Skurriler Fund im Supermarkt Rewe-Kunde plötzlich völlig perplex: „Ich habe Fragen“

Der Nutzer @te_poztlan teilt auf Twitter ein Foto von einer Rewe-Salatbar mit Cola-Dosen am 9. Dezember.

Ein Twitter-Nutzer, der sich „TePoztlan“ nennt, teilte das Foto einer ominösen Rewe-Salatbar mit skurrilem Inhalt. Der Supermarkt reagierte genial auf den Tweet.

Gesund ist auf jeden Fall anders: Ein Rewe-Kunde hat in einer Filiale einen skurrilen Fund in der Salatbar des Marktes machen müssen. Das Unternehmen reagierte auf Twitter genial. 

Wer sich gesund ernähren will, der kommt um das Obst- und Gemüseregal im Supermarkt eigentlich nicht herum. Alternativ bieten einige Supermarkt-Filialen auch sogenannte Salatbars an: Dort können Kunden ihren eigenen Salat zusammenstellen, haben die Wahl aus Eisberg-Salat, Eier-Salat, Blumenkohl-Salat, aus Dressings, Soßen, Croûtons – und müssen sich nicht gleich ganze Salatköpfe kaufen.

Ein Rewe-Kunde jedoch staunte nicht schlecht, als er zur Salatbar der Filiale ging: Denn statt knackigem Salat gab es hier nur ein weniger gesundes Produkt.

Der Twitter-User, der sich „TePoztlan“ nennt, teilte das Foto: Statt Gemüse, Salat und Dressing stapelten sich in der Salatbar, die er vorfand, nur Cola-Dosen über Cola-Dosen. Was ist da denn los?  Wie zum Hohn war darüber eine Tafel angebracht mit der Aufschrift: Frische Salatbar und dem Hinweis „Selbstbedienung“. Darunter prangt ein Aufkleber mit den Worten „Iss mehr Fast Food“. 

Alles zum Thema Ernährung
  • 57.000 Waren untersucht Das ist das umweltschädlichste Lebensmittel der Welt
  • Burger King startet Revolution Gäste müssen wichtige Frage beantworten – erst dann gibt's das Essen
  • Lebensmittelmotten bekämpfen Die besten Tipps & Methoden
  • „Hohe Anteile eines toxischen Stoffs“ Hype um Superfood: Gesund oder sogar gefährlich?
  • Fruchtfliegen loswerden Fruchtfliegenfalle selber machen mit Hausmitteln
  • Extreme Verwandlung Bekannter Kölner Anwalt sieht ganz anders aus – Fans machen sich Sorgen
  • Spargel einfrieren So bleibt er aromatisch und lecker
  • Große Studie Auch Hunde sollen vegan länger und gesünder leben
  • Regelung für Bäckereien Aufgepasst: Hier gibt's Ostermontag frische Brötchen
  • Andrea Berg „Will Hammer aussehen“: Schlager-Star hat 10 Kilo abgenommen – das ist der Grund

„Ich habe Fragen. Ist das jetzt fast Food? Faaast Food? Salat? Und wie bekomme ich 100 Gramm aus der Dose?“, fragte der Nutzer belustigt zu dem Foto. Und markierte das Unternehmen Rewe in dem Tweet.

Rewe wiederum reagierte genial auf das Foto: „Sich von Cola ernähren und trotzdem abends behaupten können, dass das Mittagessen nur ‚etwas Kleines von der Salatbar‘ war? Wir machen es möglich!“, antwortete das Unternehmen. Das Social-Media-Team nahm es jedenfalls ebenfalls mit Humor.

Zuletzt gab es vermehrt Lieferschwierigkeiten, auch im Lebensmittel-Einzelhandel. Vor allen Dingen Markenprodukte – darunter auch Coca-Cola – meldeten Probleme an.

Aber auch Marken wie Ferrero, Bahlsen, Lorenz und Mars. Allerdings rechnen die Unternehmen damit, dass sich die Lage im Laufe des Frühjahrs wieder entspannen könnte. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.