„Schlag den Star“ Schockmoment: Robin Gosens bringt Kameramann bei Spiel in Gefahr 

Titel: Schlag den Star; Folge: 69; Ausstrahlungszeitraum bis: 2022-07-01; Person: Rúrik Gíslason; Robin Gosens; Copyright: ProSieben/Steffen Z Wolff; Fotograf: Steffen Z Wolff; Bildredakteur: Stephanie Bruchner; Dateiname: 2498951.psd;

In der heutigen Ausgabe von „Schlag den Star“ treten die beiden Fußballspieler Rúrik Gíslason und Robin Gosens gegeneinander an. 

Die beiden Fußballspieler Rúrik Gíslason und Robin Gosens lieferten sich gestern (2. Juli 2022) bei „Schlag den Star“ ein spannendes Duell. Bereits beim ersten Spiel sorgt Robin Gosens mit einem Schummler für Aufsehen - doch dabei bleibt es nicht. 

Das war definitiv kein Freundschaftsspiel: Die beiden Fußballspieler Rúrik Gíslason (34) und Robin Gosens (27) sind bei „Schlag den Star“ (2. Juli 2022, 20.15 Uhr, ProSieben) gegeneinander angetreten und kämpften um ein Preisgeld in Höhe von 100.000 Euro.  

Bereits das erste Spiel hat es in sich: Robin Gosens wird nämlich beim Mogeln erwischt - wenn auch unabsichtlich. Doch das ist nicht der einzige Aufreger des Abends, denn beim Spiel „Hammerwerfen“ wird es für einen der Kameraleute brenzlig. 

Schon im Vorfeld hatte der Isländer seinem Fußballkollegen eine deutliche Ansage gemacht. Diese ließ Robin Gosens aber nicht lange unkommentiert. 

„Schlag den Star“: Rúrik Gíslason macht Gegner Robin Gosens klare Ansage 

Alles zum Thema Rurik Gislason

„Wie ein altes isländisches Sprichwort sagt“, beginnt der ehemalige „Let's Dance“-Gewinner seine Kampfansage und sagt dann mit einem leichten Grinsen im Gesicht weiter: „Rúrik Gíslason gewinnt immer.“ 

Scheint, als müsse sich sein Gegner Robin Gosens für das Duell bei „Schlag den Star“ warm anziehen. Doch auch der deutsche Nationalspieler hat auf die Ansage des isländischen Ex-Fußballprofis einen Konter parat. 

„Auf dem Fußballplatz haben wir uns leider nie gegeneinander messen können“, erzählt der „Inter Mailand“-Spieler in einem Video auf dem offiziellen Account der ProSieben-Spielshow und fügt hinzu: „Dafür zeige ich Rúrik jetzt bei „Schlag den Star“, wo der Frosch die Locken hat.“

Schon vor der Sendung ist also klar: Die beiden Kontrahenten werden sich in der von Elton (51) moderierten Sendung nichts schenken.

Rúrik Gíslason gibt zögerliche Antwort auf Frage von Elton 

Rúrik Gíslason sollte schon vor ein paar Monaten bei „Schlag den Star“ antreten, doch seine Teilnahme an der Spielshow fiel wegen eines positiven Coronatests ins Wasser. 

Deshalb fragt Elton den Ex-Fußballspieler neugierig: „Hast du ein paar alte Folgen geguckt, um dich besser vorzubereiten.“ Bei der Beantwortung der Frage fehlen dem 34-Jährigen kurz die Worte.

Nach kurzem Zögern antwortet der Isländer dann mit einem „Ja“, klingt von seiner Antwort aber nicht besonders überzeugt. Ob der Fußballspieler bei dieser Frage eine kleine Notlüge eingelegt hat?  

Robin Gosens spricht über mögliche Teilnahme bei WM in Katar 

Dann kommt auch sein Kontrahent Robin Gosens die Treppe des Studios heruntergelaufen und wird dabei - wie auch zuvor schon sein Gegner - freudig von den Zuschauerinnen und Zuschauern empfangen.

Kurz darauf geht es auch schon ans Eingemachte: Denn Elton fragt den Fußballspieler, ob er dieses Jahr bei der WM in Katar dabei sei. Darauf hat der 27-Jährige eine vielversprechende Antwort. 

„Ich rechne mir ganz gute Chancen aus“, entgegnet Gosens der Frage von Elton. Viele seiner Fans würden dem „Inter Mailand“-Spieler eine Teilnahme bei der Fußballweltmeisterschaft sicher sehr gönnen. 

„Schlag den Star“: Robin Gosens schummelt beim ersten Spiel  

Nach der Begrüßung beider Kandidaten geht es dann auch los mit dem ersten Spiel: Auf einem kleinen Wagen, angetrieben von deren Händen, müssen die zwei Fußballspieler einen Parcours überwinden. Auf ihre Beinkraft können sie sich also nicht verlassen. 

Doch das Spiel gestaltet sich schwieriger als gedacht, dabei haben beide ihre ganz eigenen Probleme: Rúrik Gíslason scheint nämlich Schwierigkeiten mit der Unterscheidung von links und rechts zu haben: Immer wieder fragt er Moderator Elton nach der richtigen Richtung und erntet dafür den einen oder anderen Lacher im Publikum. 

