Große Trauer in Köln Karnevalslegende Hans Süper (†86) ist tot

Deutsche Charts Giovanni Zarrella triumphiert über Mega-Star – „Layla“ nach neun Wochen gestürzt

Jana Ina Zarrella, Moderatorin, und ihr Mann Giovanni Zarrella, Sänger, stehen auf dem gelben Teppich.

Giovanni Zarrella (hier mit seiner Frau Jana Ina bei einem PR-Event am 25. August 2022) ist auf Platz eins der Charts gesprungen.

Giovanni Zarrella ist mit seinem neuen Album an die Spitze der deutschen Album-Charts gesprungen. Auch bei den Singles gibt es eine neue Nummer eins. „Layla“ hat ausgedient.

Jede Woche freitags warten Musikerinnen und Musiker immer gespannt auf die neuen Top-100-Charts. Seit vielen Jahrzehnten wird so dokumentiert, welche Songs und welche Alben besonders populär sind.

Die GfK Entertainment aus Baden-Baden wertet im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie den Abverkauf physischer Tonträger als auch Downloads und Musik-Streamings aus.

Layla nach neun Wochen entthront – „Wildberry Lillet“ nun vorne

Bei der jüngsten Veröffentlichung am Freitag (26. August 2022) gab es gleich zwei Besonderheiten. Nach neun Wochen an der Spitze der Single-Charts ist „Layla“ von DJ Robin & Schürze nicht mehr Platz eins. Das auf Mallorca gefeierte, umstrittene Party-Lied fiel auf Rang drei zurück.

Alles zum Thema Giovanni Zarrella

Stattdessen stößt nun Nina Chuba (23) mit ihrem Song „Wildberry Lillet“ neu auf die Top-Position – einem Track, der Pop, Dancehall und Rap vereinigt. Das Lied „Nachts wach“ von den Produzenten Miksu und Macloud und dem Musiker makko stieg derweil wieder vom dritten auf den zweiten Platz.

In den Albumcharts steigen alle drei Top-Plätze neu ins Ranking ein. Und der Kölner Schlager-Star Giovanni Zarrella (44) hat es geschafft, mit seinem Album „Per sempre“, auf dem er internationale Hits neu auf Italienisch singt, ganz an die Spitze zu schießen.

Zarrella gelang es dabei, Superstar Madonna (64, „Finally Enough Love“) auf Platz zwei zu verweisen und die amerikanische Band Five Finger Death Punch („AfterLife“) auf Rang drei. Dahinter stehen dann Rammstein („Zeit“) und Andrea Berg (56, „Ich würd's wieder tun“).

Der Sprung an die Charts-Spitze bedeutet dem Kölner viel. „Ich weiß noch, wie es vor ein paar Jahren aussah. Da kam die Liste raus und ich habe auf die Top 10 geblickt, dann auf die Top 20, dann auf die Top 50 – meine Platte war nirgends zu finden“, sagte er EXPRESS.de.

Giovanni Zarrella: Glückwünsche von Maite Kelly und Beatrice Egli

Doch nun die Genugtuung. „Für jeden, der an sich glaubt und jeden, der an sich zweifelt. Diese 1 gehört uns allen“, schrieb er bei Instagram. „Weil ich auf der langen Reise beides war und bleibe. Der Giovanni, der an sich zweifelte. Der Giovanni, der an sich glaubte.“

Von seinen Kolleginnen und Kollegen gab es viele Gratulationen. Ben Zucker (39), Maite Kelly (42), Ramon Roselly (28) und Beatrice Egli (34) meldeten sich in den sozialen Netzwerken. Nino de Angelo (58) freute sich mit: „Du bist ein toller Sänger, Moderator und Künstler. Das hast du dir verdient“. (msw/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.