„Passt gut auf ihn auf“ Czichos startet verspätet in USA-Abenteuer – FC richtet Botschaft an neuen Klub

Ex-Kölner Rafael Czichos, hier im FC-Training am 1. Dezember 2021, meldete sich aus dem Trainingslager seines neuen Klubs.

Der Ex-Kölner Rafael Czichos, hier im FC-Training am 1. Dezember 2021, ist bei seinem neuen Klub Chicago Fire angekommen.

Rafael Czichos ist endlich in sein US-Abenteuer gestartet: Am Donnerstag meldete er sich aus dem Trainingslager von Chicago Fire. Ex-Klub 1. FC Köln sendete derweil eine Botschaft an seinen neuen Verein.

Eigentlich wollte der Ex-Kölner Rafael Czichos (31) schon längst in die USA zu seinem neuen Klub Chicago Fire gereist sein, doch die Behörden bremsten den ehemaligen FC-Profi aus. Nun hat das Abenteuer USA für den Routinier endlich begonnen!

Rafael Czichos freut sich auf Chicago-Fans: „Kann es gar nicht abwarten“

Schon Mitte Januar wollte Ex-FC-Profi nach Chicago reisen, um mit seinem neuen Klub Chicago Fire in die Saisonvorbereitung zu starten. Ein fehlendes Visum bremste den ehemaligen Kölner Abwehr-Boss jedoch aus. „Es ist eine nervige Situation. Ich kann nichts machen, außer zu warten“, sagte Czichos seinerzeit auf EXPRESS.de-Nachfrage. Am Donnerstag (3. Februar 2022) hatte das Warten dann aber endlich ein Ende.

Alles zum Thema Rafael Czichos
  • EXPRESS.de tippt 18. Spieltag FC startet gegen Hertha – schwere Auftakt-Aufgabe für BVB
  • Transfermarkt Leverkusens Nationalspieler auf dem Weg zum neuen Verein – wer ersetzt ihn?
  • FC-Ausblick Baumgart-Vertrag, Wehrle-Wechsel, Star-Abgang – die heißesten Fragen für 2022
  • „Melden sich viele Berater“ Zu viel Risiko? Kessler: Warum der FC Czichos ziehen lässt
  • FC-Star im Abschieds-Interview Czichos: „Oft gefragt, warum ich so kritisch gesehen wurde“
  • „Das war ein Schlag“ Luca Kilian über Czichos-Abgang, neue FC-Rolle und Berlin-Premiere
  • Czichos, Meré, Cestic Abwehr-Alarm beim FC vor dem Spiel bei der Hertha
  • FC-Pressekonferenz Steffen Baumgart vor Hertha: „Haben gute Möglichkeit und wollen sie nutzen“
  • „Haben die Absprache getroffen“ Baumgart spricht über FC-Neuzugänge und zeigt klare Kante bei Verkäufen
  • „Er hat es sich verdient“ FC-Coach Baumgart bestimmt Czichos-Nachfolger für Mannschaftsrat

Aus dem Trainingslager im sonnigen Orlando meldete sich der Abwehrmann mit einem Selfie-Video über die Social-Media-Kanäle seines neuen Klubs bei den Fans: „Endlich bin ich beim Team angekommen. Ich kann es gar nicht abwarten, euch im März endlich im Soldier-Field-Stadion zu sehen. Bis bald!“ Sein neuer Klub begrüßte Czichos auf Twitter mit einem dreifachen: „Rafa ist hier“ und einem Feuer-Emoji.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

1. FC Köln meldet sich bei neuem Czichos-Klub: „Passt gut auf ihn auf“

Doch nicht nur sein neuer Verein Chicago Fire, der in knapp drei Wochen gegen den Beckham-Klub Inter Miami (Sonntag, 27. Februar) in die MLS-Saison startet, meldete sich auf Social Media zur Czichos-Ankunft.

Auch der 1. FC Köln ließ es sich nicht nehmen, seiner ehemaligen Nummer fünf alles Gute zu wünschen. Auf Twitter antwortete der FC unter dem Czichos-Video und schickte eine Botschaft in Richtung seines neuen Klubs: „Passt gut auf ihn auf!“, kommentierte der englische Kanal des FC („1. FC Cologne“). Sein neuer Klub reagierte daraufhin mit vier blauen Herzen.

Für den Routinier kann das US-Abenteuer nun also endlich beginnen. Zuletzt verriet Czichos im EXPRESS.de-Interview: „Es ist wohl die letzte große Herausforderung in meiner Karriere. Chicago bringt mir mit diesem langfristigen Vertrag ein sehr großes Vertrauen entgegen. Das möchte ich mit Leistung zurückzahlen. Die vergangenen zehn Jahre lief es für Fire nicht besonders gut. Ich will jetzt dabei helfen, dass die nächsten Jahre erfolgreicher werden für das Team. Ich will als Führungsspieler vorangehen und etwas erreichen. Dafür wurde ich geholt.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.