Nächster Rückruf bei Rewe Achtung bei beliebtem Tiefkühl-Produkt – es drohen gefährliche Reaktionen

„Let’s Dance“ 2022 Mitarbeiterin packt aus: Sie lüftet Geheimnis hinter den Kulissen

Riccardo Basile am 4. März 2022 mit Isabel Edvardsson bei „Let’s Dance“.

Riccardo Basile (hier am 4. März mit Isabel Edvardsson) hat eine Wahnsinns-Mähne. Bei einigen anderen „Let’s Dance“-Stars wird da allerdings nachgeholfen.

Die Chefin der Maske bei „Let’s Dance“ packt aus: Über Pannen beim Make-Up , ihre größten Ängste, die Arbeit mit den Teilnehmenden – und sie räumt mit einem Mysterium rund um Rúrik Gíslasons Haarpracht auf.

Sie ist ein echtes „Let’s Dance“-Urgestein: Krissi van der Viven. Doch kaum ein Fan dürfte sie überhaupt kennen – und das ist kein Wunder: Denn Krissi van der Viven agiert hinter den Kulissen der Show.

Seit zwölf Jahren kümmert sie sich als Chefin der Maske bei „Let’s Dance“ darum, die Kandidatinnen und Kandidaten für die Show hübsch zu machen. Sie ist sowohl verantwortlich für das Make-up, als auch für die Frisuren.

Jetzt war sie im „Let’s Dance“-Nähkästchentalk bei Instagram zu Gast und hat dort das eine oder andere Geheimnis verraten – unter anderem geht es um die Mähnen von Ex-Kicker Rúrik Gíslason (34) und Moderator Riccardo Basile (28).

Alles zum Thema Rurik Gislason

Aber der Reihe nach: Moderator Eric Schroth (32) möchte zunächst einmal von Krissi van der Viven wissen, wie sie das füllige Haarvolumen der Promis herbeizaubert.

„Extensions“, antwortet sie knapp. Und da gilt bei RTL und Krissi van der Viven offenbar das Motto: Nicht kleckern, sondern klotzen. „Wie viele Meter verbraucht ihr denn da pro Staffel?“, fragt Eric Schroth.

„Let’s Dance“ 2022: Masken-Chefin lüftet Geheimnis um Haare

Doch diese Fragen kann Krissi van der Viven gar nicht beantworten: „Ich wüsste gar nicht genau, wie viel Meter, weil es viele sind“, entgegnete sie lachend.

Beim Thema füllige Haaren kommt Eric Schroth offenbar sofort ein ehemaliger Sieger von „Let's Dance“ in den Sinn: Rúrik Gíslason. „Hat Rúrik auch Extensions drin?“, möchte er wissen.

Mit diesem Mysterium kann die Masken-Chefin sofort aufräumen: „Nein, Rúrik hat tolles Haar.“ Das gilt auch für den diesjährigen Kandidaten Riccardo Basile, der ebenfalls eine beeindruckend lange Mähne aufweist: „Der hat auch eigenes Haar.“

„Let’s Dance“ 2022: So aufwändig ist das Make-up

Natürlich geht es in dem Gespräch aber auch um das Thema Make-up. Und hier müssen die Kandidatinnen und Kandidaten offensichtlich ziemlich viel Geduld mitbringen.

„Es wird alles geschminkt. Nicht nur das Gesicht. Sondern auch der Hals, der Körper, die Beine. Bei uns ist alles mit Body Make-up“. Dafür nutzen Krissi van der Viven und ihr Team ein Spray.

Übrigens kümmert sich die Masken-Chefin natürlich nicht alleine um die Schönheit der Promis. Ihr Team besteht gleich aus 17 Leuten, wie sie ebenfalls verrät. (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.