen. Es war eine super Leistung von uns, bei der wir viele Bälle gewonnen haben mit hoher Intensität. Wir ziehen unser Ding wie letzte Saison durch. Es zeichnet uns aus, dass wir nie aufgeben. Auch wenn wir wütend sind, können wir das Spiel noch drehen und es war ein verdienter Sieg.“

...über die Umstellungen während des Spiels: „Wir hatten so viele Varianten. Ich glaube, am Ende war ich dann auch Sechser, das Trainer-Team weiß da schon, was wir machen müssen. Ich fühle mich kaputt, wie nach jedem Spiel. Jetzt müssen wir gut regenerieren, das heißt: gut essen und gut schlafen. Auch wenn es manchmal schwer ist, werden wir das schaffen.“

...über sein Tor: „Ein super tiefer Lauf von mir und super zugespielt von Kainzi. Ich habe dann gewusst, wenn ich eins-gegen-eins gegen den Torwart gehe, ist der drin.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Jonas Hector: „Deswegen konnten wir das Spiel noch biegen“

Steffen Baumgart: „Mit dem Ergebnis sind wir zufrieden, und auch mit der Leistung der Jungs. Wir sind schlecht ins Spiel gekommen, aber das Tor war auch sehr gut rausgespielt. Ich hätte gerne eine Idee, wie man das verhindert. Dann haben die Jungs sehr gut ins Spiel zurückgefunden, klar gespielt und es geschafft, das Spiel zu drehen. Es gab zwei wichtige Situationen: Das 1:0, wo die Mannschaft sehr gut reagiert hat und das 2:3, wo die Mannschaft auch wieder sehr gut reagiert hat und nicht unruhig geworden ist. Das freut uns und wir gehen nicht unverdient als Sieger vom Platz.“

Jonas Hector: „Die erste Halbzeit war ein wenig eine Achterbahnfahrt. Wir sind aber unserer Linie treu geblieben. Und deswegen konnten wir das Spiel noch biegen. Das Anschlusstor zum 2:3 kommt ein bisschen aus dem Nichts. Wir hatten das Spiel eigentlich im Griff. Die Antwort mit Sargis‘ Tor war dann auch ganz gut. Heute haben wir die Torchancen sehr gut rausgespielt. Es ist schön, wenn man nicht ganz so ausrechenbar ist und jeder Torgefahr ausstrahlt. Das macht es für die Gegner auch schwieriger. Wir nehmen das Selbstvertrauen aus dem Spiel mit.“

Jan Thielmann: „Es war von Anfang an eine intensive Partie. Wir kassieren in der zweiten Minute das Tor, waren vielleicht noch nicht richtig wach. Zum Glück konnten wir noch drei Tore vor der Pause machen. So geht man dann befreiter in die zweite Hälfte. Wir haben souverän unsere Chancen genutzt und verdient gewonnen. Wir sind variabel, auch in der Offensive. Das gehört zu unserer Spielweise. Wer die Tore macht, ist ganz egal.“

Sargis Adamyan: „Es war eine konzentrierte Leistung von uns. Nach dem Gegentor zeigen wir eine super Moral. Bei meinem Tor habe ich spekuliert, dass Kainzi hinter die Kette spielt. Dann bin ich auf den Torwart zugelaufen, habe einmal hochgeschaut und gesehen, dass die rechte Seite ein wenig frei ist und habe ihn reingekullert.“

Wolfsburg-Trainer Niko Kovac: „Du kannst Fußball nicht so spielen, wie wir es machen, so als Begleitung. Vielleicht müssen wir einfach Zweikampf, Zweikampf, Zweikampf üben. Wir müssen wissen, wo wir stehen: Wir stehen mit zwei Punkten sehr weit unten und fragen uns, ob wir wirklich so gut sind, wie wir glauben. Es ist jetzt schon schwierig, aber wenn wir so weitermachen, wird es noch schwieriger.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.