US-Komiker Trauer um Teddy Ray: Plötzlicher Tod mit nur 32 Jahren

Vor Leverkusen-Derby Hector & Hübers zurück – doch der nächste FC-Star muss in Quarantäne

Timo Hübers und Jonas Hector trainieren beim 1. FC Köln.

Jonas Hector (r.) und Timo Hübers, hier am 10. Januar 2022 am Geißbockheim, sind zurück im Mannschaftstraining des 1. FC Köln.

Der 1. FC Köln bereitet sich auf das Nachbarschaftsduell bei Bayer Leverkusen vor. Mit Jonas Hector und Timo Hübers, aber ohne Mark Uth.

Gute und schlechte Nachrichten zum Start der FC-Woche: Während Kapitän Jonas Hector (31) und Abwehrchef Timo Hübers (25) vor dem Rheinland-Kracher bei Bayer Leverkusen (Sonntag, 15.30 Uhr) wieder an Bord sind, droht die nächste Corona-Pause – Offensiv-Star Mark Uth (30) steht beim 1. FC Köln vor dem Derby-Aus!

Als der FC am Mittwochvormittag (9. März 2022) in die Vorbereitung auf das Nachbarschaftsduell startete, fehlte Uth krank. Der Ex-Schalker hatte einen positiven Corona-Schnelltest, muss jetzt auf das PCR-Ergebnis warten.

Die Chance für Ondrej Duda (27)! Der Slowake schob zuletzt Frust, weil er aus der Startelf flog und kaum noch randurfte. In den vergangenen Wochen war Uth auf seiner Lieblingsposition als Spielmacher gesetzt – Duda bekam gegen Frankfurt, Fürth und Hoffenheim jeweils nur ein paar Minütchen. Viel zu wenig für die Ansprüche des Nationalspielers, der letzte Saison Kölns Topscorer war, unter Steffen Baumgart (50) allerdings erst zweimal traf.

Alles zum Thema Jonas Hector
  • FC-Stimmen nach Doppel-Comeback Köln ärgert Leipzig: „Das ist das, was uns ausmacht“
  • Entscheidung gefallen Baumgart legt sich auf FC-Kapitän fest – das ist der neue Mannschaftsrat
  • „Ich werde da sein“ Hector bereit für FC-Auftakt – debütiert ein Neuzugang in der U21?
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • FC-Däne betreibt Eigenwerbung Startelf statt Hector-Vertreter? „Kann Jonas nicht nur ersetzen“
  • FC-Sieg in Offenbach Huseinbasic trifft und entschuldigt sich – Sprechchöre & Boss-Lob für Neu-Kölner
  • AC Mailand stoppt Baumgart-Serie FC verliert Test-Kracher durch Weltmeister-Doppelpack
  • FC-Coach kündigt Entscheidungen an Letzte Woche mit XXL-Team – Baumgart verkleinert Kader
  • FC-Kapitän mit Abschiedsspruch Hector: „Auch wenn ich dann eventuell nicht mehr dabei bin“
  • FC im Trainingslager Baumgart mit Schleifer-Drohung zum Start: „Jungs werden es weniger genießen“  

Jonas Hector und Timo Hübers zurück im FC-Training

Freuen kann sich der FC-Coach über die Rückkehr seines wichtigsten Mannes: Jonas Hector, der die 0:1-Niederlage gegen Hoffenheim am Sonntag aus „privaten Gründen“ verpasst hatte, kehrte Mittwoch ins Teamtraining zurück.

Gleiches gilt für Timo Hübers, der nach seinem Corona-Ausfall wieder fit ist. Der Abwehrboss ist, genau wie der Kapitän, ein klarer Startelf-Kandidat gegen Leverkusen – Baumgart kann gegen die zweitbeste Rückrunden-Mannschaft jeden Leistungsträger gebrauchen!

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Wie wichtig das Hector-Comeback ist, zeigt Kölns Horror-Serie ohne ihn: Von den 41 Bundesliga-Spielen, die er seit seinem Debüt verpasst hat, konnte der FC nur sechs gewinnen. „Jonas ist unser Kapitän und einer der wichtigsten Spieler der letzten zehn Jahre hier im Klub. Einen Ausfall von ihm kann man nie zu 100 Prozent kompensieren“, so Lizenzbereich-Leiter Thomas Kessler (36).

Gegen Bayer ist der Anführer wieder dabei! Kessler: „Leverkusen hat eine sehr gute Mannschaft. Wir wollen an unsere Hoffenheim-Leistung anknüpfen. Es wird wieder ein intensives Spiel. Wir können versprechen, dass wir den Leverkusenern am Wochenende nichts schenken werden, und dass es ein schwieriges Spiel für sie wird.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.