Brutaler Überfall auf Köln-Touristen Polizei fahndet mit Fotos nach diesen Männern

„Ich beschwere mich bei der DFL“ Mit Augenzwinkern: FC-Stars zanken um kurioses Doppel-Tor

Ellyes Skhiri und Rafael Czichos treffen gemeinsam gegen Fürth.

Ellyes Skhiri und Rafael Czichos (verdeckt) vom 1. FC Köln befördern den Ball gegen Greuther Fürth gemeinsam über die Linie (1. Oktober 2021). 

Beim 3:1-Sieg des 1. FC Köln gegen Greuther Fürth kam es zu einem kuriosen Doppeltor. Rafael Czichos und Ellyes Skhiri beanspruchen den Treffer jeweils für sich, die DFL gibt es offiziell dem Tunesier.

Köln. Wer hat es denn nun gemacht? Auch in den Katakomben ging die (nicht ganz ernst gemeinte) Diskussion zwischen Rafael Czichos (31) und Ellyes Skhiri (26), wer denn nun das 2:1 erzielt hatte, weiter. „Du hast mir doch auf dem Platz gesagt, dass ich es war“, sagte Czichos mit einem breiten Grinsen zu seinem Kollegen: „Das haben wir doch schon geklärt.“

Skhiri wollte sich das kuriose Doppel-Tor beim 3:1-Sieg gegen Greuther Fürth erst noch mal anschauen, bevor er zu einem Urteil kommt. Der Mittelfeldspieler beschwichtigend: „Wir haben es zusammen gemacht.“

Rafael Czichos hätte beim 2:1 des 1. FC Köln im Abseits gestanden

Alles zum Thema Rafael Czichos

Es lief die 55. Minute: Nach einer Ecke von Florian Kainz (28) und der Kopfball-Verlängerung von Kapitän Jonas Hector (31) bugsierten Skhiri und Czichos den Ball quasi gemeinsam über die Linie. Stadionsprecher Michael Trippel (67) wollte sich unmittelbar nach der Szene nicht festlegen und rief gleich beide Profis des 1. FC Köln als Torschützen über die Lautsprecher aus.

„Jetzt kann ja nicht mehr auf Abseits entschieden werden, oder? Also ich war auf jeden Fall dran“, verriet Czichos.

Glück für den FC! Czichos hätte nämlich im Abseits gestanden. Der Videoschiedsrichter, der sich den Treffer noch mal anschaute, konnte aber nicht nachweisen, dass der Innenverteidiger den Ball berührt hatte. Das Tor zählte und Czichos jubelte so ausgelassen, als sei es sein Treffer gewesen. „Ich hatte schon ganz andere Sachen geplant, aber die habe ich dann sein gelassen. Das wäre etwas peinlich geworden“, so der Vize-Kapitän.

In der Tat: Denn das 2:1 wurde offiziell Skhiri zugeschrieben. „Wenn das so ist, schreibe ich eine Beschwerde an die DFL“, sagte Czichos mit einem Augenzwinkern.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Denn am Ende eines erfolgreichen Abends waren sich beide einig: „Egal, wer es von uns beiden war. Hauptsache der Treffer zählt und wir haben das Spiel gewonnen.“ Wohl wahr!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.