Dudas Winter-Wechsel fix FC verabschiedet ihn mit Sommer-Ansage – aber Italien-Klub hat Kaufpflicht

Klub dreht sogar Hymne ab Bei Dämpfer gegen Bayer: FC-Fans kassieren Rüffel für Pyro-Show

Fans des 1. FC Köln brennen vor dem Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen am Mittwochabend (9. November 2022) massig Pyrotechnik ab und schießen Raketen in den Himmel.

Fans des 1. FC Köln brannten vor dem Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen am Mittwochabend (9. November 2022) massig Pyrotechnik ab und schossen Raketen in den Himmel.

Am Mittwochabend empfing der 1. FC Köln den Rheinland-Rivalen Bayer Leverkusen zum Bundesliga-Duell. Vor dem Anpfiff brannten Heim-Fans massig Pyrotechnik im Stadion ab – und kassierten prompt einen Rüffel.

Nachbarschafts-Kracher in der Bundesliga! Am Mittwochabend (9. November 2022) empfing der 1. FC Köln den Rheinland-Rivalen Bayer Leverkusen. Die Werkself drehte die Partie und feierte am Ende einen 2:1-Erfolg in Müngersdorf.

Nicht nur aufgrund der unmittelbaren Nähe war es ein brenzliges Duell. Denn: Für beide Teams stand auch sportlich enorm viel auf dem Spiel. Während die Werkself nach völlig verkorkstem Saisonstart – vor Anpfiff rangierte Bayer in der Tabelle auf Platz 15 (zwölf Zähler aus 13 Partien) – endlich in die Erfolgsspur finden wollte, galt es für die Kölner um Coach Steffen Baumgart (50), den Fünf-Punkte-Vorsprung auf den Nachbarn zu behaupten oder auszubauen. Für die nötige Brisanz war im Vorfeld also gesorgt.

Brenzlig wurde es auch vor dem Anpfiff: In der Südkurve zündeten einige Fans Pyrotechnik und schossen Raketen in den Kölner Nachthimmel. Dicke Nebelschwaden wehten durch das Stadion – auch noch Minuten, nachdem der Ball in Müngersdorf schon rollte.

Die klare Botschaft der FC-Anhänger prangte derweil auf einem weißen Banner in der Südkurve: „Die Nummer eins am Rhein sind wir.“

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
Fans des 1. FC Köln brennen vor dem Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen am Mittwochabend (9. November 2022) Pyrotechnik ab.

Pyro-Show vor dem Anpfiff: Fans des 1. FC Köln brannten vor dem Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen am Mittwochabend (9. November 2022) Pyrotechnik ab.

1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: Fans zünden Pyrotechnik

Die Reaktion des Klubs auf die neuerliche Pyro-Einlage folgte auf dem Fuß. Über die Stadion-Lautsprecher wurden die Fans angewiesen, das Zündeln zu unterlassen. Dafür drehte der FC sogar die noch laufende Vereins-Hymne ab!

„Unser Verein hat dieses Jahr schon viel zu viel Geld für eure Pyro ausgegeben“, lautete die unmissverständliche Ansage. Allein: Sie kam zu spät. Nach dem neuerlichen Gefackel wird dem FC vom DFB bald die nächste Rechnung ins Haus flattern. Mindestens im hohen fünfstelligen Bereich.

Bitter für den finanziell ohnehin angeschlagenen FC. Denn: Seit Anfang April wurde der Klub bereits mit Strafen in Höhe von etwa 300.000 Euro für Verfehlungen seiner Fans in der Bundesliga belegt – da sind die Geldbußen aus den Europapokal-Spielen noch gar nicht eingerechnet.

Rund um das Stadion war es vor dem Anpfiff derweil ruhig geblieben. Auf EXPRESS.de-Nachfrage erklärte die Polizei, die Anreise der Leverkusener Fans sei „komplett störungsfrei“ verlaufen. Über Auseinandersetzungen zwischen beiden Lagern wurde zunächst nichts bekannt. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.