Live-Ticker Schwere Erdbeben erschüttern Türkei und Syrien: Bis zu 23 Millionen Menschen betroffen

„Kann Wunder bewirken“ Zarrella zaubert Lächeln hervor: Darum sollten wir alle „Gentlemenschen“ sein

Stefano Zarrella zaubert zwei Frauen in Köln ein Lächeln ins Gesicht.

Stefano Zarrella zaubert vor dem Weltnettigkeitstag am 13. November 2022 den Menschen in Köln ein Lächeln aufs Gesicht.

In Krisenzeiten das Lachen nicht zu verlernen, ist nicht immer einfach. Da hilft es sehr, wenn man gegenseitig freundlich zueinander ist. Daran soll der Weltnettigkeitstag (13. November 2022) erinnern. Stefano Zarrella ging dafür in Köln auf die Straße.

Zaubern Sie Ihren Lieben ein Lächeln ins Gesicht und seien Sie auch nett zu sich selbst! Gerade am Weltnettigkeitstag, der in diesem Jahr auf den Sonntag (13. November 2022) fällt! Dass Freundlichkeit ansteckend ist, hat nun auch eine Umfrage von Tictac herausgefunden: Demnach sind 80 Prozent der 5000 Befragten der Meinung, dass Menschen, die zu sich selbst nett sind, ihren Mitmenschen mit mehr Freundlichkeit begegnen.

Im Vorfeld des Weltnettigkeitstages ist Foodblogger Stefano Zarrella (31) in Köln auf die Straße gegangen und hat „Gentlemenschen“, also besonders nette Zeitgenossen, gesucht.

Stefano Zarrella über Kölns nette Menschen

„In Köln trifft man auf jeden Fall sehr viele nette Menschen. Ich habe auch das Gefühl, dass die Menschen hier richtige Frohnaturen sind. Aber nicht nur in Köln sind die Menschen sehr nett, überall in Deutschland findet man freundliche Menschen“, sagt der Influencer und angehende Schauspieler.

Alles zum Thema Giovanni Zarrella

Freundlichkeit in Krisenzeiten hält er für besonders wichtig, sagt Zarrella, der für Tictac einen „PR-Stunt“ durch die Kölner Altstadt machte und den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

„Meiner Meinung nach ist Freundlichkeit immer besonders wichtig, weil es so einfach ist, damit seinen Tag und den der Mitmenschen zu erfrischen. Es sind die kleinen Gesten wie ein Lächeln oder ein Kompliment, die den Tag nachhaltig positiv beeinflussen können und glücklich machen. Wenn man mal keinen guten Tag hat, kann ein nettes Wort von Freunden, Familie, aber auch von Fremden Wunder bewirken und es ist einfach immer schön, wenn Menschen achtsam miteinander sind, höflich und zuvorkommend“, sagt Zarrella.

Der Kölner betont: „Das ist immer auch ein Zeichen von Respekt und Achtung vor dem anderen. Genau das ist der positive Impact, den man in Zeiten wie diesen gerade besonders braucht und der alles ein Stück einfacher und leichter machen kann. Zusammenhalt und Freundlichkeit gehören auch immer zusammen.

Stefano Zarrella: Darum ist es leicht, freundlich zu sein

Aber ist das nicht furchtbar schwer, immer nett und freundlich, also ein „Gentlemensch“ zu sein? „Für mich ist es nicht wirklich schwer ein Gentlemensch zu sein - ich kenne das von meinen Eltern und bin damit groß geworden immer höflich zu sein und wir sind einfach schon immer eine sehr positive Familie“, sagt Zarrella.

Sein Rat: „Genau das ist auch mein Tipp: sich immer auf positive Dinge zu fokussieren und dankbar dafür zu sein, was wir haben. Mich stärken besonders solche Gedanken und stimmen mich grundsätzlich positiv, auch besonders an Tagen, an denen mal etwas schief läuft – denn negative Gedanken lohnen sich nie. Mehr als dieses kleine Geheimrezept braucht es eigentlich nicht.“

Zumal sich das irgendwann auch auszahlt, findet der kleine Bruder des ZDF-Stars Giovanni Zarrella (44). „Ich denke, es zahlt sich immer aus nett, korrekt und höflich zu sein. Eine nette Geste für andere, macht nicht nur unser Gegenüber glücklich, sondern vor allem jedes Mal auch uns selbst. Strahlst du jemanden an, wirst du sehr wahrscheinlich ein Lächeln zurückerhalten, dass auch dich wiederum noch positiver stimmt beziehungsweise noch weiter positiv beflügelt. Es ist wie ein Ping-Pong-Spiel – positiv und nett zu sein, steckt einfach auch andere an und das wieder einen selbst und so weiter ... Wenn man bereit ist seinen Mitmenschen etwas zu geben, wird man von ihnen und dem Leben Positives zurückbekommen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.