NRW Randalierer (39) sorgt für Polizei-Großeinsatz – wenig später ist er tot

FC-Training mit Talente-Verstärkung Neun Profis unterwegs – Hector zurück, Modeste bricht ab

Jonas Hector trainiert beim 1. FC Köln.

Zurück im Training nach Corona-Pause: Jonas Hector (M.) am Dienstag, 22. März 2022

Länderspielpause am Geißbockheim. Steffen Baumgart hat die Trainingsgruppe mit Talenten aufgefüllt und darf sich über die Rückkehr von Jonas Hector freuen.

Der 1. FC Köln ist am Dienstagvormittag (22. März 2022) mit einem Mini-Kader in die Länderspielpause gestartet – inklusive Rückkehrer Jonas Hector (31). Das BVB-Spiel hatte der Kapitän in Corona-Quarantäne verbracht, nun ist er wieder fit.

Chefcoach Steffen Baumgart (50) muss auf insgesamt neun Profis verzichten, die mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind: Ondrej Duda (27, Slowakei), Louis Schaub (27, Österreich), Ellyes Skhiri (26, Tunesien), Tomas Ostrak (22, Tschechien U21) Mathias Olesen (21, Luxemburg), Jan Thielmann (19, Deutschland 21), Marvin Obuz (20, Deutschland U20), Bright Arrey-Mbi (18) und Jonas Urbig (18, beide Deutschland U19).

„Wir sind mittlerweile in der glücklichen Lage, dass unsere Leistungen von den Nationalverbänden nicht ganz übersehen werden“, sagt Lizenzbereich-Leiter Thomas Kessler (36) über die zahlreichen Nominierungen.

Alles zum Thema Jonas Hector
  • Entscheidung gefallen Baumgart legt sich auf FC-Kapitän fest – das ist der neue Mannschaftsrat
  • „Ich werde da sein“ Hector bereit für FC-Auftakt – debütiert ein Neuzugang in der U21?
  • FC-Saisoneröffnung Profis, Trainer & Bosse auf der Bühne – alles Wichtige zum Nachlesen im Ticker
  • FC-Däne betreibt Eigenwerbung Startelf statt Hector-Vertreter? „Kann Jonas nicht nur ersetzen“
  • FC-Sieg in Offenbach Huseinbasic trifft und entschuldigt sich – Sprechchöre & Boss-Lob für Neu-Kölner
  • AC Mailand stoppt Baumgart-Serie FC verliert Test-Kracher durch Weltmeister-Doppelpack
  • FC-Coach kündigt Entscheidungen an Letzte Woche mit XXL-Team – Baumgart verkleinert Kader
  • FC-Kapitän mit Abschiedsspruch Hector: „Auch wenn ich dann eventuell nicht mehr dabei bin“
  • FC im Trainingslager Baumgart mit Schleifer-Drohung zum Start: „Jungs werden es weniger genießen“  
  • „Glück im Unglück“ Erstes FC-Training: Vier Neue dabei – aber Hector noch immer verletzt

Nachwuchsspieler im Profi-Training des 1. FC Köln dabei

Daher füllt Baumgart seine Trainingsgruppe wie gewohnt mit Talenten aus dem Nachwuchs auf. Am Dienstag durften Ricardo Henning (21), Oliver Issa Schmitt (21), Damion Downs (17), Winzent Suchanek (18) und Joshua Schwirten (20) Profi-Luft schnuppern.

Mittwochvormittag wartet am Geißbockheim eine weitere Trainingseinheit, bevor der FC am Abend (18 Uhr, live im EXPRESS.de-Ticker) für ein Testspiel beim Siegburger SV zu Gast ist. „Auch da wird der eine oder andere aus der U19 und U21 die Chance bekommen, sich zu präsentieren“, so Kessler.

1. FC Köln absolviert Testspiel beim Siegburger SV

Für die Partie beim Mittelrheinligisten sind noch Tickets verfügbar, bis zu 4.500 Fans können im Walter-Mundorf-Stadion dabei sein. Ob sie Anthony Modeste (33) bestaunen dürfen, wird sich zeigen. Der Sturm-Star musste die lockere Trainingseinheit am Dienstag mit Leistenproblemen vorzeitig abbrechen. „Mal gucken“, sagt Baumgart.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Gilt auch für Dejan Ljubicic (24) und Florian Kainz (29) – allerdings bezogen auf die Nationalmannschaft. Aktuell sind die beiden Ösis noch krank. Dejo wurde von Nationaltrainer Franco Foda (55) für die WM-Playoffs nominiert, könnte höchstens nachreisen. Kainz steht auf Abruf.

Aus dem FC-Nachwuchs sind in den kommenden Tagen folgende Jungs unterwegs: Schwirten, Meiko Sponsel (20, beide Deutschland U20), Philipp Wydra (19, Österreich U19), Emin Kujovic (17, Montenegro U19),
Rijad Smajic (17, Bosnien & Herzegowina U19), Alessandro Blazic (16), Fayssal Harchaoui (16) und Justin von der Hitz (15, alle Deutschland U16).

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.