Erstes FC-Tor Jubel-Unfall bei den Adamyans – Neuzugang „noch ganz am Anfang“

Sargis Adamyan (M.) am Sonntag (4. September 2022) nach dem Wolfsburg-Sieg mit den FC-Coaches Steffen Baumgart (r.) und André Pawlak

Sargis Adamyan (M.) am Sonntag (4. September 2022) nach dem Wolfsburg-Sieg mit den FC-Coaches Steffen Baumgart (r.) und André Pawlak

Sargis Adamyan hat sein erstes Tor für den 1. FC Köln erzielt. Seine Frau Anna freute sich so sehr, dass sie sich ihre Knie ramponierte. Thomas Kessler sieht den Neuzugang derweil erst „ganz am Anfang“.

Jubel-Unfall im Hause Adamyan!

Anna (26), Ehefrau von FC-Neuzugang Sargis (29), freute sich vor dem Fernseher über das erste Köln-Tor ihres Liebsten – jetzt hat sie zwei Knie-Schrammen.

Steffen Baumgart „sehr intensiv“ mit Sargis Adamyan im Austausch

Nachdem der Ex-Hoffenheimer am Samstag (3. September 2022) zum 4:2-Endstand beim VfL Wolfsburg eingeschossen hatte, setzte die Ex-Germany's-Next-Topmodel-Kandidatin auf dem heimischen Teppich zum „Knie-Slide“ an.

Alles zum Thema Thomas Kessler

Das Ergebnis zeigt Anna auf TikTok, beide Knie sind aufgeschürft:

Bei Instagram schimpft sie über sich selbst: „So dumm. Eine Sekunde nicht nachgedacht und mir dabei echt wehgetan.“

Sargis‘ Debüt-Tor wird bei den Adamyans also definitiv in Erinnerung bleiben. Während seiner Zeit bei der TSG Hoffenheim hatte der armenische Nationalspieler achtmal in der Bundesliga getroffen, nun nimmt er auch beim FC Fahrt auf.

Lizenzbereich-Leiter Thomas Kessler (36) sagt: „Mich freut‘s für ihn. Er ist nicht der junge Spieler, der zum Entwickeln gekommen ist, sondern ein Spieler, der Erfahrung und ein gewisses Standing in der Liga hat. Das Tor wird ihm unglaublich guttun.“

Wobei die Verantwortlichen wissen, dass Adamyan noch viel mehr kann: „Er muss weiter an sich arbeiten, der Trainer ist sehr intensiv mit ihm im Austausch“, so Kessler, der glaubt: „Bei dem, was er wirklich für uns leisten kann, ist er noch ganz am Anfang.“

Sargis Adamyan über erstes FC-Tor: „Habe ihn reingekullert“

In Steffen Baumgarts (50) Startelf stand der 29-Jährige bislang lediglich beim 1:1 in Frankfurt. Aber als Joker gelang ihm neben dem Wolfsburg-Tor auch schon eine Vorlage, beim Auftakt-Sieg gegen Schalke (3:1).

Nehmen Sie hier an unserer Umfrage teil:

Florian Kainz (29) nach dem 4:2 in Wolfsburg: „Sargis und Tim (Lemperle) haben es echt gut gemacht, sie haben viel Tiefe und Schnelligkeit reingebracht. Beim Tor von Sargis hat man es ja gesehen. Und das ist immer wieder das Gleiche bei uns: Wenn du am Schluss noch solche Spieler reinbringen kannst, dann tut uns das auf jeden Fall gut.“

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Der Österreicher hatte Adamyans Treffer mit einem hohen Ball tief aus der eigenen Hälfte traumhaft vorbereitet. „Ich habe spekuliert, dass Kainzi hinter die Kette spielt“, sagt der Neu-Kölner: „Dann bin ich auf den Torwart zugelaufen, habe einmal hochgeschaut und gesehen, dass die rechte Seite ein wenig frei ist, und habe ihn reingekullert.“

Wenn Sargis nun häufiger für den FC zuschlägt, muss sich seine Anna allerdings andere Jubel-Aktionen überlegen. Am besten schon bis Donnerstag (18.45 Uhr, RTL+), wenn Köln zum Auftakt der Conference-League-Gruppenphase beim OGC Nizza zu Gast ist.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.