Autounfall in Köln Fahrer schwer verletzt – Straße und Auffahrt derzeit gesperrt

Im Sport1-Doppelpass Nach Interesse vom 1. FC Köln – Jochen Saier spricht über möglichen Petersen-Abgang

Freiburg-Stürmer Nils Petersen jubelt mit Mitspieler Christian Günter.

Nils Petersen (links) traf bei seinem Startelf-Debüt für den SC Freiburg am 19. Februar 2022 gegen den FC Augsburg.

Kommt er zum 1. FC Köln? Beim Sport1-Doppelpass am Sonntag (20. Februar) sprach Jochen Saier, Sportvorstand vom SC Freiburg, über einen möglichen Abgang von Nils Petersen, der vom FC umworben wird.

Am Sonntagmorgen (20. Februar 2022) beim Sport1-Doppelpass war unter anderem Freiburgs Sportvorstand Jochen Saier (43) zu Gast. Zusammen mit den weiteren Gästen Tom Bartels (56) und Heiko Herrlich (50) sprach Moderator Florian König (54) nicht nur über die erfolgreiche Saison des SC Freiburg, sondern auch über Stürmer Nils Petersen (33), der am Samstag (19. Februar 2022) gegen den FC Augsburg traf und zuletzt das Interesse des 1. FC Köln und Steffen Baumgart (50) geweckt hat.

Jana Wosnitza (28), Kölner Fernsehmoderatorin, stellte im Doppelpass die „Szene der Woche“ vor, bei der Petersen bei seinem ersten Startelf-Einsatz in dieser Saison zum 1:0 gegen den FC Augsburg einköpfte. Es war das dritte Saisontor für den Mittelstürmer. Dabei zeigte der erfolgreichste Joker-Torschütze der Bundesliga, dass er auch gute Argumente für weitere Startelf-Einsätze hat. Insgesamt ist er mit 66 Treffern auch der Rekord-Torschütze der Freiburger, doch wie lange geht er noch für den SC Freiburg auf Torejagd?

Nils Petersen: „In nächster Zeit wird eine Entscheidung kommen“

Im Sommer läuft sein Vertrag aus, und der 1. FC Köln mit Erfolgstrainer Steffen Baumgart soll bei Petersen angefragt haben. „Sport1“ fragte den Freiburg-Stürmer nach dem Spiel, wo es für ihn in der neuen Saison weitergehen könnte.

Alles zum Thema Fußball-Bundesliga
  • DAZN Satte Preiserhöhung zur neuen Saison – hier kommt es für Fußballfans sogar noch härter
  • Trainer-Karussell Nach Pochettino-Abschied: Paris präsentiert PSG-Schreck als neuen Trainer
  • Kurioser Rekord für die Ewigkeit FC hat historische Bestmarke in der Bundesliga aufgestellt 
  • FC legt wieder los Tests, Trainer-Verstärkung, Baustelle: So läuft der Baumgart-Start
  • Bierpreise in Bundesliga-Stadien Aufsteiger übertrifft sogar Bayern München – FC im Mittelfeld
  • Bundesliga-Kommentar Klubs ohne Chance: Diesen Kampf kann die Liga nicht gewinnen
  • „Dann verabschieden wir uns von dem Spieler“ 14 FC-Verträge laufen aus: Bosse basteln neues Gehaltsgefüge
  • „Streben längere Zusammenarbeit an“ Der FC-Streich? Baumgart & Keller erklären Kölns neuen Trainer-Plan
  • Irre Bundesliga-Premiere Ex-Ultra neuer Hertha-Präsident – Erfolgs-Boss ohne Chance
  • Trainer-Verlängerung & Kader-Planung Das sagen Baumgart und Keller zum FC-Start

„Der Vertrag läuft aus und die Gespräche laufen. Der Verein wird mir nicht endgültig hinterherlaufen müssen. Wenn sie mir das Signal geben, dass sie eine endgültige Entscheidung brauchen, werde ich sie treffen“, so Petersen. Vielleicht sogar eine Entscheidung für den 1. FC Köln?

„Solange ich noch Zeit bekomme, bin ich natürlich auch dankbar. Einfach auch um es abzuwägen. Wenn man lange nicht mehr gespielt hat, fragt man sich schon, ob die anderen zu gut geworden sind. Wenn man sich dann selbst bestätigt, tut das schon gut. Man hat es noch, dieses Niveau für die Bundesliga. Man muss ganz ohne Emotionen entscheiden. Ich glaube, in nächster Zeit wird da schon eine Entscheidung kommen“, so Petersen weiter.

Jochen Saier über Nils Petersen: „Wenn er weitermacht, will er eine wichtige Rolle spielen“

Auch Sportvorstand Jochen Saier äußerte sich am Sonntag (20. Februar 2022) zu der Situation um Nils Petersen und empfiehlt ihm den nächsten Schritt. „Dass Nils im Strafraum ein ganz außergewöhnlicher Abschlussspieler ist, das wissen alle. Er muss aber insgesamt auch in einem Top-Zustand sein. Er hat auch lange Verletzungen gehabt in dem Jahr und hat sich ein bisschen schwergetan. Natürlich hat er ein bisschen mit Einsatzzeiten gehadert und muss für sich entscheiden, wie der nächste Schritt für ihn sein kann“, sagte Saier im Doppelpass.

Eine Entscheidung über einen Verbleib oder einen ablösefreien Abgang im kommenden Sommer soll bald fallen. „Er hat gesagt, wenn er weitermacht, will er auch eine wichtige Rolle spielen. Nichts wäre einfacher, als einfach seinen Vertrag zu verlängern. Das ist total löblich und hat mir auch total gefallen. Ich bin intensiv mit ihm im Austausch. Wir haben ihm keinen Druck gemacht und ihm gesagt, dass er eine gute Entscheidung für sich treffen soll und die wird in den nächsten Wochen auch getroffen werden.“

Für den Edel-Joker ist klar, dass er sich bei einem neuen Verein nicht mehr mit der Rolle des Einwechselspielers zufriedengeben will. FC-Trainer Steffen Baumgart, der schon Gespräche mit Petersen führte, sagt über Petersen: „Er ist für mich kein Joker, ich sehe ihn von der Qualität her schon anders.“ Die Wertschätzung von Baumgart dürfte dem 33-Jährigen zumindest gefallen! (mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.