Acht Festnahmen NRW-Polizei lässt Drogenring hochgehen – Waffen und Bargeld gefunden

Ohne Trainer Glass FC-Frauen mit Blitz-Tor gegen Bremen, aber Bayer-Plan scheiterte

Sharon Beck (Köln) im Zweikampf gegen Bremens Lina Hausicke.

Sharon Beck (1. FC Köln, l.) und Lina Hausicke (SV Werder Bremen) im Kopfball-Duell am 24. April 2022 in der Frauen-Bundesliga.

In der Frauen-Bundesliga traf die Mannschaft des 1. FC Köln am Sonntag, 24. April 2022, auf Werder Bremen.

Fußball-Bundesliga der Frauen: Der 1. FC Köln traf am 20. von 22. Spieltagen am 24. April 2022 auf die Tabellennachbarinnen von Werder Bremen. Die FC-Frauen auf Platz acht, Werder auf Platz neun.

Kölns Cheftrainer Sascha Glass (49) fehlte aus privaten Gründen. Co-Trainerin Mirella Junker übernahm die Aufgabe. Motivation hatte sie genug: Mit einem Sieg hätten die Kölnerinnen in der Tabelle an den Frauen von Bayer Leverkusen vorbeiziehen können. Doch der Plan scheiterte.

1. FC Köln: Frauen treffen schon nach 36 Sekunden

Für die FC-Frauen ging es perfekt los: Nach einem Konter, eingeleitet von Sharon Beck, konnte Amber Barrett schon nach 36 Sekunden das 1:0 erzielen. Nach einer weiteren Chance für die Kölnerinnen waren es allerdings die Bremerinnen, die das nächste Tor erzielten. Lina Hausicke nutzte das Chaos im FC-Strafraum und stellte auf 1:1 nach 18 Spielminuten.

Alles zum Thema SV Werder Bremen
  • „Was für ein Land wollen wir?“ Werder Bremen kritisiert die Polizei und stellt Grundsatzfrage
  • Bundesliga live VfB Stuttgart empfängt Pokalsieger aus Leipzig
  • Kurz vor Auswärtsspiel in Wolfsburg Werder-Fans fahren wieder nach Hause – Klub sauer auf Polizei
  • DFB-Pokal 1. Runde live Alario mit dem 4:0: Frankfurt fertigt Magdeburg ab
  • Zoff im Trainingslager Werder Bremen setzt klares Zeichen, nun droht Klage von „Nachbarn“
  • Neue Gerüchte um Ex-FC-Profi Köln-Kumpels Horn und Özcan wieder vereint
  • Bierpreise in Bundesliga-Stadien Aufsteiger übertrifft sogar Bayern München – FC im Mittelfeld
  • FC-Profis unterwegs Lemperle löst EM-Ticket, Duda gewinnt – Rangnick verzichtet bei Debüt-Sieg auf Ljubicic
  • FC-Revanche in Regensburg? Durchwachsene Kölner Pokal-Bilanz: Zehnmal war in Runde eins Schluss
  • DFB-Pokal Erste Runde: FC in den Süden – Viktoria zieht Traum-Los FC Bayern

In der Folge übernahmen die Gäste das Kommando. Allerdings nur bis zum Pausenpfiff. Zu Beginn der zweiten Hälfte dann Köln wieder aktiver. Doch vor 1009 Zuschauern im Franz-Kremer-Stadion fiel kein Treffer mehr.

Am 8. Mai geht es für die FC-Frauen weiter mit dem Spiel in Sand und am 15. Mai endet die Saison mit dem Heimspiel gegen die Frauen des SC Freiburg. (ubo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.