„Schlag den Star“: Elton wird sauer, als Gosens die Regeln bricht 

Aber auch bei Robin Gosens will es einfach nicht rund laufen: Der Fußballspieler berührt nämlich in fast jedem Durchgang mit seinen Füßen den Boden - und das ist ein Regelbruch. 

Auch wenn Elton Gosens immer wieder ermahnt, scheint dieser einfach nicht seine Füße auf dem Wagen halten zu können und begeht somit einen Regelbruch - wenn auch unabsichtlich.

„Lass doch einfach die Füße oben“, sagt Elton irgendwann genervt, nachdem er dem 27-Jährigen zuvor einen Punkt abziehen musste. Schließlich entscheidet Rúrik Gíslason das erste Spiel für sich. Für Elton steht jetzt schon fest: „Das wird ein langer Abend mit euch!“

Das zweite Spiel, wo die beiden verschiedene Sportarten anhand von Bildern erkennen müssen, gewinnt der Isländer. Das dritte Spiel geht wiederum an Robin Gosens, somit steht nach Spiel drei unentschieden. 

„Schlag den Star“: Für Kameramann wird es beim Spiel gefährlich  

Beim nächsten Spiel zeigen die beiden Fußballer im wahrsten Sinne des Wortes, wo der Hammer hängt. Denn in Spiel fünf spielen die beiden „Hammerwerfen“. Spiel vier entschied Rúrik zuvor für sich. 

Nicht ohne Grund hat die Produktion für dieses Spiel ein Sicherheitsnetz aufgebaut, um den Hammer bei einem Wurf in die falsche Richtung abzufangen. Dennoch kommt es zu einer brenzligen Situation. 

Als Robin Gosens nämlich einen Hammer wirft, landet dieser gefährlich nahe neben einem der Kameraleute, der im letzten Moment noch zur Seite springt. Zum Glück bleibt er aber unversehrt. 

„Schlag den Star“: Robin Gosens entschuldigt sich bei Kameramann

Gosens entschuldigt sich sofort bei dem Mitarbeiter: „Pardon. Sorry, Leute. Es tut mir wirklich leid!“ Vielen Zuschauerinnen und Zuschauern fällt auf, dass im Hintergrund ein Team aus Sanitätern mit Krankenwagen bereitsteht - zum Glück kam dieses aber nicht zum Einsatz. 

Schließlich entscheidet Gosens trotz Fast-Unfall das Spiel für sich: Er wirft seinen Hammer sage und schreibe 28 Meter weit. 

„Schlag den Star“: Fans sind wegen häufiger Werbepausen sauer 

So spannend das Duell zwischen den beiden Fußballspielern auch ist, die Fans der ProSieben-Sendung sind vor allem von einer Sache genervt: den häufigen Werbepausen.

„Das Gute an ‚Schlag den Star‘ ist, dass man in den Werbepausen endlich Zeit hat, um ein Eigenheim zu bauen und weitläufige Ländereien anzulegen“, witzelt dieser Fan ironisch auf Twitter. Auch in anderen Tweets beschweren sich die Userinnen und User über die ständigen Werbepausen. 

„Schlag den Star“: Dieser Fußballspieler gewinnt die Show 

Auch wenn Rúrik Gíslason zu Beginn die Nase vorne hat, entscheidet Nationalspieler Robin Gosens in einem Geschicklichkeitsspiel die Show für sich und gewinnt „Schlag den Star“ mit 68:37 Punkten und darf sich über ein Preisgeld von 100.000 Euro freuen. 

Nach dem Duell macht sich bei Robin Gosens Erleichterung breit: „Ich fühle mich erleichtert. Es war ein harter Kampf. Ich habe heute Abend einen tollen Menschen und einen super Sportler kennengelernt. Dass das Glück etwas mehr auf meiner Seite war, freut mich. Ich kann mit dem Geld viel Gutes tun, mit meiner Stiftung.“

Weiter sagt der 27-Jährige: „Ich gucke auf einen Abend zurück, der ewig in Erinnerung bleiben wird. Vor allem, weil ich viel über mich selbst gelernt habe. Es ist viel Selbstkontrolle, ich musste viel in mich gehen, immer bei mir bleiben bei den Spielen. Das war eine ultrageile Erfahrung, die mir keiner mehr nimmt.“

In der nächsten „Schlag den Star“-Ausgabe am 23. Juli treten Motsi Mabuse und Laura Karasek gegeneinander an. 

Rúrik Gíslason nahm an der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ teil

Übrigens tritt der isländische Nationalspieler nicht zum ersten Mal in einer deutschen Show auf: Vergangenes Jahr nahm der 34-Jährige in der Tanzshow „Let's Dance“ teil.

Damals hätte es für den Ex-Fußballspieler nicht besser laufen können: Gemeinsam mit seiner Tanzpartnerin Renata Lusin (35) belegte er den ersten Platz und sicherte sich den Titel „Dancing Star 2021“. (jhd)  

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.