Köln-Coach Gisdol adelt FC-Fleißbiene „Er ist für uns im Moment unverzichtbar“

Neuer Inhalt (2)

Markus Gisdol, Trainer des 1. FC Köln, beim 3:1-Sieg gegen Arminia Bielefeld am 31. Januar 2021.

Köln – Als Markus Gisdol (51) nach dem 3:1-Erfolg des 1. FC Köln am Sonntag (31. Januar) gegen Arminia Bielefeld auf Ellyes Skhiri (25) angesprochen wurde, sparte er nicht mit Lob. Für den FC-Trainer ist der Tunesier aktuell nicht zu ersetzen!

  • Ellyes Skhiri gehörte gegen Arminia Bielefeld wieder zu den besten Spielern des 1. FC Köln
  • Der Tunesier war an zwei Toren beteiligt
  • Skhiri machte das Fehlen von Jonas Hector vergessen

Markus Gisdol: Ellyes Skhiri „ein sehr wichtiger Mannschaftsspieler“

Gisdols Extra-Lob für Skhiri: „Er gewinnt für uns unglaublich viele Bälle, läuft viele Räume zu und ist ein sehr wichtiger Mannschaftsspieler. Er ist für uns im Moment unverzichtbar.“

Alles zum Thema Ellyes Skhiri
Neuer Inhalt (2)

Ellyes Skhiri, 1. FC Köln, am 31. Januar 2021 im Kopfballduell mit Bielefelds Fabian Klos.

Bereits bei der 0:3-Pleite in Hoffenheim hatte der 32-fache Nationalspieler als bester Kölner überzeugt. Gegen Bielefeld war er gleich an zwei Treffern beteiligt: Erst zwang Skhiri Arminia-Keeper Stefan Ortega (28) per Kopf zu einer Glanztat, so dass Marius Wolf (25) zum 1:0 abstauben konnte. In der zweiten Halbzeit legte er dann Elvis Rexhbecaj (23) mit einem perfekt gespielten Pass das 3:0 auf.

1. FC Köln: Ellyes Skhiri hat sich weiterentwickelt

Gisdol: „Er war schon die letzten Spiele stark. Ellyes hat noch mal einen deutlichen Entwicklungsschritt gemacht. Vor allem nach Balleroberungen, da hat er jetzt das Segment des Vertikalpasses dazugenommen. Darum hat er sich gekümmert und verbessert."

Skhiri, der sich nun mehr und mehr ins Offensivspiel einschaltet, ist also auch im Training eine Fleißbiene. In der Bundesliga sowieso: Gegen Bielefeld war er mit 13,42 Kilometern mal wieder der laufstärkste Spieler auf dem Platz. Mit diesem Wert lag er sogar noch deutlich über seinem starken Durchschnitt von 12,78 Kilometern – und war im Liga-Vergleich mit Abstand Spieltags-Bester vor Bayern-Star Joshua Kimmich (12,67).

In der Saison-Gesamtwertung ist Skhiri mit insgesamt 220,3 Kilometern Dritter hinter Bremens Maximilian Eggestein (227,44) und Arminias Ex-Kölner Marcel Hartel (226,86).

Gisdol happy: „Die läuferische Komponente hatte er schon immer, aber Ellyes ist auch einfach bereit, sein Spiel weiterzuentwickeln. Mich freut es für ihn, dass er diesen Schritt gemacht hat.“

Ellyes Skhiri macht Fehlen von Jonas Hector vergessen

Für den FC ist es extrem wichtig, dass der Tunesier gerade jetzt so gut funktioniert. Denn Jonas Hector (30), vergangenes Jahr Skhiris Partner im Mittelfeldzentrum, ist nach seiner Nackenverletzung im Hinspiel auf der Alm und fast drei Monaten Pause weiterhin weit weg von seiner Topform. Gegen Bielefeld saß der Kapitän nach seinen muskulären Problemen unter der Woche nur auf der Tribüne.

Neuer Inhalt (2)

Freute sich auch als Zuschauer über den Sieg seines 1. FC Köln gegen Bielefeld: FC-Kapitän Jonas Hector (l.) mit Doppelpacker Marius Wolf (Mitte) am 31. Januar 2021.

Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern

Bislang kann Hector der Mannschaft in dieser Saison meist nur neben dem Platz helfen. Auf dem Rasen ist derzeit Skhiri der Mittelfeldchef!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.